Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.
Kurzanleitung: Nachrichten in Pub/Sub mit einer Clientbibliothek veröffentlichen und empfangen

Nachrichten in Pub/Sub mit einer Clientbibliothek veröffentlichen und empfangen

Mit dem Pub/Sub-Dienst können Anwendungen Nachrichten verlässlich, schnell und asynchron austauschen. Im Folgenden finden Sie die Ereignisabfolge:

  1. Ein Datenersteller veröffentlicht eine Nachricht in einem Pub/Sub-Thema.
  2. Ein Abonnentenclient erstellt ein Abo für dieses Thema und verwendet Nachrichten aus dem Abo.

Sie können eine Pub/Sub-Umgebung mit einer der folgenden Methoden einrichten: Google Cloud Console, Cloud Shell, Clientbibliotheken oder REST APIs. Auf dieser Seite werden die ersten Schritte zum Veröffentlichen von Nachrichten mit Pub/Sub mithilfe von Clientbibliotheken beschrieben.


Eine detaillierte Anleitung dazu finden Sie direkt in der Google Cloud Console. Klicken Sie dazu einfach auf Anleitung:

Anleitung


Die folgenden Abschnitte führen Sie durch dieselben Schritte wie das Klicken auf Anleitung.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Cloud-Konto an. Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.
  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für ein Projekt aktiviert ist.

  4. Cloud Pub/Sub API aktivieren.

    Aktivieren Sie die API

  5. Erstellen Sie ein Dienstkonto:

    1. Wechseln Sie in der Google Cloud Console zur Seite Dienstkonto erstellen.

      Zur Seite „Dienstkonto erstellen“
    2. Wählen Sie Ihr Projekt aus.
    3. Geben Sie im Feld Dienstkontoname einen Namen ein. Die Google Cloud Console füllt das Feld Dienstkonto-ID anhand dieses Namens aus.

      Geben Sie im Feld Dienstkontobeschreibung eine Beschreibung ein. Beispiel: Service account for quickstart.

    4. Klicken Sie auf Erstellen und fortfahren.
    5. Um Zugriff auf Ihr Projekt zu gewähren, weisen Sie Ihrem Dienstkonto die folgenden Rollen zu: Pub/Sub > Pub/Sub Admin .

      Wählen Sie in der Liste Rolle auswählen eine Rolle aus.

      Klicken Sie auf Weitere Rolle hinzufügen, um weitere Rollen hinzuzufügen.

    6. Klicken Sie auf Weiter.
    7. Klicken Sie auf Fertig, um das Erstellen des Dienstkontos abzuschließen.

      Schließen Sie das Browserfenster nicht. Sie verwenden es in der nächsten Aufgabe.

  6. Erstellen Sie einen Dienstkontoschlüssel:

    1. Klicken Sie in der Google Cloud Console auf die E-Mail-Adresse des von Ihnen erstellten Dienstkontos.
    2. Klicken Sie auf Schlüssel.
    3. Klicken Sie auf Schlüssel hinzufügen und dann auf Neuen Schlüssel erstellen.
    4. Klicken Sie auf Erstellen. Daraufhin wird eine JSON-Schlüsseldatei auf Ihren Computer heruntergeladen.
    5. Klicken Sie auf Schließen.
  7. Legen Sie für die Umgebungsvariable GOOGLE_APPLICATION_CREDENTIALS den Pfad der JSON-Datei fest, die Ihren Dienstkontoschlüssel enthält. Diese Variable gilt nur für Ihre aktuelle Shellsitzung. Wenn Sie eine neue Sitzung öffnen, müssen Sie die Variable noch einmal festlegen.

  8. Installieren und initialisieren Sie Google Cloud CLI.
  9. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  10. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für ein Projekt aktiviert ist.

  11. Cloud Pub/Sub API aktivieren.

    Aktivieren Sie die API

  12. Erstellen Sie ein Dienstkonto:

    1. Wechseln Sie in der Google Cloud Console zur Seite Dienstkonto erstellen.

      Zur Seite „Dienstkonto erstellen“
    2. Wählen Sie Ihr Projekt aus.
    3. Geben Sie im Feld Dienstkontoname einen Namen ein. Die Google Cloud Console füllt das Feld Dienstkonto-ID anhand dieses Namens aus.

      Geben Sie im Feld Dienstkontobeschreibung eine Beschreibung ein. Beispiel: Service account for quickstart.

