Cloud Run-Dienst mit Cloud Code for Cloud Shell bereitstellen

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Hello World-Beispielanwendung in Cloud Run einrichten und bereitstellen und den Status Ihrer Live-Dienstressourcen ansehen.


Eine detaillierte Anleitung zu dieser Aufgabe finden Sie direkt im Cloud Shell-Editor. Klicken Sie dazu einfach auf Anleitung:

Anleitung


Die folgenden Abschnitte führen Sie durch dieselben Schritte wie das Klicken auf Anleitung.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Cloud-Konto an. Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.
  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für ein Projekt aktiviert ist.

  4. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  5. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für ein Projekt aktiviert ist.

Anwendung erstellen

  1. Cloud Shell-Editor starten
  2. Wählen Sie über die Statusleiste von Cloud Code New Application aus.
  3. Wählen Sie als bevorzugten Anwendungstyp "Cloud Run application" aus.
  4. Wählen Sie aus der Liste der Beispielanwendungen eine Hello World-Anwendung aus. Wenn Sie beispielsweise Python (Flask): Hello World auswählen, wird eine Python-Startanwendung (Flask) erstellt.
  5. Wählen Sie einen Ordner als Speicherort der Anwendung aus und klicken Sie dann auf Neue Anwendung erstellen. Der Cloud Shell-Editor lädt die Anwendung in einen neuen Arbeitsbereich. Nachdem der Arbeitsbereich geladen wurde, kann in der Explorer-Ansicht auf Ihre Anwendung zugegriffen werden.

In Cloud Run bereitstellen

So stellen Sie die Anwendung in Cloud Run bereit:

  1. Wählen Sie mithilfe der Befehlspalette (mit Ctrl/Cmd+Shift+P) den Befehl In Cloud Run bereitstellen aus. Die Cloud Run Deploy-UI wird daraufhin angezeigt.
  2. Autorisieren Sie Cloud Code für Google Cloud API-Aufrufe, falls Sie dazu aufgefordert werden.
  3. Legen Sie Ihr Google Cloud-Projekt fest.
  4. Aktivieren Sie bei entsprechender Aufforderung die Cloud Run API, indem Sie auf APIs aktivieren klicken.
  5. Wählen Sie im Dialogfeld „In Cloud Run bereitstellen“ einen vorhandenen Dienst aus oder erstellen Sie einen neuen.
  6. Wenn Sie einen neuen Dienst erstellen, wählen Sie unter "Deployment Platform" die Option "Cloud Run (fully managed)" aus.
  7. Wählen Sie eine Region für die Bereitstellung aus.
  8. Wählen Sie für die Authentifizierung die Option Nicht authentifizierte Aufrufe zulassen aus, um diesen Dienst öffentlich zu machen.
  9. Nachdem Sie die gewünschten Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Bereitstellen. Cloud Code erstellt Ihr Image, überträgt es in die Registry und stellt Ihre Anwendung in Cloud Run bereit. Ihr Dienst ist jetzt online.
  10. Rufen Sie den ausgeführten Dienst auf, indem Sie die URL ausführen, die im Dialogfeld „Cloud Run: Bereitstellen“ angezeigt wird.

Dienst bearbeiten

So bearbeiten Sie Ihre Anwendung:

  1. Suchen Sie in der Exploreransicht nach der Datei app.py, mit der das Dienstverhalten implementiert wird.
  2. Nachricht „Es wird ausgeführt!“ nach Ihren Wünschen ändern.
  3. Nachdem Sie diese Änderung vorgenommen haben, wählen Sie über die Befehlspalette den Befehl In Cloud Run bereitstellen aus.
  4. Prüfen Sie, ob der von Ihnen erstellte Dienst in den Diensteinstellungen ausgewählt ist.
  5. Klicken Sie auf Bereitstellen.
  6. Nachdem Ihre Anwendung fertig erstellt und bereitgestellt wurde, können Sie Ihren Dienst aktualisieren, um die aktualisierte Nachricht zu sehen.

Logs ansehen

Mit der Loganzeige, die in Cloud Code enthalten ist, können Sie sich Logs Ihrer bereitgestellten Anwendung ansehen.

So können die Logs angezeigt werden:

  1. Klicken Sie zum Öffnen von Cloud Run Explorer auf Cloud Code – Cloud Run.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Cloud Run-Dienst und dann auf Logs ansehen.
  3. Aktualisieren Sie Ihre Anwendung im Browser. Klicken Sie auf die Schaltfläche Logs aktualisieren, um die neuen Logs aufzurufen.

Bereinigen

So vermeiden Sie, dass Ihrem Google Cloud-Konto die auf dieser Seite verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden:

  1. Wechseln Sie in der Google Cloud Console zur Seite Ressourcen verwalten.

    Zur Seite „Ressourcen verwalten“

  2. Wählen Sie in der Projektliste das Projekt aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf Löschen.
  3. Geben Sie im Dialogfeld die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Shut down (Beenden), um das Projekt zu löschen.

Wenn Sie ein bereits vorhandenes Projekt verwenden und die Ressourcen löschen möchten, die Sie für diese Kurzanleitung erstellt haben:

  • Container-Image: Während für Cloud Run keine Kosten anfallen, wenn ein Dienst nicht verwendet wird, ist das Speichern des Container-Images in Container Registry ist kostenpflichtig.. Öffnen Sie zum Löschen des Images die Seite „Container Registry“, erweitern Sie das Repository, das Ihr Image enthält, wählen Sie Ihr Image aus und klicken Sie auf Löschen und klicken Sie dann auf Löschen.
    Container Registry-Seite öffnen
  • Cloud Run-Dienst:Wenn Sie einen Cloud Run-Dienst löschen möchten, wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite „Cloud Run“ den Dienst aus, den Sie löschen möchten, klicken Sie auf Löschen und dann auf Löschen. Cloud Run-Seite öffnen

Weitere Informationen