Containerisierte Webanwendung erstellen und bereitstellen

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Hier erfahren Sie, wie Sie eine containerisierte Webanwendung mit dem Cloud Shell-Editor erstellen, lokal testen und dann in einem GKE-Cluster (Google Kubernetes Engine) bereitstellen.


Klicken Sie auf Anleitung, um eine detaillierte Anleitung für diese Aufgabe direkt im Cloud Shell-Editor zu erhalten:

Anleitung


Die folgenden Abschnitte führen Sie durch dieselben Schritte wie das Klicken auf Anleitung.

Hinweis

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Seite für die Projektauswahl auf.

    Zur Projektauswahl

  2. Wählen Sie ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

Webanwendung erstellen

Verwenden Sie den Cloud Shell-Editor als Umgebung zum Erstellen Ihrer Anwendung. Im Editor sind die für die Cloud-Entwicklung erforderlichen Tools vorinstalliert.

So erstellen Sie Ihre Anwendung:

  1. Starten Sie das Menü Cloud Code über die Statusleiste.
  2. Wählen Sie Neue Anwendung aus.
  3. Wählen Sie als Beispielanwendung Kubernetes-Anwendung aus.
  4. Wählen Sie aus der Liste der Kubernetes-Beispielanwendungen Go:Hello World aus.
  5. Wählen Sie einen Ordner für den Anwendungsspeicherort aus und klicken Sie auf Create New Application (Neue Anwendung erstellen).

Der Cloud Shell-Editor lädt Ihre Anwendung in einen neuen Arbeitsbereich. Sobald die Anwendung neu geladen wurde, kann sie über die Explorer-Ansicht aufgerufen werden.

Anwendung in einem lokalen Cluster testen

Nachdem Sie die Anwendung erstellt haben, können Sie sie in einem lokalen Kubernetes-Cluster in Cloud Shell ausführen:

  1. Klicken Sie auf Terminal > New Terminal aus, um ein Cloud Shell-Terminal zu öffnen.
  2. Führen Sie den folgenden Befehl über die Eingabeaufforderung Terminal aus, um Ihren lokalen Minikube-Cluster zu starten:

    minikube start
    

    Es kann einen Moment dauern, bis der Minikube-Cluster eingerichtet ist.

  3. Wenn Sie zur Autorisierung von Cloud Shell aufgefordert werden, um Cloud API-Anrufe auszuführen, klicken Sie auf Autorisieren.

    Wenn der Cluster eingerichtet ist, wird eine Meldung wie diese angezeigt:

    Done! kubectl is now configured to
    use "minikube" cluster...
    

Nach der Konfiguration des lokalen Clusters können Sie diese Anwendung erstellen und ausführen:

  1. Rufen Sie über die Statusleiste das Menü Cloud Code auf.
  2. Wählen Sie Auf Kubernetes ausführen aus.
  3. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, bestätigen Sie, dass Sie den aktuellen minikube-Kontext verwenden möchten.

    Dieser Vorgang dauert einige Minuten. Sie können den Deployment-Status in der Ansicht Development Sessions aufrufen.

    Wenn Sie in der Ansicht „Development Sessions“ auf verschiedene Knoten klicken, werden die Logauszüge angezeigt, die zur ausgewählten Deployment-Phase gehören.

  4. Nachdem die Anwendung erstellt und bereitgestellt wurde, suchen Sie den Portweiterleitungsknoten für Ihren Dienst: Maximieren Sie in der Ansicht „Entwicklungssitzungen“ Portweiterleitungs-URLs > Dienst > go-hello-world-external.

  5. Bewegen Sie den Mauszeiger über go-hello-world-external, um die Anwendung zu starten, und klicken Sie auf URL öffnen.

Anwendung bearbeiten

Weitere Informationen zu den Komponenten der Anwendung „Hello World“ finden Sie im Diagramm in der Datei readme.md der Anwendung. Auf übergeordneter Ebene besteht die Anwendung aus folgenden Komponenten:

  • Einer einfachen go-hello-world-Webanwendung (main.go), die die Vorlagenantwort „It's running!“ an alle eingehenden Anfragen zurückgibt.
  • Dem go-hello-world-external-Load-Balancer-Dienst (hello.service.yaml), der die Anwendung durch Beschreiben eines Kubernetes-Dienstes verfügbar macht.

So ändern Sie die Anwendung:

  1. Ändern Sie die Datei main.go so, dass sie „It's redeployed!“ ausgibt. Die Datei wird automatisch gespeichert.
  2. Es dauert eine Minute, bis die Anwendung erstellt und bereitgestellt wurde. Behalten Sie dann den Fortschritt der Anwendung während der Neuerstellung in der Ansicht Development Sessions im Blick.

