Verwaltete Zonen für den umgekehrten Lookup

Auf dieser Seite finden Sie eine Anleitung zum Erstellen einer verwalteten Zone für den umgekehrten Lookup. Ausführliche Hintergrundinformationen finden Sie unter Verwaltete Zonen für den umgekehrten Lookup.

Eine verwaltete Zone für den umgekehrten Lookup ist eine private Zone mit einem speziellen Attribut, das Cloud DNS anweist, eine PTR-Suche anhand der Compute Engine-DNS-Daten auszuführen. Sie müssen verwaltete Reverse Lookup-Zonen für Cloud DNS einrichten, damit PTR-Einträge, die nicht Teil von RFC 1918 sind, für Ihre VM-Instanzen korrekt aufgelöst werden.

So erstellen Sie eine neue verwaltete Reverse Lookup-Zone:

Console

  1. Rufen Sie in der Cloud Console die Seite DNS-Zone erstellen auf.

    Zur Seite „DNS-Zone erstellen“

  2. Wählen Sie als Zonentyp die Option Privat aus.

  3. Geben Sie unter Zonenname einen Namen wie my-new-zone ein.

  4. Geben Sie unter DNS-Name ein Suffix für die Zone ein. Das Suffix muss mit in-addr.arpa enden, um eine Reverse-Zone zu sein. Dieser DNS-Name muss mit dem Reverse Lookup-Namen der PTR-Einträge außerhalb von RFC 1918 übereinstimmen, die über Cloud DNS aufgelöst werden sollen. Wenn Sie beispielsweise den PTR-Eintrag für 20.20.1.2 abgleichen möchten, müssen Sie eine Zone für den umgekehrten Lookup mit dem DNS-Namen 2.1.20.20.in-addr.arpa erstellen.

  5. Optional: Fügen Sie eine Beschreibung hinzu.

  6. Wählen Sie unter Optionen Verwaltete Reverse Lookup-Zone aus.

  7. Wählen Sie die Netzwerke aus, für die die private Zone sichtbar sein soll.

  8. Klicken Sie auf Erstellen.

gcloud

Führen Sie den Befehl dns managed-zones create aus:

gcloud dns managed-zones create NAME \
    --description=DESCRIPTION \
    --dns-name=DNS_SUFFIX \
    --networks=VPC_NETWORK_LIST \
    --visibility=private \
    --managed-reverse-lookup=true

Dabei gilt:

  • NAME: ein Name für Ihre Zone
  • DESCRIPTION: eine Beschreibung für Ihre Zone
  • DNS_SUFFIX: das DNS-Suffix für die Reverse-Zone, die auf .in-addr.arpa enden muss; Reverse-Zonen haben in der Regel die Form ${ip_block_in_reverse}.in-addr.arpa
  • VPC_NETWORK_LIST: eine durch Kommas getrennte Liste von VPC-Netzwerken, die die Google Cloud-Ressourcen enthalten, für die PTR-Datensätze aufgelöst werden

Nächste Schritte

  • Informationen zum Erstellen, Aktualisieren, Auflisten und Löschen verwalteter Zonen finden Sie unter Zonen verwalten.
  • Informationen zu Lösungen für häufige Probleme, die bei der Verwendung von Cloud DNS auftreten können, finden Sie unter Fehlerbehebung.
  • Eine Übersicht über Cloud DNS finden Sie in der Cloud DNS-Übersicht.