Schnellstart mit curl oder Windows PowerShell

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie ein Dataset und einen DICOM-, FHIR- oder HL7v2-Speicher mit der Cloud Healthcare API mit curl und Windows PowerShell erstellen.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.

    Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich hier für ein neues Konto an.

  2. Wählen Sie in der Cloud Console auf der Seite für die Projektauswahl ein Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Google Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für Ihr Projekt aktiviert ist.

  4. Authentifizierung einrichten:
    1. Wechseln Sie in der Cloud Console zur Seite Dienstkontoschlüssel erstellen.

      Zur Seite "Dienstkontoschlüssel erstellen"
    2. Wählen Sie aus der Liste Dienstkonto die Option Neues Dienstkonto aus.
    3. Geben Sie im Feld Dienstkontoname einen Namen ein.
    4. Wählen Sie in der Liste Rolle die Option Projekt > Inhaber aus.

      Hinweis: Über das Feld Rolle wird Ihr Dienstkonto für den Zugriff auf Ressourcen autorisiert. Sie können dieses Feld später in der Cloud Console aufrufen und ändern. Wenn Sie eine Produktionsanwendung entwickeln, müssen Sie detailliertere Berechtigungen als Projekt > Inhaber angeben. Weitere Informationen finden Sie unter Dienstkonten Rollen zuweisen.
    5. Klicken Sie auf Erstellen. Eine JSON-Datei mit Ihrem Schlüssel wird auf Ihren Computer heruntergeladen.
  5. Legen Sie für die Umgebungsvariable GOOGLE_APPLICATION_CREDENTIALS den Pfad der JSON-Datei fest, die Ihren Dienstkontoschlüssel enthält. Diese Variable gilt nur für Ihre aktuelle Shellsitzung. Wenn Sie eine neue Sitzung öffnen, müssen Sie die Variable noch einmal festlegen.

  6. Aktivieren Sie die Cloud Healthcare API.

    Aktivieren Sie die API

  7. Installieren und initialisieren Sie das Cloud SDK.

Tipp: Benötigen Sie eine Eingabeaufforderung? Dazu steht die Google Cloud Shell zur Verfügung. Die Google Cloud Shell ist eine Befehlszeilenumgebung, in der das Google Cloud SDK bereits enthalten ist, sodass Sie es nicht installieren müssen. Das Google Cloud SDK ist außerdem auf den virtuellen Maschinen von Google Compute Engine vorinstalliert.

Dataset erstellen

Datasets sind die grundlegenden Container, die Gesundheitsdaten in Google Cloud speichern.

curl

Zum Erstellen eines Datasets senden Sie eine POST-Anfrage, die den Namen des Datasets und ein Zugriffstoken enthält. Das folgende Beispiel zeigt eine POST-Anfrage mit curl.

Wenn Sie die Variable LOCATION festlegen, verwenden Sie us-central1, us-west2, europe-west2, europe-west4, northamerica-northeast1, southamerica-east1, asia-east2, asia-northeast1, asia-southeast1, australia-southeast1 oder us.

curl -X POST \
    --data "" \
    -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
    -H "Content-Type: application/json; charset=utf-8" \
    "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets?datasetId=DATASET_ID"

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server die Antwort im JSON-Format zurück. Die Antwort enthält eine Kennung für einen lang andauernden Vorgang. Lang andauernde Vorgänge werden zurückgegeben, wenn die Ausführung von Methodenaufrufen sehr lange dauern kann.

{
  "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID/operations/OPERATION_ID",
}

Die Antwort enthält einen Vorgangsnamen. Mit der Methode Operation get können Sie den Status des Vorgangs verfolgen:

curl -X GET \
    -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
    "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID/operations/OPERATION_ID"

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server eine Antwort mit dem Status des Vorgangs im JSON-Format zurück: Wenn die Antwort "done": true enthält, ist der Vorgang abgeschlossen.

{
  "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID/operations/OPERATION_ID",
  "metadata": {
    "@type": "type.googleapis.com/google.cloud.healthcare.v1.OperationMetadata",
    "apiMethodName": "google.cloud.healthcare.v1.dataset.DatasetService.CreateDataset",
    "createTime": "CREATE_TIME",
    "endTime": "END_TIME",
    "logsUrl": "https://console.cloud.google.com/logs/viewer/CLOUD_LOGGING_URL"
  },
  "done": true,
  "response": {
    "@type": "type.googleapis.com/google.cloud.healthcare.v1.dataset.Dataset",
    "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID"
  }
}

PowerShell

Zum Erstellen eines Datasets senden Sie eine POST-Anfrage, die den Namen des Datasets und ein Zugriffstoken enthält. Das folgende Beispiel zeigt eine POST-Anfrage mit Windows PowerShell.