    4. Klicken Sie auf Erstellen und fortfahren.
    5. Um Zugriff auf Ihr Projekt zu gewähren, weisen Sie Ihrem Dienstkonto die folgenden Rollen zu: Pub/Sub > Pub/Sub Admin .

      Wählen Sie in der Liste Rolle auswählen eine Rolle aus.

      Klicken Sie auf Weitere Rolle hinzufügen, um weitere Rollen hinzuzufügen.

    6. Klicken Sie auf Weiter.
    7. Klicken Sie auf Fertig, um das Erstellen des Dienstkontos abzuschließen.

      Schließen Sie das Browserfenster nicht. Sie verwenden es in der nächsten Aufgabe.

  13. Erstellen Sie einen Dienstkontoschlüssel:

    1. Klicken Sie in der Google Cloud Console auf die E-Mail-Adresse des von Ihnen erstellten Dienstkontos.
    2. Klicken Sie auf Schlüssel.
    3. Klicken Sie auf Schlüssel hinzufügen und dann auf Neuen Schlüssel erstellen.
    4. Klicken Sie auf Erstellen. Daraufhin wird eine JSON-Schlüsseldatei auf Ihren Computer heruntergeladen.
    5. Klicken Sie auf Schließen.
  14. Legen Sie für die Umgebungsvariable GOOGLE_APPLICATION_CREDENTIALS den Pfad der JSON-Datei fest, die Ihren Dienstkontoschlüssel enthält. Diese Variable gilt nur für Ihre aktuelle Shellsitzung. Wenn Sie eine neue Sitzung öffnen, müssen Sie die Variable noch einmal festlegen.

  15. Installieren und initialisieren Sie Google Cloud CLI.

Clientbibliotheken installieren

Die folgenden Beispiele zeigen, wie Sie die Clientbibliotheken installieren:

Python

Weitere Informationen zur Einrichtung der Python-Entwicklungsumgebung finden Sie im Einrichtungshandbuch für die Python-Entwicklungsumgebung.

# ensure that you are using virtualenv
# as described in the python dev setup guide

pip install --upgrade google-cloud-pubsub

C++

Weitere Informationen zum Installieren der C++-Bibliothek finden Sie im GitHub-README.

C#

Install-Package Google.Cloud.PubSub.V1 -Pre

Go

go get cloud.google.com/go/pubsub

Java

Wenn Sie Maven verwenden, fügen Sie Ihrer Datei pom.xml den folgenden Code hinzu. Weitere Informationen zu BOMs finden Sie unter The Google Cloud Platform Libraries BOM.

<dependencyManagement>
  <dependencies>
    <dependency>
      <groupId>com.google.cloud</groupId>
      <artifactId>libraries-bom</artifactId>
      <version>26.1.2</version>
      <type>pom</type>
      <scope>import</scope>
    </dependency>
  </dependencies>
</dependencyManagement>

<dependencies>
  <dependency>
    <groupId>com.google.cloud</groupId>
    <artifactId>google-cloud-pubsub</artifactId>
  </dependency>

</dependencies>

Wenn Sie Gradle verwenden, fügen Sie den Abhängigkeiten Folgendes hinzu:

implementation platform('com.google.cloud:libraries-bom:26.1.2')

implementation 'com.google.cloud:google-cloud-pubsub'

Wenn Sie sbt nutzen, fügen Sie den Abhängigkeiten Folgendes hinzu:

libraryDependencies += "com.google.cloud" % "google-cloud-pubsub" % "1.120.16"

Wenn Sie Visual Studio Code, IntelliJ oder Eclipse verwenden, können Sie Ihrem Projekt mithilfe der folgenden IDE-Plug-ins Clientbibliotheken hinzufügen:

Diese Plug-ins bieten zusätzliche Funktionen wie die Schlüsselverwaltung für Dienstkonten. Einzelheiten finden Sie in der Dokumentation der einzelnen Plug-ins.

Node.js

npm install --save @google-cloud/pubsub

PHP

composer require google/cloud-pubsub

Ruby

gem install google-cloud-pubsub

Themen und Abos erstellen

Nachdem Sie ein Thema erstellt haben, können Sie es abonnieren oder Nachrichten für das Thema veröffentlichen.

