Objectify beim lokalen Ausführen von Anwendungen konfigurieren

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Objectify ist eine Drittanbieter-Bibliothek zum Erstellen einer Schnittstelle zwischen Java-Anwendungen und Datastore. Mit Cloud Tools for Eclipse können Nutzer ihren Projekten Objectify sowie andere Google Cloud-Bibliotheken hinzufügen.

In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie Cloud Tools for Eclipse für die Verwendung von Objectify konfigurieren, wenn Sie Ihre Anwendung lokal ausführen.

Eclipse konfigurieren

So konfigurieren Sie Cloud Tools for Eclipse für die Verwendung von Objectify:

  1. Wählen Sie in Eclipse Run > Run Configurations (Ausführen > Ausführungskonfigurationen) aus.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Run Configurations (Ausführungskonfigurationen) eine vorhandene Startkonfiguration für einen lokalen Server mit App Engine aus oder klicken Sie auf New launch configuration (Neue Startkonfiguration), um eine Startkonfiguration zu erstellen.

  3. Klicken Sie auf den Tab Cloud Platform der Ausführungskonfiguration.

  4. Wählen Sie ein Konto aus.

  5. Wählen Sie ein Projekt aus, um eine Projekt-ID für die lokale Ausführung zuzuweisen. Es spielt keine Rolle, welches Projekt Sie auswählen, da Sie keine Verbindung zu ihm herstellen.

    1. Wenn Sie nicht angemeldet sind oder kein Cloud-Projekt haben, können Sie alternativ die Umgebungsvariable GOOGLE_CLOUD_PROJECT in der Ausführungskonfiguration auf dem Tab Umgebung auf einen gültigen String festlegen, z. B. MyProjectId.

Datastore-Emulator wechseln

Objectify 6 hat möglicherweise ein Problem mit dem Datenspeicheremulator in dev_appserver, funktioniert jedoch mit dem gcloud-basierten Datenspeicheremulator in der Betaversion.

So verwenden Sie den gcloud-basierten Emulator:

  1. Starten Sie ein Terminal und führen Sie Folgendes aus:

    gcloud beta emulators datastore start
    
  2. Wenn der Emulator gestartet wird, sehen Sie eine Meldung ähnlich der folgenden:

    [datastore] API endpoint: http://localhost:8081
    [datastore] If you are using a library that supports the DATASTORE_EMULATOR_HOST environment variable, run:
    [datastore]
    [datastore]   export DATASTORE_EMULATOR_HOST=localhost:8081
    [datastore]
    [datastore] Dev App Server is now running.
    
  3. Fügen Sie in Eclipse auf dem Tab Umgebung der Ausführungskonfiguration die Umgebungsvariable DATASTORE_EMULATOR_HOST hinzu.

    1. Legen Sie in diesem Beispiel als Namen DATASTORE_EMULATOR_HOST und als Wert localhost:8081 fest.

    Wenn Sie den gcloud-basierten Datenspeicheremulator verwenden, finden Sie auf der Cloud Datastore-Admin-Seite keine Daten für das lokale dev_appserver.

Nächste Schritte