Schnellstart mit HBase Shell

Auf dieser Seite wird gezeigt, wie Sie mit HBase Shell eine Verbindung zu einer Cloud Bigtable-Instanz herstellen, grundlegende Verwaltungsaufgaben ausführen sowie Daten in eine Tabelle schreiben bzw. aus einer Tabelle lesen.

Wenn Sie die HBase-Shell nicht verwenden möchten, folgen Sie stattdessen der Kurzanleitung mit dem cbt-Tool.

In dieser Kurzanleitung wird Cloud Shell in der Google Cloud Console verwendet, um die HBase-Shell auszuführen. Zur Verbesserung der Leistung können Sie die HBase-Shell auf Ihrem eigenen Rechner installieren.

Hinweis

  1. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  2. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für Ihr Projekt aktiviert ist.

  3. Cloud Bigtable and Cloud Bigtable Admin APIs aktivieren.

    Aktivieren Sie die APIs

Bigtable-Instanz erstellen

  1. Öffnen Sie in der Google Cloud Console die Seite "Instanz erstellen".

    Seite "Instanz erstellen" öffnen

    Screenshot der Seite "Instanz erstellen"

  2. Geben Sie als Instanzname Quickstart instance ein.

  3. Geben Sie als Instanz-ID quickstart-instance ein.

  4. Wählen Sie als Speichertyp SSD aus.

  5. Geben Sie als Cluster-ID quickstart-instance-c1 ein.

  6. Wählen Sie für Region die Option us-east1 aus.

  7. Wählen Sie als Zone us-east1-c aus.

  8. Klicken Sie auf Erstellen, um die Instanz zu erstellen.

Mit Instanz verbinden

  1. Öffnen Sie ein Terminalfenster in Cloud Shell.

    In Cloud Shell öffnen

  2. Für die Verwendung von HBase Shell mit dem Cloud Bigtable HBase-Client für Java müssen Sie die Java 8-Laufzeitumgebung installieren. Andere Versionen von Java werden nicht unterstützt. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um die Java 8-Umgebung zu installieren und einzurichten:

    sudo apt-get update
    sudo apt-get install openjdk-8-jdk-headless
    export JAVA_HOME=$(update-alternatives --list java | tail -1 | sed -E 's/\/bin\/java//')
  3. Klonen Sie das Repository, das die Dateien der HBase-Shell enthält, und wechseln Sie dann in das Verzeichnis für die HBase-Shell.

    git clone https://github.com/GoogleCloudPlatform/cloud-bigtable-examples.git
    cd cloud-bigtable-examples/quickstart
  4. HBase-Shell starten:

    ./quickstart.sh

Jetzt sind Sie verbunden!

Daten lesen und schreiben

Bigtable speichert Daten in Tabellen, die Zeilen enthalten. Jede Zeile wird durch einen Zeilenschlüssel identifiziert.

Daten innerhalb einer Zeile sind in Spaltenfamilien organisiert, d. h. in Gruppen von Spalten. Ein Spaltenqualifizierer identifiziert eine einzelne Spalte innerhalb einer Spaltenfamilie.

Es können mehrere zeitlich gestaffelte Versionen des Werts am Schnittpunkt zwischen einer Zeile und einer Spalte vorhanden sein. Jede Version wird als Zelle bezeichnet.

  1. Erstellen Sie eine Tabelle namens my-table mit einer Spaltenfamilie namens cf1:

    create 'my-table', 'cf1'
    

    Shell zeigt in etwa Folgendes an:

    0 row(s) in 1.5210 seconds
    
    => Hbase::Table - my-table
    
  2. Listen Sie Ihre Tabellen auf:

    list
    

    Shell zeigt in etwa Folgendes an:

    TABLE
    my-table
    1 row(s) in 1.3580 seconds
    
    => ["my-table"]
    
  3. Geben Sie den Wert test-value in der Zeile r1 ein. Nutzen Sie dazu die Spaltenfamilie cf1 und den Spaltenqualifizierer c1:

    put 'my-table', 'r1', 'cf1:c1', 'test-value'
    
  4. Verwenden Sie den Befehl scan, um die Tabelle zu scannen und die von Ihnen hinzugefügten Daten zu lesen:

    scan 'my-table'
    

    Shell zeigt in etwa Folgendes an:

    ROW      COLUMN+CELL
     r1      column=cf1:c1, timestamp=1430687836046, value=test-value
    1 row(s) in 0.6260 seconds
    
  5. Löschen Sie die Tabelle my-table:

    disable 'my-table'
    drop 'my-table'
    
  6. Geben Sie exit ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die HBase-Shell zu schließen. Im Anschluss daran wird eine Reihe von Lognachrichten angezeigt. Dies hat keine spezielle Bedeutung.

Bereinigen

Mit den folgenden Schritten vermeiden Sie, dass Ihrem Google Cloud-Konto die in dieser Anleitung verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden:

  1. Öffnen Sie in der Cloud Console die Liste der Bigtable-Instanzen.

    Zur Liste der Instanzen

  2. Klicken Sie auf Kurzanleitungs-Instanz.
  3. Klicken Sie auf Instanz löschen.

    Screenshot des Fensters "Instanz löschen"

  4. Geben Sie quickstart-instance ein und klicken Sie dann auf Löschen, um die Instanz zu löschen.

Nächste Schritte