Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.
Next '22: Cloud Workstations mit ausführlichen Sessions zu L'Oréal und JetBrains. Jetzt ansehen
Weiter zu

Cloud Workstations Vorschau

Vollständig verwaltete Entwicklungsumgebungen, die für die Anforderungen sicherheitsempfindlicher Unternehmen entwickelt wurden. Erhöht die Sicherheit von Entwicklungsumgebungen und beschleunigt gleichzeitig das Onboarding und die Produktivität von Entwicklern.

  • Über einen Browser oder eine lokale IDE jederzeit auf sichere und schnelle Entwicklungsumgebungen zugreifen

  • Administratoren die einfache Bereitstellung, Skalierung, Verwaltung und Sicherung von Entwicklungsumgebungen ermöglichen

  • Entwicklungsumgebungen mit Ihrer bevorzugten IDE und über benutzerdefinierte Container-Images anpassen

Vorteile

Mehr Sicherheit für Ihre Entwicklungsumgebungen

Erweitern Sie Ihren Sicherheitsstatus auf Ihre IDEs mit zentral verwalteten, aber konfigurierbaren Sicherheitsmechanismen, die auf branchenüblichen Best Practices basieren. Um Daten-Exfiltrationen zu vermeiden, verhindern Sie die lokale Speicherung von Quellcode.

Entwicklerproduktivität mit benutzerdefinierten Tools steigern

Mit sicheren und schnellen Entwicklungsumgebungen, die über Browser oder lokale IDEs jederzeit und überall zugänglich sind, können Sie die Produktivität Ihrer Entwickler steigern und mehrere beliebte IDEs sowie anpassbare Entwicklertools unterstützen. 

Onboarding für neue und Remote-Entwickler vereinfachen

Mit verwalteten cloudbasierten Entwicklungsumgebungen können Sie Ihre Entwicklungsteams unabhängig von deren Standort schneller einarbeiten. Gleichzeitig sorgen Sie mit containerdefinierten Umgebungen für Replizierbarkeit und Konsistenz.

Wichtige Features

Wichtige Features

Code in der realen Umgebung innerhalb der VPC ausführen

Cloud Workstations kann innerhalb Ihrer VPC ausgeführt werden. Dadurch können Sie Code in Ihrem privaten Netzwerk und in Ihrer Staging-Umgebung entwickeln und ausführen, ohne Ihre Dienste emulieren zu müssen. Sie können auch die Richtlinie „Kein Quellcode auf lokalen Geräten“ erzwingen und für Ihre Entwicklungsumgebungen dieselben Sicherheitsmechanismen implementieren, die auch für Produktionsarbeitslasten verwendet werden, wie z. B. VPC Service Controls (VPC SC), privater eingehender/ausgehender Traffic, Cloud-Audit-Logs und detaillierte IAM-Steuerelemente.

Multi-IDE-Unterstützung

Cloud Workstations unterstützt alle Codeeditoren und -anwendungen, die in einem Container ausgeführt werden können. IDEs unterstützen auch Erweiterungen und können personalisiert werden. Sie können die Vorteile der Remote-Entwicklung nutzen, ohne Ihre IDE oder den Workflow über unsere verwalteten IDEs wie Code-OSS oder mehrere JetBrains-IDEs wie IntelliJ IDEA, PyCharm, Rider und CLion über JetBrains Gateway ändern zu müssen.

CW-Editor für mehrere Editoren

Entwicklungsumgebungen sind in wenigen Minuten einsatzbereit

Über die Google Cloud Console können Sie Entwickler schnell einarbeiten und mit gemeinsam genutzten Workstation-Konfigurationen einheitliche Definitionen von Entwicklungsumgebungen erstellen. Diese lassen sich mit nur einer Aktion für alle Entwickler ganz einfach aktualisieren und synchronisieren. Entwickler können Arbeitsstationen in wenigen Minuten erstellen und starten. Dabei wird die jeweilige Konfiguration automatisch angewendet und spricht Probleme wie „Funktioniert auf meinem Computer“ und Konfigurationsabweichungen an.

