Erste Schritte mit der Service Management API

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie Ihre Entwicklungsumgebung für die Arbeit mit der Service Management API einrichten. Für die meisten praktischen Anwendungsfälle wird (zusätzlich zur Google Cloud Console) die Verwendung der gcloud-Befehlszeile empfohlen, um mit der Service Management API zu arbeiten. Für eine Programmierung unter Einbindung der Service Management API empfehlen wir eine unserer verfügbaren Clientbibliotheken. Befolgen Sie die unten stehende alternative Anleitung für die Einrichtung und den Befehl curl, um die API zu testen, ohne eine vollständige Entwicklungsumgebung für die Anwendung einrichten zu müssen.

Mit gcloud einrichten

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.

    Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich hier für ein neues Konto an.

  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Aktivieren Sie die Service Management API.

    Aktivieren Sie die API

  4. Installieren und initialisieren Sie das Cloud SDK.

Direkten API-Aufruf einrichten

In diesem Abschnitt werden die grundlegenden Schritte zum Einrichten Ihrer lokalen Umgebung und zum Testen der Service Management API mit dem curl-Befehl beschrieben. Diese Schritte richten sich an Entwickler, die unter Einbindung der Service Management API programmieren.

Ersteinrichtung

  1. Rufen Sie die Seite Dienstkonten in der Cloud Console auf.
    Weiter zur Seite "Dienstkonten".
  2. Klicken Sie auf Auswählen, um das Google Cloud-Projekt auszuwählen, das Sie für den Zugriff auf den Dienst verwenden möchten.
  3. Erstellen Sie ein Dienstkonto: Informationen zum Erstellen von Dienstkonten finden Sie unter Dienstkonten erstellen und verwalten. Das Dienstkonto benötigt die Rolle roles/servicemanagement.admin, um die Schritte dieser Anleitung umsetzen zu können. Informationen zum Zuweisen von Rollen für Dienstkonten finden Sie unter Dienstkonten Rollen zuweisen.
  4. Rufen Sie die Seite API-Anmeldedaten der Cloud Console auf.
    Weiter zur Seite API-Anmeldedaten.
  5. Erstellen Sie einen Dienstkontoschlüssel für Ihr neues Dienstkonto und laden Sie die JSON-Datei mit den Anmeldedaten auf Ihren lokalen Computer herunter. In den Beispielen dieses Leitfadens wird davon ausgegangen, dass der Dateipfad ~/credentials.json ist. Informationen zum Erstellen von Dienstkontoschlüsseln finden Sie unter Dienstkontoschlüssel erstellen und verwalten.
  6. Installieren Sie oauth2l auf Ihrem lokalen Gerät, um mit dem Google OAuth-System zu interagieren.

Mit curl testen

  1. Prüfen Sie zunächst Ihre Ersteinrichtung:

    $ oauth2l header --json ~/credentials.json cloud-platform
    
  2. Nach Beendigung des OAuth-Ablaufs müssten Sie eine Ausgabe ähnlich der folgenden sehen:

    Authorization: Bearer y29.xxxxxxx
    
  3. Definieren Sie ein geeignetes Shell-Alias zum Aufrufen der Google REST APIs:

    $ alias gcurl='curl -H "$(oauth2l header --json ~/credentials.json cloud-platform)" -H "Content-Type: application/json"'
    
  4. Versuchen Sie, öffentlich zugängliche Dienste aufzulisten:

    $ gcurl https://servicemanagement.googleapis.com/v1/services
    

    Wenn eine Liste der Dienste angezeigt wird, war die Einrichtung erfolgreich.

Weitere Informationen

Wenn Sie Cloud Endpoints nicht zum Erstellen eines verwalteten Dienstes verwenden, gehen Sie so vor:

  1. Folgen Sie den Schritten in Dienste erstellen und löschen, um eine Ressource für verwaltete Dienste auf oberster Ebene zu erstellen.
  2. Folgen Sie den Schritten unter Dienstkonfigurationen verwalten, um Dienstkonfigurationen zu senden, die vom Dienst verwendete Funktionen beschreiben.

  3. Informationen zum Bereitstellen Ihrer Dienstkonfigurationen finden Sie unter Dienstkonfigurationen bereitstellen.