Wenn Sie die Variable LOCATION festlegen, verwenden Sie us-central1, us-west2, europe-west2, europe-west4, northamerica-northeast1, southamerica-east1, asia-east2, asia-northeast1, asia-southeast1, australia-southeast1 oder us.

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ Authorization = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
  -Method Post `
  -Headers $headers `
  -ContentType: "application/json; charset=utf-8" `
  -Uri "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets?datasetId=DATASET_ID" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server die Antwort im JSON-Format zurück. Die Antwort enthält eine Kennung für einen lang andauernden Vorgang. Lang andauernde Vorgänge werden zurückgegeben, wenn die Ausführung von Methodenaufrufen sehr lange dauern kann.

{
  "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID/operations/OPERATION_ID",
}

Die Antwort enthält einen Vorgangsnamen. Mit der Methode Operation get können Sie den Status des Vorgangs verfolgen:

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ Authorization = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
  -Method Get `
  -Headers $headers `
  -Uri "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID/operations/OPERATION_ID" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server eine Antwort mit dem Status des Vorgangs im JSON-Format zurück: Wenn die Antwort "done": true enthält, ist der Vorgang abgeschlossen.

{
  "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID/operations/OPERATION_ID",
  "metadata": {
    "@type": "type.googleapis.com/google.cloud.healthcare.v1.OperationMetadata",
    "apiMethodName": "google.cloud.healthcare.v1.dataset.DatasetService.CreateDataset",
    "createTime": "CREATE_TIME",
    "endTime": "END_TIME",
    "logsUrl": "https://console.cloud.google.com/logs/viewer/CLOUD_LOGGING_URL"
  },
  "done": true,
  "response": {
    "@type": "type.googleapis.com/google.cloud.healthcare.v1.dataset.Dataset",
    "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID"
  }
}

Ruft Dataset-Details ab

Sie können Details zum Dataset anzeigen und prüfen, ob es erstellt wurde.

curl

Um Details zu einem Dataset abzurufen, stellen Sie eine GET-Anfrage und geben den Namen des Datasets und ein Zugriffstoken an. Das folgende Beispiel zeigt eine GET-Anfrage mit curl.

curl -X GET \
     -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
     "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID"

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server die Antwort im JSON-Format zurück:

{
  "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID"
}

PowerShell

Um Details zu einem Dataset abzurufen, stellen Sie eine GET-Anfrage und geben den Namen des Datasets und ein Zugriffstoken an. Das folgende Beispiel zeigt eine GET-Anfrage mit curl.

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ Authorization = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
  -Method Get `
  -Headers $headers `
  -Uri "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server die Antwort im JSON-Format zurück:

{
  "name": "projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID"
}

DICOM-, FHIR- und HL7v2-Speicher erstellen und verwalten

Erweitern Sie zum Abschließen dieses Schnellstarts den entsprechenden Abschnitt:

Clean-up

Um zu vermeiden, dass Ihrem Google Cloud-Konto die in dieser Kurzanleitung verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden, können Sie die in Google Cloud erstellten Ressourcen bereinigen. Wenn Sie ein neues Projekt für diese Anleitung erstellt haben, führen Sie die Schritte unter Projekt löschen aus. Andernfalls führen Sie die Schritte unter Dataset löschen aus.

Projekt löschen

  1. Wechseln Sie in der Cloud Console zur Seite Ressourcen verwalten.

    Zur Seite "Ressourcen verwalten"

  2. Wählen Sie in der Projektliste das Projekt aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf Löschen .
  3. Geben Sie im Dialogfeld die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Beenden, um das Projekt zu löschen.

Dataset löschen

Wenn Sie das in dieser Kurzanleitung erstellte Dataset nicht mehr benötigen, können Sie es löschen. Durch das Löschen eines Datasets werden das Dataset und alle darin enthaltenen FHIR-, HL7v2- oder DICOM-Speicher endgültig gelöscht.

curl

Zum Löschen eines Datasets senden Sie eine DELETE-Anfrage, die den Namen des Datasets und ein Zugriffstoken enthält. Das folgende Beispiel zeigt eine DELETE-Anfrage mit curl.

curl -X DELETE \
     -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
     "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID"

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server die Antwort im JSON-Format zurück:

{}

PowerShell

Zum Löschen eines Datasets senden Sie eine DELETE-Anfrage, die den Namen des Datasets und ein Zugriffstoken enthält. Das folgende Beispiel zeigt eine DELETE-Anfrage mit Windows PowerShell.

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ Authorization = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
  -Method Delete `
  -Headers $headers `
  -Uri "https://healthcare.googleapis.com/v1/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID" | Select-Object -Expand Content

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, gibt der Server die Antwort im JSON-Format zurück:

{}

Nächste Schritte