Konsistente Umgebungen für alle Teams

Cloud Workstations bietet eine verwaltete Umgebung mit vordefinierten oder benutzerdefinierten Containern, um die Umgebungskonfiguration anzugeben, z. B. vorinstallierte Tools, Bibliotheken, IDE-Erweiterungen, vorab geladene Dateien und Startskripts. Sie können auch dafür sorgen, dass alle Entwickler zu Beginn der Arbeit die neuesten Versionen und Patches erhalten. Legen Sie dazu ein Sitzungslimit fest und aktualisieren Sie einfach Ihre Container-Images. Cloud Workstations wird dann dafür sorgen, dass sie alle gemäß dem von Ihnen angegebenen Container-Image aktualisiert werden.

Unterstützung für selbst gehostete Tools

Cloud Workstations unterstützt Drittanbieter-Entwickler und DevOps-Tools wie GitLab und TeamCity. Sie können den Zugriff auf Tools konfigurieren, die entweder selbst gehostet oder extern, lokal oder sogar in anderen Clouds gehostet werden. So können Sie von der Remote-Entwicklung profitieren, während Sie Ihre vertrauten Tools verwenden. 

Alle Features ansehen

Kunden

Erfolgsgeschichten unserer Kunden

Logo: L'Oréal

„Cloud Workstations beseitigt technische Barrieren, da wir allen Entwicklern auf der ganzen Welt eine leistungsstarke und skalierbare Lösung bieten.“

Sebastian Moran, Head of Data Engineering, L'Oréal

Bericht lesen

Das ist neu

Das ist neu

Melden Sie sich für die Google Cloud-Newsletter an. So werden Sie regelmäßig über Neuigkeiten zu Produkten, Veranstaltungen, Sonderangebote und weitere aktuelle Themen informiert.

Dokumentation

Kurzanleitungen, Leitfäden und mehr zu Cloud Workstations

Google Cloud Basics
Workstation erstellen

Erfahren Sie, wie Sie Ihre erste Workstation in Cloud Workstations erstellen. 

Architektur
Architektur von Cloud Workstations

Weitere Informationen zur Architektur und zu den von Cloud Workstations verwendeten Ressourcen.

Google Cloud Basics
Basis-Editor – Übersicht

Hier erfahren Sie mehr über den Basis-Editor von Cloud Workstations, dessen Komponenten und nützliche Features. 

Google Cloud Basics
Mit JetBrains-IDEs remote entwickeln

Hier erfahren Sie mehr über das Plug-in für JetBrains Gateway, über das Sie mit JetBrains-IDEs wie IntelliJ IDEA, PyCharm, Rider, CLion, PhpStorm und WebStorm entwickeln können.

Google Cloud Basics
Private Cluster konfigurieren

Hier erfahren Sie, wie private Cluster funktionieren und in Cloud Workstations mit Private Service Connect und VPC Service Controls eingerichtet werden können. 

