Container Analysis – Preise

Scannen auf Sicherheitslücken

Der Einsatz des Features zum Scannen auf Sicherheitslücken für Container-Images kostet 0,26 $ pro gescanntem Container-Image.

  1. Wenn Sie die Container Scanning API aktivieren, beginnt die Abrechnung sofort.

  2. Container Analysis scannt ein Image automatisch, sobald Sie es erstmals per Push in die Registry hochladen. Dieser erste Scan wird Ihnen in Rechnung gestellt. Die Kosten fallen nur beim ersten Scannen an und sind unabhängig von der Anzahl der Ebenen im Basis-Image. Nachdem das Image hochgeladen und einmal gescannt wurde, sind weitere Scans desselben Images kostenlos.

    Jedes Image wird anhand eines Digests eindeutig identifiziert. Images mit demselben Digest gelten als ein einziges Image.

  3. Container Analysis scannt vorhandene Images nicht automatisch, nachdem Sie die API aktiviert haben. Diese müssen noch einmal per Push übertragen werden, um sie zu scannen.

Jeder neuen Image-Version wird ein Digest zugewiesen. Dies ist eine eindeutige Kennung, die erstellt wird, wenn Sie das Image per Push in die Containeranalyse laden. Tags, die Sie dem Image hinzufügen, sind Labels und ändern nicht den Image-Inhalt, weshalb für das Hinzufügen oder Bearbeiten von Tags keine Kosten anfallen.

Aktionszeitraum für das Scannen auf Sicherheitslücken

Das Scannen auf Sicherheitslücken wurde mit dem Release „General Availability“ von Container Analysis zum kostenpflichtigen Dienst. Gebühren werden entsprechend dem folgenden Angebotsplan abgerechnet:

  • Zwischen dem 20. September 2019 und dem 31. März 2021 entfallen die Gebühren.

  • Zwischen dem 1. April 2021 und dem 30. Juni 2021 wird ein Rabatt von 50 % auf die Gebühren angewendet.

  • Ab dem 1. Juli 2021 werden die Gebühren zu 100 % berechnet.

Best Practices zur Kostenkontrolle und weitere Informationen zum Einschätzen Ihrer Scankosten finden Sie auf der Upgrade-Seite.