Text übersetzen (Basic)

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie mit Cloud Translation Basic (v2) Text übersetzen.

Der eingegebene Text kann nur Text oder HTML sein. Cloud Translation Basic übersetzt keine HTML-Tags in der Eingabe, sondern nur Text, der zwischen den Tags angezeigt wird. Die Ausgabe behält die (nicht übersetzten) HTML-Tags mit dem übersetzten Text zwischen den Tags bei, soweit es aufgrund der Unterschiede zwischen der Ausgangs- und der Zielsprache möglich ist. Die Reihenfolge der HTML-Tags in der Ausgabe kann von der im Eingabetext abweichen, wenn durch die Übersetzung die Reihenfolge der Wörter im Satz geändert wurde.

Hinweis

Für die Verwendung der Cloud Translation API benötigen Sie ein Projekt, für das die Cloud Translation API aktiviert ist. Außerdem ist ein privater Schlüssel mit den entsprechenden Anmeldedaten erforderlich. Sie können auch Clientbibliotheken für gängige Programmiersprachen installieren, um Aufrufe an die API zu ermöglichen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite Einrichtung.

Text übersetzen

In diesem Abschnitt werden einige Möglichkeiten zum Anfordern von Übersetzungen vom Endpunkt https://translation.googleapis.com/language/translate/v2 beschrieben.

Eingabestrings übersetzen

REST UND BEFEHLSZEILE

Senden Sie zum Übersetzen von Text eine POST-Anfrage im JSON-Format. Geben Sie im Anfragetext die Sprache, in die übersetzt werden soll (target), sowie den zu übersetzenden Text (q) an. Sie können mehrere zu übersetzende Textsegmente angeben, indem Sie mehrere q-Felder oder eine Liste von Werten für das q-Feld einfügen. Sie können maximal 128 Textsegmente angeben. Geben Sie die Zielsprachen mit den jeweiligen ISO-639-1-Codes an.

Das folgende Beispiel zeigt eine POST-Anfrage, für die curl oder PowerShell verwendet wurde. Im Beispiel wird das Zugriffstoken für ein Dienstkonto verwendet, das mit der Google Cloud CLI für das Projekt eingerichtet wurde. Eine Anleitung zum Installieren des Google Cloud CLI, zum Einrichten eines Projekts mit einem Dienstkonto und zum Abrufen eines Zugriffstokens finden Sie auf der Seite Einrichtung.

HTTP-Methode und URL:

POST https://translation.googleapis.com/language/translate/v2

JSON-Text der Anfrage:

{
  "q": ["Hello world", "My name is Jeff"],
  "target": "de"
}

Wenn Sie die Anfrage senden möchten, wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

curl

Speichern Sie den Anfragetext in einer Datei mit dem Namen request.json und führen Sie den folgenden Befehl aus:

curl -X POST \
-H "Authorization: Bearer "$(gcloud auth application-default print-access-token) \
-H "Content-Type: application/json; charset=utf-8" \
-d @request.json \
"https://translation.googleapis.com/language/translate/v2 "

PowerShell

Speichern Sie den Anfragetext in einer Datei mit dem Namen request.json und führen Sie den folgenden Befehl aus:

$cred = gcloud auth application-default print-access-token
$headers = @{ "Authorization" = "Bearer $cred" }

Invoke-WebRequest `
-Method POST `
-Headers $headers `
-ContentType: "application/json; charset=utf-8" `
-InFile request.json `
-Uri "https://translation.googleapis.com/language/translate/v2 " | Select-Object -Expand Content

Sie sollten eine JSON-Antwort ähnlich wie diese erhalten:

{
  "data": {
    "translations": [
      {
        "translatedText": "Hallo Welt",
        "detectedSourceLanguage": "en"
      },
      {
        "translatedText": "Mein Name ist Jeff",
        "detectedSourceLanguage": "en"
      }
    ]
  }
}

Das Array translations enthält zwei translatedText-Felder mit Übersetzungen in der angeforderten target-Sprache (de: Deutsch). Die Übersetzungen werden in der gleichen Reihenfolge aufgeführt wie das entsprechende Quellarray in der Anfrage.

