In der flexiblen App Engine-Umgebung bereitstellen

In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie eine App Engine-Anwendung aus IntelliJ IDEA in der flexiblen App Engine-Umgebung bereitstellen.

Vorbereitung

  • Folgen Sie der Anleitung unter Anwendung erstellen, um Cloud Code zu installieren und einzurichten sowie eine App Engine-Anwendung für die flexible Umgebung zu erstellen. Achten Sie darauf, den Support für das flexible App Engine-Framework hinzuzufügen.

    Wenn Sie keine Anwendung haben, diese Bereitstellungsverfahren jedoch trotzdem ausprobieren möchten, laden Sie die Beispielanwendung herunter:

    1. Klonen Sie die Spring Boot-Beispielanwendung auf Ihren lokalen Rechner:

       git clone https://github.com/spring-guides/gs-spring-boot
      
    2. Wählen Sie in IntelliJ Datei > Öffnen, um die Dateiauswahl zu öffnen.

    3. Rufen Sie /gs-spring-boot/ auf.

    4. Wählen Sie das Verzeichnis /complete/ aus.

    5. Klicken Sie auf OK.

    6. Fügen Sie den Support für das flexible App Engine-Framework hinzu.

Konfiguration für Bereitstellung erstellen

  1. Wählen Sie Tools > Cloud Code > Deploy to App Engine aus.

    Dialogfeld zum Erstellen der Bereitstellungskonfiguration. Enthält Felder für Name, Server, Bereitstellung, Projekt, Version und app.yaml.

  2. Bestätigen Sie die Serverkonfiguration:

    1. Klicken Sie auf die drei Punkte (…) neben dem Feld Server.

    2. Überprüfen Sie im Dialogfeld, ob im Feld Name der Name Google App Engine angezeigt wird.

    3. Klicken Sie auf OK.

  3. Wählen Sie die Quelle für die Bereitstellung unter Deployment (Bereitstellung) aus.

    Cloud Code unterstützt die Bereitstellung von einem Maven-Artefakt, von einem nativen IntelliJ-Artefakt oder von einer JAR- oder WAR-Datei des Dateisystems.

    1. Klicken Sie, wenn Sie eine JAR- oder WAR-Datei des Dateisystems als Bereitstellungsquelle auswählen möchten, auf die drei Punkte (...) neben dem Feld Deployment archive (Bereitstellungsarchiv), um das Bereitstellungsarchiv aufzurufen.
  4. Wählen Sie im Feld Projekt ein Projekt aus.

    Wenn Sie die Bereitstellung zum ersten Mal konfigurieren, werden Sie aufgefordert, sich in dem Konto anzumelden, das mit dem bereitzustellenden Cloud Console-Projekt verknüpft ist.

  5. Wählen Sie im Abschnitt Flexible App Engine-Konfiguration eine gültige app.yaml-Datei aus.

    1. Wenn im Drop-down-Menü keine gültige app.yaml-Datei angezeigt wird, klicken Sie auf Bearbeiten, um eine Datei auszuwählen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Flexible App Engine-Konfigurationen aktualisieren.
  6. Füllen Sie gegebenenfalls andere Felder aus, um die Bereitstellung zu konfigurieren.

  7. Klicken Sie auf Run (Ausführen), um Ihre Anwendung zu erstellen und bereitzustellen.

  8. Klicken Sie im Anwendungsserver-Fenster auf den Namen Ihres Projekts, um den Bereitstellungsfortschritt zu überprüfen. Falls das Fenster nicht angezeigt wird, klicken Sie auf View > Tool Windows > Application Servers (Anzeigen > Toolfenster > Anwendungsserver).

    Wenn die Bereitstellung abgeschlossen ist, können Sie die URL der Anwendung in der Konsolenausgabe sehen.

Für eine benutzerdefinierte Laufzeit bereitstellen

Sie können die Datei app.yaml ändern, um Ihre Anwendung mithilfe eines Dockerfiles in einer benutzerdefinierten Laufzeit bereitzustellen.

  1. Legen Sie in der Datei app.yaml die Laufzeit auf custom fest.

  2. Nachdem Sie die Konfiguration für die Bereitstellung abgeschlossen haben, wird im Abschnitt Flexible App Engine-Konfiguration der Pfad zu Ihrer app.yaml-Datei und zum Dockerfile angezeigt.

    Dialogfeld, das den Abschnitt für die flexible App Engine-Konfiguration in der Ansicht zum Erstellen von Bereitstellungskonfigurationen zeigt. Feld, das den Pfad zur app.yaml-Datei enthält. Über die Schaltfläche

  3. Klicken Sie auf Bearbeiten, um gültige app.yaml-Dateien und Dockerfiles auszuwählen.

    Dialogfeld, das den Abschnitt für die flexible App Engine-Konfiguration in der Ansicht zum Erstellen von Bereitstellungskonfigurationen zeigt. Feld, das den Pfad zur app.yaml-Datei enthält. Über die Schaltfläche

  4. Klicken Sie auf die drei Punkte (...) neben den Feldern app.yaml und Dockerfile-Verzeichnis, um die Verzeichnisse der entsprechenden Dateien zu öffnen.

  5. Klicken Sie auf OK.

Flexible App Engine-Konfigurationen aktualisieren

Nach dem Erstellen der anfänglichen Bereitstellungskonfiguration können Sie diese Konfigurationen nach Bedarf für Ihre Anwendung ändern.

  1. Wählen Sie File > Project Structure (Datei > Projektstruktur).

    Das Dialogfeld Project Structure (Projektstruktur) wird angezeigt.

  2. Wählen Sie unter Projekteinstellungen die Option Attribute aus.

  3. Wählen Sie das flexible App Engine-Attribut aus.

  4. Klicken Sie zum Auswählen einer app.yaml-Datei auf die drei Punkte (...) neben dem Feld app.yaml, um den Speicherort einer gültigen Datei aufzurufen.

  5. Wenn Sie für eine benutzerdefinierte Laufzeit bereitstellen, klicken Sie auf die drei Punkte (...) neben dem Feld für das Dockerfile-Verzeichnis, um zum Speicherort einer gültigen Datei zu gelangen.

  6. Klicken Sie auf OK.

Server löschen

Falls Sie den Server löschen möchten, den Sie für Ihr Projekt konfiguriert haben, müssen Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Wählen Sie File > Settings > Build, Execution, Deployment > Clouds (Datei > Einstellungen > Build, Ausführung, Bereitstellung > Clouds) aus.

    Unter macOS wählen Sie IntelliJ IDEA > Preferences (Einstellungen) > Build, Execution, Deployment (Build, Ausführung, Bereitstellung) > Clouds aus.

  2. Wählen Sie Ihren Server (App Engine) aus und klicken Sie oben im Fenster auf das Minuszeichen (-), um ihn zu löschen.

  3. Klicken Sie auf OK.

Weitere Informationen

Support

Wenn Sie uns Feedback geben möchten, können Sie Probleme auf GitHub melden oder eine Frage in Stack Overflow stellen.