  3. Nachdem Ihre Anwendung erstellt und bereitgestellt wurde, suchen Sie den Portweiterleitungsknoten für Ihren Dienst: Development Sessions > Port Forward URLs > Dienst > go-hello-world-external.

  4. Bewegen Sie den Mauszeiger über go-hello-world-external, um die Anwendung zu starten, und klicken Sie auf URL öffnen.

Anwendungslogs ansehen

Um die Anwendung während ihrer Ausführung zu analysieren, verwenden Sie die Loganzeige, um ihre Logs zu überwachen:

  1. Starten Sie die Loganzeige. Öffnen Sie dazu die Befehlspalette (aufrufbar über Ctrl/Cmd + Shift + P oder Ansicht > Befehlspalette) und führen Sie dann Cloud Code: Logs ansehen aus.

    In dieser Ansicht können Sie die Logs für Ihre Anwendung filtern und aufrufen.

  2. Geben Sie die Deployment-Filter an, um die Logs für Ihre Anwendung go-hello-world anzusehen.

  3. Wechseln Sie zum Tab Ihrer Anwendung, auf dem „It's redeployed!“ angezeigt wird. Aktualisieren Sie die Seite im Browser und wechseln Sie dann wieder zum Tab „Cloud Shell“.

  4. Zum Aufrufen der neu generierten Logs in der Loganzeige klicken Sie auf Aktualisieren.

Google Kubernetes Engine-Cluster erstellen

So erstellen Sie einen neuen Google Kubernetes Engine-Cluster zum Bereitstellen der Anwendung: 1. Klicken Sie zum Öffnen von Kubernetes Explorer auf Cloud Code – Kubernetes.

  1. Klicken Sie auf Cluster zur KubeConfig hinzufügen und dann im Menü Schnellauswahl auf Google Kubernetes Engine.

  2. Wenn Sie aufgefordert werden, container.googleapis.com zu aktivieren, klicken Sie auf Ja.

  3. Klicken Sie auf + Neuen GKE-Cluster erstellen.

  4. Wählen Sie Standard als Clustertyp aus.

  5. Klicken Sie auf Öffnen, damit Cloud Code die Google Cloud Console öffnen kann.

  6. Verwenden Sie in der Google Cloud Console das von Ihnen erstellte Projekt, legen Sie die Zone auf us-central1-a und den Clusternamen auf my-first-cluster fest.

  7. Klicken Sie auf Erstellen. Die Clustererstellung dauert einige Minuten.

  8. Nachdem der Cluster erstellt wurde, klicken Sie im Menü Schnellauswahl auf Kubernetes-Clusteransicht aktualisieren Aktualisieren.

  9. Wenn der Name des neuen Clusters in der Liste angezeigt wird, klicken Sie auf den Clusternamen. Der neue Cluster wird der Konfiguration hinzugefügt und als aktiver Kontext konfiguriert.

Anwendung in einem GKE-Cluster bereitstellen

Um die Anwendung im neuen Cluster bereitzustellen:

  1. Wählen Sie über die Statusleiste im Menü Cloud Code die Option Auf Kubernetes ausführen aus.

  2. Bestätigen Sie den neu erstellten Cluster als Kontext für Ihre Anwendung.

  3. Bestätigen Sie die Standardoption für Ihre Image-Registry.

  4. Es dauert eine Minute, bis die Anwendung erstellt und bereitgestellt wurde. Behalten Sie dann den Fortschritt der Anwendung während der Neuerstellung in der Ansicht Development Sessions im Blick.

  5. Nachdem die Anwendung erstellt und bereitgestellt wurde, suchen Sie den Portweiterleitungsknoten für Ihren Dienst: Maximieren Sie in der Ansicht „Entwicklungssitzungen“ Portweiterleitungs-URLs > Dienst > go-hello-world-external.

  6. Bewegen Sie den Mauszeiger über go-hello-world-external, um die Anwendung zu starten, und klicken Sie auf URL öffnen.

Bereinigen

So löschen Sie nur den Cluster, den Sie für diese Kurzanleitung erstellt haben:

  1. Halten Sie den Mauszeiger auf den Clusternamen und klicken Sie auf Symbol in der Google Cloud Console öffnen In Google Cloud Console öffnen.
  2. Klicken Sie auf Löschen und dann noch einmal auf Löschen.

So löschen Sie Ihr Projekt und die zugehörigen Ressourcen, einschließlich der Cluster:

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Seite „Projekte“ auf:

    Zur Seite "Projekte"

  2. Wählen Sie das Projekt aus, das Sie für diese Kurzanleitung erstellt haben, und klicken Sie dann auf Löschen.

  3. Geben Sie die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Beenden.

    Das Projekt wird beendet und der Löschvorgang geplant.

Nächste Schritte