Verwenden Sie den Befehl gcloud pubsub topics create, um ein Thema zu erstellen:

gcloud pubsub topics create my-topic

Verwenden Sie den Befehl gcloud pubsub subscriptions create, um ein Abo zu erstellen. Nur Nachrichten, die nach dem Erstellen des Abos für das Thema veröffentlicht wurden, sind für Abonnentenanwendungen verfügbar.

gcloud pubsub subscriptions create my-sub --topic my-topic

Weitere Informationen zur Benennung von Themen und Abos finden Sie unter Ressourcennamen.

Nachrichten veröffentlichen

Verwenden Sie in den folgenden Beispielen my-topic als Themen-ID.

Python

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Python in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Python API.

from google.cloud import pubsub_v1

# TODO(developer)
# project_id = "your-project-id"
# topic_id = "your-topic-id"

publisher = pubsub_v1.PublisherClient()
# The `topic_path` method creates a fully qualified identifier
# in the form `projects/{project_id}/topics/{topic_id}`
topic_path = publisher.topic_path(project_id, topic_id)

for n in range(1, 10):
    data_str = f"Message number {n}"
    # Data must be a bytestring
    data = data_str.encode("utf-8")
    # When you publish a message, the client returns a future.
    future = publisher.publish(topic_path, data)
    print(future.result())

print(f"Published messages to {topic_path}.")

C++

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für C++ in der Kurzanleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub C++ API.

#include "google/cloud/pubsub/publisher.h"
#include <iostream>
#include <stdexcept>

int main(int argc, char* argv[]) try {
  if (argc != 3) {
    std::cerr << "Usage: " << argv[0] << " <project-id> <topic-id>\n";
    return 1;
  }

  std::string const project_id = argv[1];
  std::string const topic_id = argv[2];

  // Create a namespace alias to make the code easier to read.
  namespace pubsub = ::google::cloud::pubsub;
  auto publisher = pubsub::Publisher(
      pubsub::MakePublisherConnection(pubsub::Topic(project_id, topic_id)));
  auto id =
      publisher
          .Publish(pubsub::MessageBuilder{}.SetData("Hello World!").Build())
          .get();
  if (!id) throw std::runtime_error(id.status().message());
  std::cout << "Hello World published with id=" << *id << "\n";

  return 0;
} catch (std::exception const& ex) {
  std::cerr << "Standard exception raised: " << ex.what() << "\n";
  return 1;
}

C#

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für C# in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub C# API.


using Google.Cloud.PubSub.V1;
using System;
using System.Collections.Generic;
using System.Linq;
using System.Threading;
using System.Threading.Tasks;

public class PublishMessagesAsyncSample
{
    public async Task<int> PublishMessagesAsync(string projectId, string topicId, IEnumerable<string> messageTexts)
    {
        TopicName topicName = TopicName.FromProjectTopic(projectId, topicId);
        PublisherClient publisher = await PublisherClient.CreateAsync(topicName);

        int publishedMessageCount = 0;
        var publishTasks = messageTexts.Select(async text =>
        {
            try
            {
                string message = await publisher.PublishAsync(text);
                Console.WriteLine($"Published message {message}");
                Interlocked.Increment(ref publishedMessageCount);
            }
            catch (Exception exception)
            {
                Console.WriteLine($"An error ocurred when publishing message {text}: {exception.Message}");
            }
        });
        await Task.WhenAll(publishTasks);
        return publishedMessageCount;
    }
}

Einfach loslegen (Go)

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Go in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Go API.

import (
	"context"
	"fmt"
	"io"

	"cloud.google.com/go/pubsub"
)

func publish(w io.Writer, projectID, topicID, msg string) error {
	// projectID := "my-project-id"
	// topicID := "my-topic"
	// msg := "Hello World"
	ctx := context.Background()
	client, err := pubsub.NewClient(ctx, projectID)
	if err != nil {
		return fmt.Errorf("pubsub: NewClient: %v", err)
	}
	defer client.Close()

	t := client.Topic(topicID)
	result := t.Publish(ctx, &pubsub.Message{
		Data: []byte(msg),
	})
	// Block until the result is returned and a server-generated
	// ID is returned for the published message.
	id, err := result.Get(ctx)
	if err != nil {
		return fmt.Errorf("pubsub: result.Get: %v", err)
	}
	fmt.Fprintf(w, "Published a message; msg ID: %v\n", id)
	return nil
}

Java

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Java in der Kurzanleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Java API.


