Linux-Arbeitslast in einem Zielcluster bereitstellen

Nachdem Sie eine Arbeitslast von Ihrer Quellplattform migriert haben, können Sie die von diesem Prozess generierten Bereitstellungsartefakte verwenden, um den migrierten Arbeitslastcontainer in einem anderen Cluster bereitzustellen.

Im Folgenden sind die Artefakte aufgeführt, die Sie beim Ausführen einer Migration generieren. Weitere Informationen finden Sie unter Generierte Bereitstellungsdateien prüfen.

  • Für die Verwendung des Intents Image im Migrationsplan:

    • Deployment
    • Service vom Typ ClusterIP.
  • Für die Verwendung des Intents ImageAndData im Migrationsplan:

    • StatefulSet
    • Service vom Typ ClusterIP.
    • PersistentVolumeClaim und PersistentVolume
  • Für die Verwendung des Intents Data im Migrationsplan:

    • PersistentVolumeClaim und PersistentVolume

Hinweis

Bevor Sie Ihre Arbeitslast bereitstellen, sollten Sie Folgendes tun:

Generierte Bereitstellungs-YAML-Datei anwenden

Wenden Sie die Bereitstellungsspezifikation mit kubectl auf den Zielcluster an, z. B. einen Produktionscluster.

kubectl apply -f deployment_spec.yaml