Go

Folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Go in der Kurzanleitung zur Verwendung von Clientbibliotheken, bevor Sie dieses Beispiel anwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Translation API für Go.

import (
	"context"
	"fmt"

	"cloud.google.com/go/translate"
	"golang.org/x/text/language"
)

func translateText(targetLanguage, text string) (string, error) {
	// text := "The Go Gopher is cute"
	ctx := context.Background()

	lang, err := language.Parse(targetLanguage)
	if err != nil {
		return "", fmt.Errorf("language.Parse: %v", err)
	}

	client, err := translate.NewClient(ctx)
	if err != nil {
		return "", err
	}
	defer client.Close()

	resp, err := client.Translate(ctx, []string{text}, lang, nil)
	if err != nil {
		return "", fmt.Errorf("Translate: %v", err)
	}
	if len(resp) == 0 {
		return "", fmt.Errorf("Translate returned empty response to text: %s", text)
	}
	return resp[0].Text, nil
}

Node.js

Folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Node.js in der Kurzanleitung zur Verwendung von Clientbibliotheken, bevor Sie dieses Beispiel anwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Translation API für Node.js.

// Imports the Google Cloud client library
const {Translate} = require('@google-cloud/translate').v2;

// Creates a client
const translate = new Translate();

/**
 * TODO(developer): Uncomment the following lines before running the sample.
 */
// const text = 'The text to translate, e.g. Hello, world!';
// const target = 'The target language, e.g. ru';

async function translateText() {
  // Translates the text into the target language. "text" can be a string for
  // translating a single piece of text, or an array of strings for translating
  // multiple texts.
  let [translations] = await translate.translate(text, target);
  translations = Array.isArray(translations) ? translations : [translations];
  console.log('Translations:');
  translations.forEach((translation, i) => {
    console.log(`${text[i]} => (${target}) ${translation}`);
  });
}

translateText();

Python

Folgen Sie der Einrichtungsanleitung für Python in der Kurzanleitung zur Verwendung von Clientbibliotheken, bevor Sie dieses Beispiel anwenden. Weitere Informationen finden Sie in der Referenzdokumentation zur Translation API für Python.

def translate_text(target, text):
    """Translates text into the target language.

    Target must be an ISO 639-1 language code.
    See https://g.co/cloud/translate/v2/translate-reference#supported_languages
    """
    import six
    from google.cloud import translate_v2 as translate

    translate_client = translate.Client()

    if isinstance(text, six.binary_type):
        text = text.decode("utf-8")

    # Text can also be a sequence of strings, in which case this method
    # will return a sequence of results for each text.
    result = translate_client.translate(text, target_language=target)

    print(u"Text: {}".format(result["input"]))
    print(u"Translation: {}".format(result["translatedText"]))
    print(u"Detected source language: {}".format(result["detectedSourceLanguage"]))

Weitere Sprachen

C#: Folgen Sie der Anleitung zur Einrichtung von C# auf der Seite der Clientbibliotheken und rufen Sie dann die Translation-Referenzdokumentation für .NET auf.

PHP: Folgen Sie der Anleitung zur Einrichtung von PHP auf der Seite der Clientbibliotheken und rufen Sie dann die Translation-Referenzdokumentation für PHP auf.

Ruby: Folgen Sie der Anleitung zur Einrichtung von Ruby auf der Seite der Clientbibliotheken und rufen Sie dann die AutoML Translation-Referenzdokumentation für Ruby auf.

Modellparameter

Wenn Sie eine Übersetzungsanfrage an Cloud Translation Basic stellen, wird Ihr Text mithilfe des NMÜ-Modells (neuronale maschinelle Übersetzung) von Google übersetzt. Es kann kein anderes Modell verwendet werden. Wenn Sie Text mit AutoML-Modellen übersetzen möchten, verwenden Sie Cloud Translation Advanced.

Jetzt testen

Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie einfach ein Konto, um die Leistungsfähigkeit von Cloud Translation in der Praxis prüfen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.

Cloud Translation kostenlos testen

Weitere Informationen

  • Unterstützung zur Behebung häufiger Probleme oder Fehler erhalten Sie auf der Seite Fehlerbehebung.