Kurzanleitung für die Verwendung des Cloud SQL Auth-Proxys

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie mithilfe des Cloud SQL Auth-Proxys von einer lokalen Testumgebung eine Verbindung zu Cloud SQL herstellen. Der Cloud SQL Auth-Proxy bietet sicheren Zugriff auf Ihre Cloud SQL-Instanz, ohne dass autorisierte Netzwerke erforderlich sind oder SSL konfiguriert werden muss. Mit dem Cloud SQL Auth-Proxy können Sie sicher eine Verbindung zu Ihrer Cloud SQL-Instanz herstellen.

Wenn Sie den Cloud SQL-Auth-Proxy für eine Produktionsumgebung einrichten möchten, ist diese Anleitung ungeeignet. Weitere Verbindungsoptionen für die Authentifizierung und Verwendung des Proxys finden Sie unter Verbindung mit dem Cloud SQL Auth-Proxy herstellen.

Projekt einrichten

Bevor Sie die Schritte in dieser Kurzanleitung ausführen, sollten Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Cloud-Konto an. Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.
  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für Ihr Projekt aktiviert ist.

  4. Sie müssen die Rolle „Cloud SQL-Client“ in Ihrem Nutzerkonto haben.

    Zur IAM-Seite

  5. Aktivieren Sie die Cloud SQL Admin API.

    Aktivieren Sie die API

Cloud SQL-Instanz erstellen

Bei dieser Vorgehensweise verwenden Sie die Cloud Console. Informationen zur Verwendung des gcloud-Befehlszeilentools, von cURL oder PowerShell finden Sie unter Instanzen erstellen.

  1. Wechseln Sie in der Google Cloud Console zur Seite Cloud SQL-Instanzen.

    Cloud SQL-Instanzen aufrufen

  2. Klicken Sie auf Instanz erstellen.
  3. Klicken Sie auf MySQL.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, die Compute API zu aktivieren, klicken Sie auf die Schaltfläche API aktivieren.
  5. Geben Sie unter Instanz-ID myinstance ein.
  6. Geben Sie ein Passwort für den Root-Nutzer ein.
  7. Übernehmen Sie für die anderen Felder die Standardwerte.
  8. Klicken Sie auf Erstellen.

    Sie werden zur Instanzliste zurückgeleitet. Sie können direkt auf die neue Instanz klicken, um die Details aufzurufen. Die Instanz steht aber erst zur Verfügung, wenn sie initialisiert und gestartet wurde.

    Hinweis: In diesem Beispiel wird die Instanz mit Standardeinstellungen erstellt, einschließlich einer öffentlichen IP-Adresse.

MySQL-Client installieren.

  1. Laden Sie MySQL Community Server für Ihre Plattform von der Downloadseite für MySQL Community Server herunter.
    Community Server enthält auch den MySQL-Client.
  2. Installieren Sie Community Server nach den Anweisungen auf der Downloadseite.

Weitere Informationen zur MySQL-Installation finden Sie unter MySQL installieren und aktualisieren.

Cloud SQL Auth-Proxy-Client auf dem lokalen Computer installieren

Welches Cloud SQL Auth-Proxy-Binärprogramm Sie herunterladen müssen, hängt davon ab, welches Betriebssystem Sie nutzen und ob darin ein 32-Bit- oder ein 64-Bit-Kernel verwendet wird. Auf neuerer Hardware wird meistens ein 64-Bit-Kernel verwendet. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob auf Ihrem Computer ein 32-Bit- oder 64-Bit-Kernel ausgeführt wird, verwenden Sie den Befehl name -a für Linux oder macOS. Für Windows finden Sie entsprechende Informationen in der Windows-Dokumentation.

Linux 64-Bit

  1. Laden Sie den Cloud SQL Auth-Proxy herunter:
    wget https://dl.google.com/cloudsql/cloud_sql_proxy.linux.amd64 -O cloud_sql_proxy
    
  2. Machen Sie den Cloud SQL Auth-Proxy ausführbar:
    chmod +x cloud_sql_proxy
    

Linux 32-Bit

  1. Laden Sie den Cloud SQL Auth-Proxy herunter:
    wget https://dl.google.com/cloudsql/cloud_sql_proxy.linux.386 -O cloud_sql_proxy
    
  2. Machen Sie den Cloud SQL Auth-Proxy ausführbar:
    chmod +x cloud_sql_proxy
    

macOS 64-Bit

  1. Laden Sie den Cloud SQL Auth-Proxy herunter:
    curl -o cloud_sql_proxy https://dl.google.com/cloudsql/cloud_sql_proxy.darwin.amd64
    
  2. Machen Sie den Cloud SQL Auth-Proxy ausführbar:
    chmod +x cloud_sql_proxy
    

macOS 32-Bit

  1. Laden Sie den Cloud SQL Auth-Proxy herunter:
    curl -o cloud_sql_proxy https://dl.google.com/cloudsql/cloud_sql_proxy.darwin.386
    
  2. Machen Sie den Cloud SQL Auth-Proxy ausführbar:
    chmod +x cloud_sql_proxy
    

Windows 64-Bit

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf https://dl.google.com/cloudsql/cloud_sql_proxy_x64.exe, wählen Sie Link speichern unter aus und laden Sie den Cloud SQL Auth-Proxy herunter. Benennen Sie die Datei in cloud_sql_proxy.exe um.

