Cloud Firestore im Datastore-Modus über die Console verwalten

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie Entitäten, Indexe und Statistiken für Daten, die Ihre Anwendung in Ihrer Datenbank speichert, aufrufen und verwalten. Außerdem wird dargestellt, wie Sie Cloud Datastore Admin-Zugriff und Cloud Datastore-Schreibvorgänge aktivieren oder deaktivieren. Sie können diese Einstellungen auf der Seite Cloud Datastore in der Google Cloud Platform Console festlegen.

Cloud Datastore-Statistiken anzeigen

Gehen Sie zum Cloud Datastore-Dashboard, um Daten für die Entitäten in Ihrer Anwendung sowie Statistiken für die integrierten und zusammengesetzten Indexe aufzurufen.

Zur Seite "Cloud Datastore-Dashboard"

Das Dashboard sollte so aussehen:

Datastore-Dashboard

Weitere Informationen zu den Statistiken auf dieser Seite finden Sie unter Statistiken in der Console ansehen.

Indexe anzeigen

Gehen Sie zur Seite Indexe, um eine Tabelle der Indexe Ihrer Anwendung zu sehen.

Zur Seite "Indexe"

Für jeden Index sollte dessen Status angezeigt werden, beispielsweise ob er zur Verwendung durch Ihre Anwendung bereit ist. Außerdem sollten Sie den Speicherplatz sehen, der von dem Index belegt wird, sowie die Anzahl von Einträgen in jedem Index.

Entitäten aufrufen

Rufen Sie die Seite Entitäten auf, um die Entitäten, die Ihre Anwendung in der Datenbank gespeichert hat, anzeigen zu lassen.

Zur Seite "Entitäten"

Hier sollten Sie dies sehen:

Seite

Auf dieser Seite können Sie auch Entitäten erstellen, aktualisieren, löschen und abfragen. Weitere Informationen dazu finden Sie im Schnellstart.

Datenbankschreibvorgänge aktivieren oder deaktivieren

Normalerweise sollten Schreibvorgänge vor einer Wiederherstellung deaktiviert werden. Dadurch werden Konflikte zwischen der Wiederherstellung und neu in die Datenbank geschriebenen Daten vermieden.

Durch das Deaktivieren von Schreibvorgängen wird verhindert, dass Entitäten geändert werden, z. B. durch:

  • Den Cloud Datastore-Betrachter
  • Anwendungen, die die Cloud Datastore API verwenden

So aktivieren oder deaktivieren Sie Schreibvorgänge:

  1. Rufen Sie die Seite Admin auf.

    Weiter zur Admin-Seite

  2. Klicken Sie auf Schreibvorgänge aktivieren, um Schreibvorgänge zu aktivieren bzw. auf Schreibvorgänge deaktivieren, um sie zu deaktivieren. Der Schaltflächentext variiert je nach Status des Projekts.

Cloud Datastore Admin (verworfen)

In Cloud Datastore konnte zuvor das optionale Modul Cloud Datastore Admin mit Bulk-Lösch- und Sicherungsfeatures aktiviert werden. Cloud Datastore Admin wurde durch zuverlässigere Alternativen ersetzt:

Wenn Sie zuvor Cloud Datastore Admin aktiviert haben, können Sie weiterhin auf das Modul zugreifen. Wenn Sie Cloud Datastore Admin deaktivieren, können Sie das Modul nicht wieder aktivieren.

Cloud Datastore Admin-Zugriff deaktivieren:

  1. Rufen Sie die Seite Admin auf.
    Zur Seite "Admin"

  2. Klicken Sie auf Datastore Admin deaktivieren.

Warnungen zur Verwendung von Cloud Datastore Admin-Features

  • Bei Kopier-, Lösch- und Sicherungsvorgängen werden neueste Updates möglicherweise nicht berücksichtigt.
  • Alle Cloud Datastore Admin-Vorgänge erfolgen innerhalb Ihrer Anwendung und werden somit auf Ihr Kontingent angerechnet.
  • Es wird dringend empfohlen, Schreibvorgänge während einer Sicherung oder Wiederherstellung zu deaktivieren.
  • Vorhandene Entitäten mit denselben Schlüsseln werden während eines Kopier-/Wiederherstellungsvorgangs überschrieben. Wenn Kopier-/Wiederherstellungsvorgänge mehrmals ausgeführt werden, werden keine Duplikate erstellt. Kopier-/Wiederherstellungsvorgänge löschen keine zusätzlichen Daten.
  • Wenn Sie eine nicht standardmäßige Warteschlange für die Sicherung/Wiederherstellung verwenden, können Sie nur das Ziel ah-builtin-python-bundle in queue.yaml angeben. Es können keine anderen Ziele verwendet werden.

Cloud Datastore Admin-Ressourcennutzung ansehen

Wenn Sie einen Cloud Datastore Admin-Job ausführen, führen Sie genau genommen einen zugrunde liegenden MapReduce-Job aus. MapReduce-Jobs führen dazu, dass die Stunden der Front-End-Instanznutzung auf die Speichervorgänge und -nutzung aufgeschlagen werden.

So zeigen Sie die Ressourcennutzung an:

  1. Wechseln Sie in der GCP Console zur Seite App Engine.

    Zur Seite "App Engine"

  2. Wählen Sie in den Drop-down-Menüs oben auf der Seite den Dienst default und die Version ah-builtin-python-bundle aus.

Weitere Informationen