Agent-Pools verwalten

Ein Agent-Pool ist eine Sammlung von Agents, die dieselbe Konfiguration verwenden, mit einheitlichem Zugriff und Sichtbarkeit auf Ihre Quelle und Ihr Ziel. Agent-Pools bieten auch die Kontrolle über Übertragungs-Bandbreitenbeschränkungen.

Alle Agents müssen zu einem Agent-Pool gehören.

In dieser Anleitung wird die Verwendung von Agent-Pools beschrieben.

Hinweis

Sie müssen die erforderlichen Berechtigungen für Ihr Projekt haben, um mit Agent-Pools arbeiten zu können. Weitere Informationen finden Sie unter Zugriffssteuerung mit IAM.

Aktuelle Berechtigungen ansehen

Wenn Sie gcloud-Befehle verwenden möchten, installieren Sie das gcloud-Befehlszeilentool.

Agent-Pool erstellen

So erstellen Sie einen Agent-Pool:

Google Cloud Console

  1. Rufen Sie in der Console die Seite Agent-Pools auf.

    Zu „Agent-Pools“

    Die Seite Agent-Pools wird angezeigt, auf der die vorhandenen Agent-Pools aufgeführt sind.

  2. Klicken Sie auf Weiteren Pool erstellen.

  3. Benennen Sie den Pool und beschreiben Sie ihn eventuell.

  4. Sie können ein Bandbreitenlimit festlegen, das für den gesamten Pool gilt. Die angegebene Bandbreite in MB/s wird zwischen allen Agents im Pool aufgeteilt. Weitere Informationen finden Sie unter Netzwerkbandbreite verwalten.

  5. Klicken Sie auf Erstellen.

REST API

Verwenden Sie projects.agentPools.create:

POST https://storagetransfer.googleapis.com/v1/projects/{PROJECT_ID}/agentPools/{agent_pool_id=AGENT_POOL_ID}:create

Wobei:

  • PROJECT_ID: die Projekt-ID ist, in der Sie den Agent-Pool erstellen.
  • AGENT_POOL_ID: die Agent-Pool-ID ist, die Sie erstellen.

Wenn ein Agent-Pool länger als 30 Minuten im Status Creating verbleibt, empfehlen wir, den Agent-Pool zu löschen und neu zu erstellen.

Der Widerruf der erforderlichen Storage Transfer Service-Berechtigungen aus einem Projekt, während sich ein Agent-Pool im Status Creating befindet, führt zu einem falschen Dienstverhalten.

gcloud-CLI

Führen Sie gcloud transfer agent-pools create aus, um einen Agent-Pool mit dem gcloud-Befehlszeilentool zu erstellen.

gcloud transfer agent-pools create NAME \
  [--no-async] \
  [--bandwidth-limit=BANDWIDTH_LIMIT] \
  [--display-name=DISPLAY_NAME]

Folgende Optionen sind verfügbar:

  • NAME ist eine eindeutige, permanente Kennzeichnung für diesen Pool.

  • --no-async blockiert andere Aufgaben in Ihrem Terminal, bis der Pool erstellt wurde. Wenn nicht enthalten, wird die Poolerstellung asynchron ausgeführt.

  • --bandwidth-limit legt fest, wie viel von Ihrer Bandbreite in MB/s den Agents dieses Pools zur Verfügung gestellt werden soll. Ein Bandbreitenlimit gilt für alle Agents in einem Pool und kann verhindern, dass die Übertragungsarbeitslast des Pools andere Vorgänge unterbricht, die die Bandbreite ebenfalls nutzen. Geben Sie beispielsweise „50” ein, um ein Bandbreitenlimit von 50 MB/s festzulegen. Wenn Sie dieses Flag nicht angeben, verwenden die Agents dieses Pools die gesamte verfügbare Bandbreite.

  • --display-name ist ein änderbarer Name, mit dem Sie diesen Pool identifizieren können. Sie können Details angeben, die möglicherweise nicht in den eindeutigen vollständigen Ressourcennamen des Pools passen.

Agents einem Pool zuweisen

Neue Agent-Pools sind leer und ihnen müssen Agents zugewiesen sein. Ein Agent kann einem Agent-Pool nur zum Zeitpunkt der Erstellung des Agents zugewiesen werden.

Wenn kein Agent-Pool angegeben ist, wird er dem Pool transfer_service_default zugewiesen.

So erstellen Sie einen Agent und weisen ihn einem Pool zu:

Google Cloud Console

  1. Wählen Sie auf der Seite Agent-Pools den Pool aus, dem Sie die Agents zuweisen möchten.

  2. Klicken Sie auf Agent installieren. Die Installationsanleitung für den Agent wird angezeigt.

  3. Folgen Sie der Anleitung zum Erstellen des Agents in diesem Agent-Pool.

gcloud-CLI

Wenn Sie das gcloud-Befehlszeilentool verwenden möchten, um einen Agent zu erstellen und einem Pool zuzuweisen, führen Sie gcloud transfer agents install aus. Der Agent muss auf einem Maschine mit Root-Zugriff auf das Dateisystem installiert werden.

gcloud transfer agents install --pool=AGENT_POOL

Weitere Informationen finden Sie unter Übertragungs-Agents verwalten.

