Kurzanleitung: Build

Auf dieser Seite wird erläutert, wie Sie mithilfe von Cloud Build ein Docker-Image erstellen und das Image per Push in die Artifact Registry senden. Artifact Registry bietet einen zentralen Speicherort für die Verwaltung von privaten Paketen und Docker-Container-Images.

Sie erstellen das Image mit einem Dockerfile, der Konfigurationsdatei von Docker, und generieren dann dasselbe Image mit der Konfigurationsdatei von Cloud Build.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.

    Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich hier für ein neues Konto an.

  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für Ihr Projekt aktiviert ist.

  4. Cloud Build, Artifact Registry APIs aktivieren.

    Aktivieren Sie die APIs

  5. Installieren und initialisieren Sie das Cloud SDK.

Quelldateien vorbereiten

Zum Verpacken in ein Container-Image benötigen Sie Beispiel-Quellcode. In diesem Abschnitt erstellen Sie ein einfaches Shell-Skript und ein Dockerfile. Ein Dockerfile ist ein Textdokument, das Anweisungen für das Erstellen eines Images durch Docker enthält.

  1. Öffnen Sie ein Terminalfenster.

  2. Erstellen Sie ein neues Verzeichnis mit dem Namen quickstart-docker und rufen Sie dieses Verzeichnis auf:

    mkdir quickstart-docker
    cd quickstart-docker
    
  3. Erstellen Sie eine Datei mit dem Namen quickstart.sh und folgendem Inhalt:

    #!/bin/sh
    echo "Hello, world! The time is $(date)."
    
  4. Erstellen Sie eine Datei mit dem Namen Dockerfile und folgendem Inhalt:

    FROM alpine
    COPY quickstart.sh /
    CMD ["/quickstart.sh"]
    
  5. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um quickstart.sh ausführbar zu machen:

    chmod +x quickstart.sh
    

Docker-Repository in Artifact Registry erstellen

  1. Erstellen Sie ein neues Docker-Repository mit dem Namen quickstart-docker-repo am Standort us-central1 mit der Beschreibung „Docker repository“:

    gcloud beta artifacts repositories create quickstart-docker-repo --repository-format=docker \
        --location=us-central1 --description="Docker repository"
    
  2. Prüfen Sie, ob Ihr Repository erstellt wurde:

    gcloud artifacts repositories list
    

Build mit Dockerfile erstellen

Mit Cloud Build können Sie ein Docker-Image mithilfe eines Dockerfile erstellen. Sie benötigen keine separate Cloud Build-Konfigurationsdatei.

Zum Erstellen mit einem Dockerfile gehen Sie so vor:

  1. Rufen Sie Ihre Cloud-Projekt-ID ab. Führen Sie dazu den folgenden Befehl aus:

    gcloud config get-value project
    
  2. Führen Sie den folgenden Befehl in dem Verzeichnis aus, das quickstart.sh und Dockerfile enthält, wobei project-id Ihre Cloudprojekt-ID ist:

    gcloud builds submit --tag us-central1-docker.pkg.dev/project-id/quickstart-docker-repo/quickstart-image:tag1
    

Nach Abschluss des Builds sollten Sie in etwa folgende Ausgabe sehen:

DONE
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ID                                    CREATE_TIME                DURATION  SOURCE   IMAGES     STATUS
545cb89c-f7a4-4652-8f63-579ac974be2e  2020-11-05T18:16:04+00:00  16S       gs://gcb-docs-project_cloudbuild/source/1604600163.528729-b70741b0f2d0449d8635aa22893258fe.tgz  us-central1-docker.pkg.dev/gcb-docs-project/quickstart-docker-repo/quickstart-image:tag1  SUCCESS

Sie haben gerade mithilfe von Dockerfile ein Docker-Image mit dem Namen quickstart-image erstellt und das Image per Push an Artifact Registry übertragen.

Build mit Build-Konfigurationsdatei erstellen

In diesem Abschnitt verwenden Sie eine Cloud Build-Konfigurationsdatei, um dasselbe Docker-Image wie oben zu erstellen. Die Build-Konfigurationsdatei weist Cloud Build an, Aufgaben nach Ihren Spezifikationen auszuführen.

  1. Erstellen Sie im selben Verzeichnis, das auch quickstart.sh und Dockerfile enthält, eine Datei mit dem Namen cloudbuild.yaml und dem folgenden Inhalt. Diese Datei ist Ihre Build-Konfigurationsdatei. Bei der Build-Erstellung ersetzt Cloud Build $PROJECT_ID automatisch durch Ihre Projekt-ID.

    steps:
    - name: 'gcr.io/cloud-builders/docker'
      args: [ 'build', '-t', 'us-central1-docker.pkg.dev/$PROJECT_ID/quickstart-docker-repo/quickstart-image:tag1', '.' ]
    images:
    - 'us-central1-docker.pkg.dev/$PROJECT_ID/quickstart-docker-repo/quickstart-image:tag1'
    
  2. Starten Sie den Build mit dem folgenden Befehl:

    gcloud builds submit --config cloudbuild.yaml
    

Nach Abschluss des Builds müssten Sie in etwa folgende Ausgabe sehen:

DONE
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ID                                    CREATE_TIME                DURATION  SOURCE          IMAGES          STATUS
046ddd31-3670-4771-9336-8919e7098b11  2020-11-05T18:24:02+00:00  15S       gs://gcb-docs-project_cloudbuild/source/1604600641.576884-8153be22c94d438aa86c78abf11403eb.tgz  us-central1-docker.pkg.dev/gcb-docs-project/quickstart-docker-repo/quickstart-image:tag1  SUCCESS

Sie haben mithilfe der Build-Konfigurationsdatei gerade quickstart-image erstellt und das Image per Push an Artifact Registry übertragen.

Build-Details anzeigen

  1. Öffnen Sie die Cloud Build-Seite in der Google Cloud Console.

    Zur Seite "Cloud Build"

  2. Wählen Sie Ihr Projekt aus und klicken Sie auf Öffnen.

    Sie sehen die Seite Build-Verlauf:

    Screenshot der Seite

  3. Klicken Sie auf einen bestimmten Build.

    Es wird die Seite Build-Details angezeigt.

  4. Klicken Sie unter Build-Zusammenfassung auf Build-Artefakte, um sich die Artefakte Ihres Builds anzeigen zu lassen.

    Die Ausgabe sollte in etwa so aussehen:

    Grafik: Screenshot von Build-Artefakten

    Auf dieser Seite können Sie Ihr Build-Log herunterladen und die Image-Details in Artifact Registry aufrufen.

Bereinigen

Mit den folgenden Schritten vermeiden Sie, dass Ihrem Google Cloud-Konto die in dieser Kurzanleitung verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden:

  1. Öffnen Sie die Seite „Artifact Registry“ in der Google Cloud Console.

    Seite „Artifact Registry“ öffnen

  2. Wählen Sie Ihr Projekt aus und klicken Sie auf Öffnen.

  3. Wählen Sie quickstart-docker-repo aus.

  4. Klicken Sie auf Löschen.

Sie haben nun die Images, die Sie im Rahmen dieses Schnellstarts erstellt haben, gelöscht.

Das war alles. Sie haben diesen Schnellstart abgeschlossen!

Weitere Informationen