import com.google.api.core.ApiFuture;
import com.google.cloud.pubsub.v1.Publisher;
import com.google.protobuf.ByteString;
import com.google.pubsub.v1.PubsubMessage;
import com.google.pubsub.v1.TopicName;
import java.io.IOException;
import java.util.concurrent.ExecutionException;
import java.util.concurrent.TimeUnit;

public class PublisherExample {
  public static void main(String... args) throws Exception {
    // TODO(developer): Replace these variables before running the sample.
    String projectId = "your-project-id";
    String topicId = "your-topic-id";

    publisherExample(projectId, topicId);
  }

  public static void publisherExample(String projectId, String topicId)
      throws IOException, ExecutionException, InterruptedException {
    TopicName topicName = TopicName.of(projectId, topicId);

    Publisher publisher = null;
    try {
      // Create a publisher instance with default settings bound to the topic
      publisher = Publisher.newBuilder(topicName).build();

      String message = "Hello World!";
      ByteString data = ByteString.copyFromUtf8(message);
      PubsubMessage pubsubMessage = PubsubMessage.newBuilder().setData(data).build();

      // Once published, returns a server-assigned message id (unique within the topic)
      ApiFuture<String> messageIdFuture = publisher.publish(pubsubMessage);
      String messageId = messageIdFuture.get();
      System.out.println("Published message ID: " + messageId);
    } finally {
      if (publisher != null) {
        // When finished with the publisher, shutdown to free up resources.
        publisher.shutdown();
        publisher.awaitTermination(1, TimeUnit.MINUTES);
      }
    }
  }
}

Node.js

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für PHP in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Node.js API.

/**
 * TODO(developer): Uncomment these variables before running the sample.
 */
// const topicNameOrId = 'YOUR_TOPIC_NAME_OR_ID';
// const data = JSON.stringify({foo: 'bar'});

// Imports the Google Cloud client library
const {PubSub} = require('@google-cloud/pubsub');

// Creates a client; cache this for further use
const pubSubClient = new PubSub();

async function publishMessage() {
  // Publishes the message as a string, e.g. "Hello, world!" or JSON.stringify(someObject)
  const dataBuffer = Buffer.from(data);

  try {
    const messageId = await pubSubClient
      .topic(topicNameOrId)
      .publishMessage({data: dataBuffer});
    console.log(`Message ${messageId} published.`);
  } catch (error) {
    console.error(`Received error while publishing: ${error.message}`);
    process.exitCode = 1;
  }
}

publishMessage();

PHP

Folgen Sie der Einrichtungsanleitung für PHP unter Schnellstart: Clientbibliotheken verwenden, bevor Sie dieses Beispiel ausprobieren. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub PHP API.

use Google\Cloud\PubSub\MessageBuilder;
use Google\Cloud\PubSub\PubSubClient;

/**
 * Publishes a message for a Pub/Sub topic.
 *
 * @param string $projectId  The Google project ID.
 * @param string $topicName  The Pub/Sub topic name.
 * @param string $message  The message to publish.
 */
function publish_message($projectId, $topicName, $message)
{
    $pubsub = new PubSubClient([
        'projectId' => $projectId,
    ]);

    $topic = $pubsub->topic($topicName);
    $topic->publish((new MessageBuilder)->setData($message)->build());

    print('Message published' . PHP_EOL);
}

Ruby

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Ruby in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Ruby API.

# topic_id = "your-topic-id"
require "google/cloud/pubsub"

pubsub = Google::Cloud::Pubsub.new

topic = pubsub.topic topic_id
topic.publish "This is a test message."

puts "Message published."

Nachrichten erhalten

Richten Sie einen Abonnenten ein, um die soeben veröffentlichten Nachrichten abzurufen. Jeder Abonnent muss die einzelnen Nachrichten innerhalb eines konfigurierbaren Zeitfensters bestätigen. Unbestätigte Nachrichten werden noch einmal zugestellt. Beachten Sie, dass Pub/Sub eine Nachricht mehrmals liefert, um sicherzustellen, dass alle Nachrichten mindestens einmal zu einem Abonnenten gelangen.

Verwenden Sie in den folgenden Beispielen my-sub für Ihre Abo-ID.