Alle Features

Alle Features

Alle Sprachen, Bibliotheken und Codeeditoren Cloud Workstations installieren und anpassen, um eine beliebige Kombination aus Sprachen, Bibliotheken oder sogar Code-Editoren Ihrer Wahl zu nutzen. Sie können sogar Ihre eigenen internen Tools nutzen.
Einfache Skalierung und Verwaltung Keine Infrastrukturverwaltung. Sie erstellen für jedes Ihrer Teams eine Workstation-Konfiguration. Cloud Workstations bietet On-Demand-Entwicklungsumgebungen nach den von Ihnen definierten Vorlagen.
Benutzerdefinierte virtuelle Maschinen Bietet flexible und konfigurierbare Maschinentypen, mit denen Sie die Größe der Workstations an Ihre Anforderungen anpassen können. Dazu stehen Ihnen konfigurierbare CPU-, RAM- und Speichereinstellungen zur Verfügung.
Unterstützung für nichtflüchtigen Speicher Cloud Workstations unterstützt das Anhängen eines nichtflüchtigen Speichers an den Basisordner jeder Workstation. Dort werden Daten gespeichert, sodass Sie Ihre Workstations nicht weiter ausführen müssen, wenn sie nicht verwendet werden.
Optimierung von Ressourcenkosten Richten Sie Zeitüberschreitungen bei Inaktivität ein, um inaktive Workstations automatisch herunterzufahren und unnötige Kosten zu reduzieren.
In der Staging-Umgebung über VPC-Unterstützung entwickeln Cloud Workstations kann innerhalb Ihrer VPC ausgeführt werden. Dadurch können Sie Code in Ihrem privaten Netzwerk entwickeln und ausführen, ohne Ihre Dienste emulieren zu müssen.
VPC Service Controls Definieren Sie einen Sicherheitsbereich um Ihre Cloud Workstations, um den Zugriff auf sensible Ressourcen zu beschränken und das Risiko der Daten-Exfiltration zu minimieren.
Privater ein- und ausgehender Traffic Für erhöhte Sicherheit können Cloud Workstations so konfiguriert werden, dass der Zugang auf Nutzer mit direktem Zugriff auf Ihr privates Netzwerk beschränkt ist.
Detaillierte IAM-Steuerelemente Cloud Workstations folgt dem Prinzip der geringsten Berechtigung, wobei Standardnutzer nur Zugriff auf die von ihnen erstellten Workstations haben. Administratoren haben die Möglichkeit, bei Bedarf zusätzliche Zugriffsebenen zu gewähren.
Automatische Umgebungsupdates Legen Sie ein maximales Limit für Workstation-Sitzungen fest. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Entwickler bei der Anmeldung automatisch die neueste Version Ihrer Updates und Patches für die Entwicklungsumgebung verwenden.
Vollständige Anpassung über Container-Images Alle Entwicklungsumgebungen sind in Cloud Workstations als Container definiert, die Sie erweitern, ändern oder sogar vollständig ersetzen können. Dies bietet Ihnen außerdem zusätzliche Flexibilität bei der Anpassung von Tools, Bibliotheken, IDE-Erweiterungen, vorab geladenen Dateien und Startskripts.
Zugriff über mehrere Schnittstellen Sie können über mehrere Schnittstellen auf Cloud Workstations zugreifen, z. B. remote IDEs, lokale IDEs, SSH-Tunnel oder sogar TCP-Tunnel. So können Sie über die Schnittstelle entwickeln, die Ihren Anforderungen am besten entspricht.
Unterstützung für mehrere IDEs Sie können unsere verschiedenen verwalteten IDEs, darunter IntelliJ IDEA, PyCharm, Rider, Code-OSS und CLion verwenden oder einen eigenen Codeeditor verwenden. So lassen sich Ihre Entwicklungsabläufe und die verfügbaren Tools flexibler gestalten.
Webvorschau Mit der integrierten Portweiterleitung, die von IAM-Steuerelementen automatisch erzwungen wird, können Sie direkt von Ihrem Browser aus auf alle Cloud Workstations-Ports zugreifen.
JetBrains-Unterstützung bei der Remote-Entwicklung JetBrains-IDE-Entwickler können über JetBrains Gateway auf Cloud Workstations zugreifen, sodass sie schnell mit ihrer bevorzugten IDE arbeiten und gleichzeitig ein Remote-Back-End in der Cloud haben können.
Visual Studio Code: Unterstützung für die Remote-Entwicklung Visual Studio Code-Entwickler können über Remote-SSH auf Cloud Workstations zugreifen, sodass sie Visual Studio Code lokal verwenden können und gleichzeitig ein Remote-Back-End in der Cloud haben.
SSH-Zugriff über IAM-Richtlinien erzwingen Cloud Workstations unterstützt den über eine WebSocket-Verbindung getunnelten SSH-Zugriff. Der gesamte SSH-Zugriff unterliegt Google Cloud-Autorisierungen und IAM-Berechtigungen. Sie müssen SSH-Schlüssel also nicht verwalten oder lokal speichern, um die Zugriffssteuerung sicherzustellen.

Preise

Preise

Die Preise für Cloud Workstations basieren auf der stündlichen Nutzung der Cloud Workstations-VMs, des Laufwerksspeichers, der Workstation-Verwaltung, der Steuerungsebene und des Netzwerk-Traffics, den Sie zur Unterstützung der Workstations Ihrer Entwickler verwenden. Während des Vorschauzeitraums werden Ihnen keine Gebühren für die Workstation-Verwaltung und die Steuerungsebene in Rechnung gestellt, Sie müssen jedoch für sonstige verbrauchte Ressourcen bezahlen.

Partner

Unsere Partner

Cloud Workstations lässt sich in führende Entwicklerlösungen einbinden, um unseren Kunden ein besseres Erlebnis zu bieten.