Weitere Optionen finden Sie unter Erweiterte Agent-Optionen.

Informationen zum Verwalten von Agents finden Sie unter Übertragungs-Agents verwalten.

Agent-Pool einem Job zuweisen

Nachdem der Agent-Pool erstellt wurde, kann er einem Job während der Joberstellung oder -aktualisierung zugewiesen werden.

Agent-Pool aktualisieren

Sie können den Anzeigenamen und das Bandbreitenlimit eines Agent-Pools aktualisieren.

So aktualisieren Sie einen Agent-Pool:

Google Cloud Console

Rufen Sie in der Console die Seite Agent-Pools auf.

Zu „Agent-Pools“

Sie können die folgenden Elemente bearbeiten:

  • Anzeigename des Agent-Pools: Klicken Sie auf Bearbeiten neben dem Namen des aktuellen Agent-Pools.

  • Bandbreitenlimit des Agent-Pools: Klicken Sie auf Bandbreitenlimit festlegen und geben Sie ein neues Bandbreitenlimit im Dialogfeld Bandbreitenlimit festlegen ein. Klicken Sie auf Limit festlegen, um das neue Bandbreitenlimit anzuwenden. Die Bandbreite wird von allen Agents im Pool gemeinsam genutzt.

REST API

Verwenden Sie zum Aktualisieren eines Agent-Pools projects.agentPools.patch mit einer Feldmaske der zu aktualisierenden Felder. Die folgenden Agent-Pool-Felder können aktualisiert werden:

Wenn Sie beispielsweise displayName auf my-transfer aktualisieren möchten, geben Sie die Feldmaske "displayName,my-transfer" an.

Im Folgenden finden Sie eine Beispiel-Patch-Anfrage zum Aktualisieren des Anzeigenamens:

PATCH https://storagetransfer.googleapis.com/v1/projects/{PROJECT_ID}/agentPools/{AGENT_POOL_ID}:"displayName,NEW_NAME"

Wobei:

  • PROJECT_ID: die Projekt-ID ist, in der Sie den Agent-Pool aktualisieren.
  • AGENT_POOL_ID: die Agent-Pool-ID ist, die Sie aktualisieren.
  • NEW_NAME: der neue Anzeigename für diesen Agent-Pool ist.

Das folgende Beispiel zeigt eine Patch-Anfrage zum Aktualisieren des Bandbreitenlimits:

PATCH https://storagetransfer.googleapis.com/v1/projects/{PROJECT_ID}/agentPools/{AGENT_POOL_ID}:"bandwidthLimit,NEW_LIMIT"

Wobei:

  • PROJECT_ID: die Projekt-ID ist, in der Sie den Agent-Pool aktualisieren.
  • AGENT_POOL_ID: die Agent-Pool-ID ist, die Sie aktualisieren.
  • NEW_LIMIT: das neue Bandbreitenlimit für diesen Agent-Pool ist.

gcloud-CLI

Wenn Sie einen Agent-Pool mit dem gcloud-Befehlszeilentool aktualisieren möchten, führen Sie gcloud transfer agent-pools update aus.

gcloud transfer agent-pools update NAME \
  [--bandwidth-limit=NEW_BANDWIDTH_LIMIT] [--clear-bandwidth-limit] \
  [--clear-display-name] [--display-name=NEW_DISPLAY_NAME]

Das folgende Argument ist erforderlich:

  • NAME ist die eindeutige, permanente Kennzeichnung für diesen Pool. NAME gibt den zu aktualisierenden Agent-Pool an und kann nicht selbst aktualisiert werden.

Die folgenden Flags können mit diesem Befehl angegeben werden:

  • --bandwidth-limit kann durch Angabe von --clear-bandwidth-limit aktualisiert oder entfernt werden. Weitere Informationen zu Bandbreitenlimits finden Sie unter Agent-Pool erstellen.

  • --display-name kann stattdessen mit dem Flag --clear-display-name aktualisiert oder gelöscht werden.

Agent-Pool löschen

Sie können einen Agent-Pool löschen, der keine aktiven Agents und keine aktiven Jobausführungen enthält.

So löschen Sie einen Agent-Pool:

Google Cloud Console

  1. Rufen Sie in der Console die Seite Agent-Pools auf.

    Zu „Agent-Pools“

  2. Klicken Sie auf Löschen. Lesen Sie das Pop-up-Fenster und klicken Sie zur Bestätigung auf Löschen.

    Wenn die Löschschaltfläche nicht aktiv ist, müssen Sie alle Agents und Jobs beenden, die diesem Pool zugeordnet sind.

