Version 4.11

Jobs erstellen und abbrechen

Migrate for Compute Engine definiert einen Job als Vorgang, der auf einer Gruppe von in Runbook definierten VMs ausgeführt wird. Jeder Vorgang, den ein Job ausführen kann, wird im Migrationslebenszyklus definiert.

Jobs auf einer Wave starten

Jeder Job kann auf einer Wave mit einem gültigen Runbook gestartet werden. So starten Sie einen Job auf der Seite "Runbook Automation" (Runbook-Automatisierung) von Migrate for Compute Engine:

  1. Wählen Sie die Wave aus.
  2. Klicken Sie auf Aktion > Neuer Job.
  3. Wählen Sie den erforderlichen Vorgang wie in Migrationslebenszyklus beschrieben aus und klicken Sie dann auf Start.

Jobs abbrechen

Im Fall eines Migrationsfehlers können Sie einen Job abbrechen, wodurch auch die Migrations-Wave beendet wird. So brechen Sie einen laufenden Job ab:

  1. Wählen Sie die Wave aus.
  2. Wählen Sie eine Zeile aus und klicken Sie oberhalb der Tabelle auf die Schaltfläche Abbrechen.

    Nachdem Sie auf Abbrechen geklickt haben, erscheint die Schaltfläche Wieder ausführen. Mit Klicken auf Re-run (Wieder ausführen) wird die Wave fortgesetzt.

Durch das Abbrechen eines Jobs wird ein von Migrate for Compute Engine ausgeführter Vorgang nicht mehr fortgesetzt. Es werden aber keine aktuell ausgeführten oder abgeschlossenen Migrate for Compute Engine Manager-Aufgaben rückgängig gemacht. Nachdem Sie alle Fehler behoben haben, können Sie den Job durch Klicken auf Re-run (Wieder ausführen) fortsetzen.

Angenommen, eine Wave erstellt fünf Testklone in fünf Ausführungsgruppen: A, B, C, D und E. Im Moment des Klickens auf Abbrechen werden die Testklone A und B bereits ausgeführt. Diese zwei Testklone werden weiterhin ausgeführt, aber die Testklone C, D und E werden abgebrochen. Wenn Sie auf Wieder ausführen klicken, werden A und B fortgesetzt; der Vorgang erstellt also nicht zwei neue Testklone. Die Wave fängt neu mit dem Testklon C an, gefolgt von D und dann E.

Nächste Schritte