Übersicht über den Storage Transfer Service

Auf dieser Seite wird der Storage Transfer Service beschrieben, mit dem Sie Onlinedaten schnell in Cloud Storage importieren können. Außerdem können Sie damit auch Daten innerhalb von Cloud Storage von einem Bucket zu einem anderen übertragen.

Wie Sie eine Übertragung in der GCP Console einrichten, erfahren Sie unter Übertragungen mit der Console erstellen und verwalten.

Was ist der Storage Transfer Service?

Mit dem Storage Transfer Service werden Daten aus einer Online-Datenquelle in eine Datensenke übertragen. Bei der Datenquelle kann es sich um einen Amazon S3-Bucket (Amazon Simple Storage Service), einen HTTP/HTTPS-Speicherort oder einen Cloud Storage-Bucket handeln. Die Datensenke (das Ziel) ist immer ein Cloud Storage-Bucket.

Mit dem Storage Transfer Service können Sie:

  • Daten von anderen Storage-Anbietern in einem Cloud Storage-Bucket sichern.

  • Daten von einem Cloud Storage-Bucket in einen anderen verschieben, sodass sie für verschiedene Nutzergruppen oder Anwendungen verfügbar sind.

  • Daten regelmäßig im Rahmen einer Datenverarbeitungspipeline oder eines analytischen Workflows verschieben.

Storage Transfer Service führt mit einem Übertragungsvorgang eine Datenübertragung durch. Übertragungsvorgänge werden mit einem Übertragungsjob geplant und konfiguriert. Der Storage Transfer Service bietet Optionen, die Datenübertragungen sowie die Synchronisierung zwischen Datenquellen und Datensenken vereinfachen. Sie können zum Beispiel:

  • einmalige oder wiederkehrende Übertragungsvorgänge planen.

  • Vorhandene Objekte im Ziel-Bucket löschen, wenn es kein entsprechendes Objekt in der Quelle gibt

  • Quellobjekte nach der Übertragung löschen

  • Regelmäßige Synchronisierung von Datenquelle zu Datensenke mit erweiterten Filtern planen, die auf dem Datum der Dateierstellung, auf Dateinamensfiltern und auf für den Datenimport bevorzugten Tageszeiten basieren

Standardmäßig kopiert der Storage Transfer Service eine Datei aus der Datenquelle, wenn diese in der Datensenke nicht vorhanden ist oder wenn sich die Version in der Quelle von der in der Senke unterscheidet. Außerdem bleiben die Dateien nach der Übertragung in der Quelle erhalten.

Wer kann den Storage Transfer Service nutzen?

Wenn Sie den Storage Transfer Service verwenden möchten, benötigen Sie je nach ausgeführten Aufgaben eine der folgenden Rollen:

  • Für uneingeschränkten Zugriff – storagetransfer.admin
  • Zum Senden von Übertragungen – storagetransfer.user
  • Zum Ansehen oder Auflisten von Übertragungsjobs und -vorgängen – storagetransfer.viewer

Weitere Informationen zu Rollen und Berechtigungen finden Sie unter Zugriffssteuerung.

Das Projekt, in dem der Übertragungsjob erstellt wird, muss nicht mit den Buckets verknüpft sein, die als Quelle oder Senke dienen. Es sind jedoch zusätzliche Berechtigungen erforderlich, um Quellen und Senken einrichten und verwenden zu können. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Zugriff auf Datenquellen und -senken konfigurieren.

Verfügbare Oberflächen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Storage Transfer Service zu arbeiten:

gsutil oder Storage Transfer Service?

Auch mit dem Befehlszeilentool gsutil können Sie Daten zwischen Cloud Storage und anderen Speicherorten übertragen. Sie können gsutil zwar für Amazon S3-Buckets verwenden und damit Daten aus Amazon S3 in Cloud Storage übertragen, für diesen Anwendungsfall ist jedoch der Storage Transfer Service empfehlenswert.

Halten Sie sich bei der Wahl zwischen gsutil und dem Storage Transfer Service an die folgenden Faustregeln:

  • Nutzen Sie für die Übertragung von Daten von einem lokalen Speicherort gsutil.

  • Nutzen Sie für die Übertragung von Daten von einem anderen Cloud Storage-Anbieter den Storage Transfer Service.

  • In allen anderen Fällen können Sie beide Tools für Ihr Szenario in Betracht ziehen.

Nutzen Sie diese Anleitung als Ausgangspunkt. Anhand der konkreten Details Ihres Übertragungsszenarios können Sie ermitteln, welches Tool geeigneter ist.

Service Level Agreement

Der Storage Transfer Service bietet derzeit kein Service Level Agreement (SLA) und es können einige Leistungsschwankungen auftreten. Es werden beispielsweise keine SLAs für die Übertragungsleistung oder -latenz bereitgestellt.

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Dokumentation zum Cloud Storage Transfer Service