Python

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Python in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zu Pub/Sub Python API.

from concurrent.futures import TimeoutError
from google.cloud import pubsub_v1

# TODO(developer)
# project_id = "your-project-id"
# subscription_id = "your-subscription-id"
# Number of seconds the subscriber should listen for messages
# timeout = 5.0

subscriber = pubsub_v1.SubscriberClient()
# The `subscription_path` method creates a fully qualified identifier
# in the form `projects/{project_id}/subscriptions/{subscription_id}`
subscription_path = subscriber.subscription_path(project_id, subscription_id)

def callback(message: pubsub_v1.subscriber.message.Message) -> None:
    print(f"Received {message}.")
    message.ack()

streaming_pull_future = subscriber.subscribe(subscription_path, callback=callback)
print(f"Listening for messages on {subscription_path}..\n")

# Wrap subscriber in a 'with' block to automatically call close() when done.
with subscriber:
    try:
        # When `timeout` is not set, result() will block indefinitely,
        # unless an exception is encountered first.
        streaming_pull_future.result(timeout=timeout)
    except TimeoutError:
        streaming_pull_future.cancel()  # Trigger the shutdown.
        streaming_pull_future.result()  # Block until the shutdown is complete.

C++

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für C++ in der Kurzanleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub C++ API.

namespace pubsub = ::google::cloud::pubsub;
auto sample = [](pubsub::Subscriber subscriber) {
  return subscriber.Subscribe(
      [&](pubsub::Message const& m, pubsub::AckHandler h) {
        std::cout << "Received message " << m << "\n";
        std::move(h).ack();
        PleaseIgnoreThisSimplifiesTestingTheSamples();
      });
};

C#

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für C# in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub C# API.


using Google.Cloud.PubSub.V1;
using System;
using System.Linq;
using System.Threading;
using System.Threading.Tasks;

public class PullMessagesAsyncSample
{
    public async Task<int> PullMessagesAsync(string projectId, string subscriptionId, bool acknowledge)
    {
        SubscriptionName subscriptionName = SubscriptionName.FromProjectSubscription(projectId, subscriptionId);
        SubscriberClient subscriber = await SubscriberClient.CreateAsync(subscriptionName);
        // SubscriberClient runs your message handle function on multiple
        // threads to maximize throughput.
        int messageCount = 0;
        Task startTask = subscriber.StartAsync((PubsubMessage message, CancellationToken cancel) =>
        {
            string text = System.Text.Encoding.UTF8.GetString(message.Data.ToArray());
            Console.WriteLine($"Message {message.MessageId}: {text}");
            Interlocked.Increment(ref messageCount);
            return Task.FromResult(acknowledge ? SubscriberClient.Reply.Ack : SubscriberClient.Reply.Nack);
        });
        // Run for 5 seconds.
        await Task.Delay(5000);
        await subscriber.StopAsync(CancellationToken.None);
        // Lets make sure that the start task finished successfully after the call to stop.
        await startTask;
        return messageCount;
    }
}

Einfach loslegen (Go)

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Go in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Go API.

import (
	"context"
	"fmt"
	"io"
	"sync/atomic"
	"time"

	"cloud.google.com/go/pubsub"
)

func pullMsgs(w io.Writer, projectID, subID string) error {
	// projectID := "my-project-id"
	// subID := "my-sub"
	ctx := context.Background()
	client, err := pubsub.NewClient(ctx, projectID)
	if err != nil {
		return fmt.Errorf("pubsub.NewClient: %v", err)
	}
	defer client.Close()

	sub := client.Subscription(subID)

	// Receive messages for 10 seconds, which simplifies testing.
	// Comment this out in production, since `Receive` should
	// be used as a long running operation.
	ctx, cancel := context.WithTimeout(ctx, 10*time.Second)
	defer cancel()

	var received int32
	err = sub.Receive(ctx, func(_ context.Context, msg *pubsub.Message) {
		fmt.Fprintf(w, "Got message: %q\n", string(msg.Data))
		atomic.AddInt32(&received, 1)
		msg.Ack()
	})
	if err != nil {
		return fmt.Errorf("sub.Receive: %v", err)
	}
	fmt.Fprintf(w, "Received %d messages\n", received)

	return nil
}

Java

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Java in der Kurzanleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Java API.


import com.google.cloud.pubsub.v1.AckReplyConsumer;
import com.google.cloud.pubsub.v1.MessageReceiver;
import com.google.cloud.pubsub.v1.Subscriber;
import com.google.pubsub.v1.ProjectSubscriptionName;
import com.google.pubsub.v1.PubsubMessage;
import java.util.concurrent.TimeUnit;
import java.util.concurrent.TimeoutException;

public class SubscribeAsyncExample {
  public static void main(String... args) throws Exception {
    // TODO(developer): Replace these variables before running the sample.
    String projectId = "your-project-id";
    String subscriptionId = "your-subscription-id";

    subscribeAsyncExample(projectId, subscriptionId);
  }

  public static void subscribeAsyncExample(String projectId, String subscriptionId) {
    ProjectSubscriptionName subscriptionName =
        ProjectSubscriptionName.of(projectId, subscriptionId);