REST API

Verwenden Sie projects.agentPools.delete:

DELETE https://storagetransfer.googleapis.com/v1/{name=PROJECT_ID/*/agentPools/}

Wobei:

  • PROJECT_ID: die Projekt-ID ist, aus der Sie den Agent-Pool löschen.

gcloud-CLI

Wenn Sie einen Agent-Pool mit dem gcloud-Befehlszeilentool löschen möchten, führen Sie gcloud transfer agent-pools delete aus.

gcloud transfer agent-pools delete NAME

Das folgende Argument ist erforderlich:

  • NAME ist die eindeutige, permanente Kennzeichnung für diesen Pool.

Bevor Sie einen Pool löschen können, müssen alle Agents im Pool angehalten werden, die Jobs des Pools deaktiviert sein und für diesen Pool dürfen keine Übertragungsvorgänge ausgeführt werden.

Wenn Sie alle mit einem Pool verknüpften Jobs aufrufen möchten, wählen Sie Ihren Pool in der Google Cloud Console aus und klicken Sie auf den Tab Übertragungsjobs.

Agent-Pool abrufen

So rufen Sie einen Agent-Pool ab:

Google Cloud Console

Rufen Sie in der Console die Seite Agent-Pools auf.

Zu „Agent-Pools“

Auf dieser Seite werden eine Liste aller Agent-Pools und die folgenden Informationen für jeden Agent-Pool angezeigt:

  • Name des Agent-Pools
  • Verbindungsstatus
  • Anzahl der verbundenen Agents
  • Bandbreitenlimit, falls festgelegt
  • Anzahl der verknüpften Übertragungsjobs
  • Anzeigename des Agent-Pools

Klicken Sie auf den Namen eines Agent-Pools, um diesen Agent-Pool anzuzeigen.

Die folgenden Aktionen sind auf der Informationsseite eines Agent-Pools verfügbar:

  • Agent installieren: Zeigt eine Anleitung zum Installieren von Übertragungs-Agents an.
  • Agent anhalten: Wählen Sie einen Agent in der Tabelle aus und klicken Sie dann auf Agent beenden.
  • Übertragungsjobs auflisten: Klicken Sie auf Übertragungsjobs, um die Übertragungsjobs-Agents in diesem Pool aufzurufen.

REST API

Verwenden Sie projects.agentPools.get:

GET https://storagetransfer.googleapis.com/v1/{name=PROJECT_ID/*/agentPools/}

Wobei:

  • PROJECT_ID: die Projekt-ID ist, von der Sie einen Agent-Pool erhalten.

gcloud-CLI

Führen Sie gcloud transfer agent-pools describe aus, um mit dem gcloud-Befehlszeilentool einen Agent-Pool abzurufen.

gcloud transfer agent-pools describe NAME

Das folgende Argument ist erforderlich:

  • NAME ist die eindeutige, permanente Kennzeichnung für diesen Pool.

Agent-Pools auflisten

So listen Sie Ihre Agent-Pools auf:

Google Cloud Console

Rufen Sie in der Console die Seite Agent-Pools auf.

Zu „Agent-Pools“

Alle Agent-Pools werden angezeigt.

REST API

Verwenden Sie projects.agentPools.list:

GET https://storagetransfer.googleapis.com/v1/projects/{project_id=PROJECT_ID}/agentPools

Wobei:

  • PROJECT_ID: die Projekt-ID ist, von der Sie einen Agent-Pool erhalten.

gcloud-CLI

Führen Sie gcloud transfer agent-pools list aus, um Agent-Pools mit dem gcloud-Befehlszeilentool aufzulisten.

gcloud transfer agent-pools list \
  [--limit=LIMIT] \
  [--names=[NAMES,...]] \
  [--page-size=PAGE_SIZE]

Die folgenden Flags können mit diesem Befehl angegeben werden:

  • --limit definiert die maximale Anzahl der zurückzugebenden Agent-Pools.

  • --names gibt die Namen der Agent-Pools an, die aufgelistet werden sollen. Trennen Sie mehrere Namen durch Kommas. Beispiel: --names=foo,bar. Wenn nicht angegeben, werden alle Agent-Pools in Ihrem aktuellen Projekt aufgelistet.

  • --page-size definiert das Batchverhalten für diesen Befehl. Standardmäßig fasst der Befehl list Antworten in 256 Elementen zusammen und ruft den nächsten Batch automatisch ab, bis alle Elemente aufgelistet sind oder limit erreicht ist.

Der Befehl gibt eine Liste übereinstimmender Agent-Pools und deren Konfigurationsdetails zurück. Das folgende Beispiel zeigt eine Beispielantwort.

name: projects/my-project-123/agentPools/my-first-pool
state: CREATED
---
bandwidthLimit:
  limitMbps: '120'
displayName: Source A to destination Z.
name: projects/my-project-123/agentPools/a2z-pool
state: CREATED