Windows 32-Bit

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf https://dl.google.com/cloudsql/cloud_sql_proxy_x86.exe, wählen Sie Link speichern unter aus und laden Sie den Cloud SQL Auth-Proxy herunter. Benennen Sie die Datei in cloud_sql_proxy.exe um.

Docker-Image des Cloud SQL Auth-Proxys

Der Einfachheit halber sind mehrere Container-Images, die den Cloud SQL Auth-Proxy enthalten, auf GitHub im Cloud SQL Auth-Proxy-Repository verfügbar. Mit folgendem Befehl können Sie das neueste Image mithilfe von Docker auf Ihren lokalen Computer übertragen:
docker pull gcr.io/cloudsql-docker/gce-proxy:1.19.1

Andere Betriebssysteme

Für andere Betriebssysteme, die hier nicht aufgeführt sind, können Sie den Cloud SQL Auth-Proxy aus der Quelle kompilieren.

Name der Instanzverbindung abrufen

  1. Wechseln Sie in der Google Cloud Console zur Seite Cloud SQL-Instanzen.

    Cloud SQL-Instanzen aufrufen

  2. Klicken Sie auf den Instanznamen, um die zugehörige Seite Übersicht zu öffnen.
  3. Kopieren Sie im Abschnitt Mit dieser Instanz verbinden den Verbindungsnamen. Der Verbindungsname hat das Format projectID:region:instanceID.

Cloud SQL Auth-Proxy starten

Starten Sie den Cloud SQL Auth-Proxy in einem eigenen Terminal, damit Sie die Ausgabe überwachen können. Ersetzen Sie INSTANCE_CONNECTION_NAME durch den Namen der Instanzverbindung, den Sie im vorherigen Schritt kopiert haben.

Verwenden Sie in Linux-Umgebungen den folgenden Befehl, um den Cloud SQL Auth-Proxy zu starten:

./cloud_sql_proxy -instances=INSTANCE_CONNECTION_NAME=tcp:3306

Verwenden Sie in PowerShell unter Windows den folgenden Befehl, um den Cloud SQL Auth-Proxy zu starten:

.\cloud_sql_proxy.exe -instances=INSTANCE_CONNECTION_NAME=tcp:3306

Es wird dann eine Meldung wie die folgende angezeigt:

Listening on 127.0.0.1:3306 for INSTANCE_CONNECTION_NAME
Ready for new connections

Verbindung zur Datenbank über den MySQL-Client herstellen

  1. Führen Sie in einem anderen Terminalfenster als dem, in dem Sie den Cloud SQL Auth-Proxy gestartet haben, den folgenden Befehl aus. Ersetzen Sie dabei USERNAME durch Ihren MySQL-Nutzernamen.
  2. mysql -u USERNAME -p --host 127.0.0.1 --port 3306
       

  3. Geben Sie bei der Eingabeaufforderung Enter password: das Passwort Ihres MySQL-Kontos ein.
  4. Prüfen Sie, ob die MySQL-Eingabeaufforderung angezeigt wird. Sie haben über den MySQL-Client eine Verbindung zu Ihrer Datenbank hergestellt.
  5. Kehren Sie zu dem Terminal zurück, über das Sie den Cloud SQL-Auth-Proxy gestartet haben. Es sollte eine Meldung ähnlich der folgenden angezeigt werden:
         New connection for INSTANCE_CONNECTION_NAME
         

Clean-up

  1. Wechseln Sie in der Google Cloud Console zur Seite Cloud SQL-Instanzen.

    Cloud SQL-Instanzen aufrufen

  2. Wählen Sie den Namen Ihrer Instanz aus, um die Seite Übersicht zu öffnen.
  3. Klicken Sie oben auf der Seite in der Symbolleiste auf Löschen.
  4. Geben Sie im Fenster Instanz löschen den Namen der Instanz ein und klicken Sie dann auf Löschen, um die Instanz zu löschen.

    Nach dem Löschen einer Instanz kann der Instanzname etwa 7 Tage lang nicht wiederverwendet werden.

Nächste Schritte