Zu Cloud Code migrieren

In diesem Dokument wird gezeigt, wie Sie Ihr IntelliJ-basiertes App Engine-Projekt zu Cloud Code migrieren.

Hinweis

  • Wenn Ihr Projekt auf Maven oder Gradle basiert und die älteren App Engine SDK-basierten Plug-ins verwendet (z. B. com.google.appengine.appengine-maven-plugin und com.google.appengine:gradle-appengine-plugin), müssen Sie zuerst zu den Maven- und Gradle-Plug-ins migrieren, denen das neue Cloud SDK zugrunde liegt.

  • Die Datanucleus-Erweiterung wird im neuen Plug-in nicht unterstützt. Wenn Sie dieses Feature benötigen, müssen Sie die DataNucleus-Erweiterung (JDO, JPA) manuell für Ihr Projekt konfigurieren, bevor Sie zu Cloud Code migrieren. Verwenden Sie Objectify als ORM-Schicht, wenn Sie in Datastore lesen/schreiben.

Neues Plug-in installieren

Installieren Sie das Plug-in, falls noch nicht geschehen. Gehen Sie dafür so vor:

  • Achten Sie darauf, dass Sie im PATH Ihres Computers die unterstützte IDE-Version, JetBrains-IDE-Version 2019.3 oder höher (z. B. IntelliJ Ultimate/Community, PyCharm Professional/Community, WebStorm, GoLand) haben.
  • Öffnen Sie IntelliJ IDEA oder eine der unterstützten JetBrains-IDEs.
  • Öffnen Sie über Datei > Einstellungen > Plug-ins das Marketplace-Fenster des Plug-ins. Verwenden Sie unter Mac OS X IntelliJ IDEA > Einstellungen > Plug-ins.
  • Suchen Sie nach dem Plug-in "Cloud Code" und installieren Sie es.

    Eventuell werden Sie aufgefordert, die IDE neu zu starten, um das Plug-in zu aktivieren.

IntelliJ und Projekt konfigurieren

Nachdem Sie das Plug-in installiert haben, konfigurieren Sie IntelliJ und Ihr Projekt wie hier beschrieben, damit das neue Plug-in verwendet wird:

  1. Wenn der Hinweis angezeigt wird, dass das neue Plug-in mit dem vorhandenen Plug-in für die App Engine-Integration in Konflikt steht, stimmen Sie der Deaktivierung des alten Plug-ins zu.

    Grafik: Screenshot mit dem Hinweis auf den Plug-in-Konflikt und der Aufforderung zum Deaktivieren

  2. Starten Sie IntelliJ neu.

  3. Wenn Sie darauf hingewiesen werden, dass Ihr Projekt in einem alten Format vorliegt, klicken Sie auf Convert, um das Projekt in das neue Format zu konvertieren.

    Grafik: Screenshot mit dem Hinweis auf das alte Format des Projekts und der Aufforderung zum Konvertieren

  4. Löschen Sie die vorhandenen Server- und Cloud-Instanzen von App Engine und erstellen Sie diese mithilfe des neuen Cloud SDKs neu.

    1. Gehen Sie zu Settings > Build, Execution, Deployment > Application Servers (Einstellungen > Build, Ausführung, Bereitstellung > Anwendungsserver).

    2. Wählen Sie Ihre App Engine-Entwicklungsinstanzen aus und klicken Sie auf Delete (-) (Löschen).

    3. Klicken Sie auf Add (+) und wählen Sie Google App Engine Dev Server aus.

      Grafik: Screenshot mit der Liste der Anwendungserver und den Symbolen zum Löschen und Hinzufügen

    4. Gehen Sie zu Settings > Build, Execution, Deployment > Clouds.

    5. Wählen Sie Ihre Google App Engine-Cloudinstanzen aus und klicken Sie auf Delete (-) (Löschen).

    6. Klicken Sie auf Add (+), um ein App Engine-Cloud-Bereitstellungsziel zu konfigurieren.

      Grafik: Screenshot mit der Liste der Cloud-Instanzen und den Symbolen zum Löschen und Hinzufügen

  5. Bei lokalen Serverausführungskonfigurationen für App Engine müssen Sie diese auf den neu konfigurierten Anwendungsserver aktualisieren.

  6. Wechseln Sie zu Tools -> Cloud Code, um die Liste der verfügbaren Aktionen für das Ausführen und Bereitstellen Ihrer Anwendung aufzurufen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

  7. Prüfen Sie bei Maven- oder Gradle-basierten Projekten, ob die neueste Version der Gradle- und Maven-Plug-ins von App Engine verwendet wird.

Native IntelliJ-Projekte konfigurieren

Die App Engine-Abhängigkeiten müssen nur bei nativen IntelliJ-Projekten aktualisiert werden. Dies gilt für Projekte, deren Projekteinstellungen mit dem alten App Engine-Facet manuell konfiguriert wurden und die nicht über Gradle oder Maven synchronisiert werden.

Ihre App Engine-Abhängigkeiten sind weiterhin als "External Libraries" (Externe Bibliotheken) konfiguriert und werden von der alten App Engine SDK-Installation bereitgestellt. Wenn Sie Ihre App Engine SDK-Installation löschen, kann die Anwendung nicht kompiliert werden.

Grafik: Screenshot mit der Liste der externen Bibliotheken

Zum Entfernen dieser Abhängigkeit vom alten App Engine SDK konfigurieren Sie Ihre App Engine API-Abhängigkeiten mit der Bibliotheksimportfunktion des App Engine-Attributs:

  1. Nutzer der Datanucleus-JDO/JPA-Erweiterungsfunktion des alten Plug-ins müssen ihre Anwendungen zu Maven oder Gradle portieren, da die Datanucleus-Erweiterung nicht vom Plug-in "Cloud Tools for IntelliJ" unterstützt wird.

  2. Wechseln Sie von der IntelliJ-Benutzeroberfläche der Projektstruktur zum Tab "Dependencies" (Abhängigkeiten) Ihres App Engine-Standardmoduls.

  3. Entfernen Sie alle App Engine-bezogenen Bibliotheken.

    Grafik: Screenshot mit der Liste der externen Bibliotheken und den Symbolen zum Löschen

  4. Wechseln Sie in der gleichen Benutzeroberfläche der Projektstruktur zum Google App Engine-Attributs Ihres App Engine-Moduls.

  5. Wählen Sie im Bereich für die Bibliotheken die verwendeten App Engine-Abhängigkeiten aus.

    Grafik: Screenshot mit der Liste der verfügbaren Bibliotheken

    Damit werden diese Abhängigkeiten automatisch von Maven Central abgerufen und dem Classpath Ihres Moduls hinzugefügt.

  6. Prüfen Sie anhand einer lokalen Ausführung und Bereitstellung, ob die neue Konfiguration funktioniert.

  7. An diesem Punkt können Sie Ihr altes App Engine SDK bedenkenlos löschen.

Support

Wenn Sie uns Feedback geben möchten, können Sie Probleme auf GitHub melden oder eine Frage in Stack Overflow stellen.