Erste Schritte mit der Cloud Billing Budget API

Google Cloud-Kunden können Kosten mithilfe von Budgetbenachrichtigungen planen, beobachten und kontrollieren. Ein effektives Kostenmonitoring und -controlling ist wichtig, insbesondere wenn Sie Ihr Unternehmen in der Cloud skalieren. Wenn Sie Google Cloud verwenden, sind unsere Features für Budgets und Benachrichtigungen ein wichtiger Bestandteil Ihres Toolkits für das Kostenmonitoring, mit dem Sie Ihr Ausgabenziel festlegen und wichtige Stakeholder benachrichtigen können, wenn Sie vom Kurs abkommen.

Eine Budgetbenachrichtigung lässt sich auf ein Cloud-Rechnungskonto, auf ein oder mehrere Google Cloud-Projekte und/oder auf ein oder mehrere Produkte anwenden. In der Cloud Console können Sie jeweils nur ein Google Cloud-Budget manuell verwalten. Die Cloud Billing Budget API ermöglicht es Ihnen dagegen, eine große Anzahl von Budgets programmatisch aufzurufen, zu erstellen und zu verwalten.

Mit der Cloud Billing Budget API können Sie:

  • Ein separates Budget für jedes Ihrer Google Cloud-Projekte erstellen, damit Sie wissen, für welche Bereiche Ihrer Google Cloud-Umgebung die Ausgaben höher als erwartet sind.
  • Alle Budgets nach der vierteljährlichen Finanzplanung gleichzeitig aktualisieren
  • Den Deployment Manager Ihres Unternehmens einbinden, um das Erstellen von Budgets in Ihren Cloud-Bereitstellungsworkflow aufzunehmen

Vorbereitung

Lesen Sie die Voraussetzungen durch, bevor Sie mit dem Coding Ihrer ersten Cloud Billing-Budgetanwendung beginnen.

Einrichtung

Führen Sie diese Einrichtungsschritte aus, um die Arbeit mit der Cloud Billing Budget API aufzunehmen.

Mit der API

Folgen Sie der Anleitung im Nutzerhandbuch, um einen schnellen Einstieg in die Cloud Billing Budget API zu finden.

Referenz

Die Referenzdokumentation enthält eine komplette Liste der Methoden.