Kurzanleitung: GKE-Anwendung mit Cloud Shell bereitstellen

GKE-Anwendung mit Cloud Shell bereitstellen

Erfahren Sie, wie Sie eine einfache Kubernetes-Anwendung einrichten, die Anwendung in einem GKE-Cluster (Google Kubernetes Engine) ausführen und den ausgeführten Code ansehen und Fehler beheben.


Eine detaillierte Anleitung zu dieser Aufgabe finden Sie direkt im Cloud Shell-Editor. Klicken Sie dazu einfach auf Anleitung:

Anleitung


Die folgenden Abschnitte führen Sie durch dieselben Schritte wie das Klicken auf Anleitung.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Cloud-Konto an. Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.
  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für ein Projekt aktiviert ist.

  4. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  5. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für ein Projekt aktiviert ist.

Anwendung erstellen

  1. Cloud Shell-Editor starten
  2. Wählen Sie über die Statusleiste von Cloud Code New Application aus.

  3. Wählen Sie als Anwendungstyp Kubernetes-Anwendung aus.

  4. Wählen Sie aus der Liste der Beispielanwendungen (Node.js, Python mit Flask- und Django-Frameworks, Java, Go) eine „Hello World“-Anwendung aus.

    Wenn Sie beispielsweise Go: Hello World auswählen, wird eine „Go Hello World“-Startanwendung erstellt.

  5. Wählen Sie einen Ordner als Anwendungsspeicherort aus und klicken Sie dann auf Neue Anwendung erstellen.

    Der Cloud Shell-Editor lädt die Anwendung in einem neuen Arbeitsbereich. Nachdem der Arbeitsbereich geladen wurde, kann in der Explorer-Ansicht auf Ihre Anwendung zugegriffen werden.

Anwendung lokal testen

So führen Sie Ihre Anwendung in einem lokalen Kubernetes-Cluster in Cloud Code aus:

  1. Führen Sie im Terminal den folgenden Befehl aus:

    minikube start
    
  2. Wenn Ihr Minikube-Cluster bereit ist, klicken Sie auf die Cloud Code-Statusleiste und wählen Sie In Kubernetes ausführen aus. Bestätigen Sie, dass Sie den Minikube-Kontext verwenden möchten.

  3. Autorisieren Sie Cloud Code für Google Cloud API-Aufrufe, falls Sie dazu aufgefordert werden.

  4. Während Ihre Anwendung erstellt wird, können Sie den Fortschritt im Ausgabefeld überwachen. Nach dem Erstellen können Sie die Anwendung mit dem im Ausgabebereich angezeigten Link starten.

Anwendung bearbeiten

So bearbeiten Sie Ihre Anwendung:

  1. Suchen Sie in der Explorer-Ansicht unter cmd > hello-world die Datei „main.go“.
  2. Ändern Sie „Hello, World!“ in einen Namen nach Ihren Wünschen.

    Nach dieser Änderung stellen Sie fest, dass Ihre Anwendung mithilfe der Logs im Ausgabefeld wiederhergestellt wird.

  3. Wenn Ihre Anwendung fertig erstellt und bereitgestellt wurde, starten Sie sie über den Link im Ausgabefeld, um Ihre aktualisierte Anwendung anzusehen.

Anwendungslogs ansehen

Um die Anwendung während ihrer Ausführung zu analysieren, können Sie über die Loganzeige auf deren Logs zugreifen:

  1. Öffnen Sie die Befehlspalette, indem Sie Cmd/Ctrl + Shift + P drücken und dann den Befehl Cloud Code: View Logs ausführen.

    In dieser Ansicht können Sie die Logs für Ihre Anwendung filtern und aufrufen.

  2. Wählen Sie Deployment oder Pod aus, um die Logs für Ihre Anwendung anzuzeigen.

  3. Aktualisieren Sie Ihre Anwendung im Browser und sehen Sie sich die neuen Logs an, die durch Klicken auf Aktualisieren Aktualisieren in der Loganzeige generiert wurden.

GKE-Cluster erstellen

So erstellen Sie einen GKE-Cluster:

  1. Klicken Sie zum Öffnen von Kubernetes Explorer auf Kubernetes Explorer-Symbol Cloud Code – Kubernetes.
  2. Klicken Sie im Header des Fensters „Kubernetes Explorer“ auf + Cluster zur KubeConfig hinzufügen.
  3. Wählen Sie Google Kubernetes Engine aus und klicken Sie dann auf + Neuen GKE-Cluster erstellen.
  4. Wählen Sie als Clustertyp Standard oder Autopilot aus.
  5. Klicken Sie auf Öffnen, damit Cloud Code die Cloud Console öffnen kann.
  6. Konfigurieren Sie den Cluster in der Cloud Console.
  7. Klicken Sie auf Erstellen. Die Clustererstellung dauert einige Minuten.
  8. Klicken Sie nach dem Erstellen des Clusters in Kubernetes Explorer auf Kubernetes-Clusteransicht aktualisieren Aktualisieren.
  9. Wenn der Name des neuen Clusters in der Liste angezeigt wird, klicken Sie auf den Clusternamen. Der neue Cluster wird der Konfiguration hinzugefügt und als aktiver Kontext konfiguriert.

Anwendung ausführen

Sie können Ihre Anwendung jetzt ausführen und live ansehen. Darüber hinaus beobachtet Cloud Code Ihr Dateisystem auf Änderungen, sodass Sie Ihre Anwendung nahezu in Echtzeit bearbeiten und noch einmal ausführen können.

So führen Sie Ihre Anwendung aus:

  1. Verwenden Sie die Cloud Code-Statusleiste und wählen Sie Run on Kubernetes aus.
  2. Prüfen Sie, ob der neue Cluster als Kontext für Ihre Anwendung verwendet wird.
  3. Je nach ausgewähltem Kontext werden Sie möglicherweise aufgefordert, eine Image-Registry auszuwählen, in die die Images übertragen werden sollen.
  4. Im Ausgabefeld können Sie den Fortschritt der laufenden Anwendung verfolgen.
  5. Nachdem die Anwendung ausgeführt wurde, wird im Ausgabefenster eine IP-Adresse angezeigt. Drücken Sie Strg/Befehlstaste und klicken Sie auf die verknüpfte Adresse, um auf Ihre Anwendung zuzugreifen.

Bereinigen

So vermeiden Sie, dass Ihrem Google Cloud-Konto die auf dieser Seite verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden.

Nachdem Sie Ihre Anwendung beendet haben, werden alle während der Ausführung bereitgestellten Kubernetes-Ressourcen automatisch gelöscht. Damit Ihr Konto nicht für andere in dieser Kurzanleitung verwendete Ressourcen belastet wird, müssen Sie das Projekt oder den von Ihnen erstellten Cluster löschen.

So löschen Sie nur den Cluster:

  1. Bewegen Sie in Kubernetes Explorer den Mauszeiger auf den Clusternamen und klicken Sie auf Symbol: In der Cloud Console öffnen In der Cloud Console öffnen.
  2. Klicken Sie auf Löschen und dann auf Löschen.

So löschen Sie Ihr Projekt und die zugehörigen Ressourcen, einschließlich der Cluster:

  1. Rufen Sie in der Cloud Console die Seite „Projekte“ auf:

    Zur Seite „Projekte“

  2. Wählen Sie das Projekt aus, das Sie für diese Kurzanleitung erstellt haben, und klicken Sie dann auf Löschen.

  3. Geben Sie die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Beenden.

    Das Projekt wird beendet und der Löschvorgang geplant.

Weitere Informationen