    // Instantiate an asynchronous message receiver.
    MessageReceiver receiver =
        (PubsubMessage message, AckReplyConsumer consumer) -> {
          // Handle incoming message, then ack the received message.
          System.out.println("Id: " + message.getMessageId());
          System.out.println("Data: " + message.getData().toStringUtf8());
          consumer.ack();
        };

    Subscriber subscriber = null;
    try {
      subscriber = Subscriber.newBuilder(subscriptionName, receiver).build();
      // Start the subscriber.
      subscriber.startAsync().awaitRunning();
      System.out.printf("Listening for messages on %s:\n", subscriptionName.toString());
      // Allow the subscriber to run for 30s unless an unrecoverable error occurs.
      subscriber.awaitTerminated(30, TimeUnit.SECONDS);
    } catch (TimeoutException timeoutException) {
      // Shut down the subscriber after 30s. Stop receiving messages.
      subscriber.stopAsync();
    }
  }
}

Node.js

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für PHP in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Node.js API.

/**
 * TODO(developer): Uncomment these variables before running the sample.
 */
// const subscriptionNameOrId = 'YOUR_SUBSCRIPTION_NAME_OR_ID';
// const timeout = 60;

// Imports the Google Cloud client library
const {PubSub} = require('@google-cloud/pubsub');

// Creates a client; cache this for further use
const pubSubClient = new PubSub();

function listenForMessages() {
  // References an existing subscription
  const subscription = pubSubClient.subscription(subscriptionNameOrId);

  // Create an event handler to handle messages
  let messageCount = 0;
  const messageHandler = message => {
    console.log(`Received message ${message.id}:`);
    console.log(`\tData: ${message.data}`);
    console.log(`\tAttributes: ${message.attributes}`);
    messageCount += 1;

    // "Ack" (acknowledge receipt of) the message
    message.ack();
  };

  // Listen for new messages until timeout is hit
  subscription.on('message', messageHandler);

  setTimeout(() => {
    subscription.removeListener('message', messageHandler);
    console.log(`${messageCount} message(s) received.`);
  }, timeout * 1000);
}

listenForMessages();

PHP

Folgen Sie der Einrichtungsanleitung für PHP unter Schnellstart: Clientbibliotheken verwenden, bevor Sie dieses Beispiel ausprobieren. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub PHP API.

use Google\Cloud\PubSub\PubSubClient;

/**
 * Pulls all Pub/Sub messages for a subscription.
 *
 * @param string $projectId  The Google project ID.
 * @param string $subscriptionName  The Pub/Sub subscription name.
 */
function pull_messages($projectId, $subscriptionName)
{
    $pubsub = new PubSubClient([
        'projectId' => $projectId,
    ]);
    $subscription = $pubsub->subscription($subscriptionName);
    foreach ($subscription->pull() as $message) {
        printf('Message: %s' . PHP_EOL, $message->data());
        // Acknowledge the Pub/Sub message has been received, so it will not be pulled multiple times.
        $subscription->acknowledge($message);
    }
}

Ruby

Bevor Sie dieses Beispiel testen, folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Ruby in der Schnellstart-Anleitung: Clientbibliotheken verwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Pub/Sub Ruby API.

# subscription_id = "your-subscription-id"
require "google/cloud/pubsub"

pubsub = Google::Cloud::Pubsub.new

subscription = pubsub.subscription subscription_id
subscriber   = subscription.listen do |received_message|
  puts "Received message: #{received_message.data}"
  received_message.acknowledge!
end

subscriber.start
# Let the main thread sleep for 60 seconds so the thread for listening
# messages does not quit
sleep 60
subscriber.stop.wait!

Wie ist es gelaufen?

Bereinigen (optional)

Wenn Sie vermeiden möchten, dass Ihrem Google Cloud Platform-Konto die in dieser Anleitung verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden, können Sie das Thema und das Abo über die Befehlszeile löschen.

  gcloud pubsub subscriptions delete my-sub
  gcloud pubsub topics delete my-topic

Nächste Schritte