Mit lang andauernden Vorgängen arbeiten

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie mit Cloud AutoML lang andauernde Vorgänge in AutoML Tables handhaben.

Einführung

Manche Vorgänge in AutoML Tables sind etwas zeitaufwendiger:

  • datasets.importData
  • datasets.exportData
  • datasets.delete
  • models.batchPredict
  • models.create
  • models.delete
  • models.deploy
  • models.exportEvaluatedExamples
  • models.undeploy

Wenn Sie Google Cloud Console verwenden, können Sie Ihr Browserfenster schließen, ohne den Vorgang zu beeinträchtigen. Das Steuerfeld wird aktualisiert, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.

Wenn Sie einen lang andauernden API-Aufruf ausführen, wird der anfängliche Aufruf sofort zurückgegeben, obwohl der Vorgang noch läuft. Sie können den Status lang andauernder Vorgänge auf unterschiedliche Weise ermitteln.

Projektinhaber werden von AutoML Tables per E-Mail benachrichtigt, sobald ein lang andauernder Vorgang abgeschlossen ist.

Status eines Vorgangs abfragen

Sie können den Status eines lang andauernden Vorgangs abfragen. Das Programm läuft dabei weiter. Sie müssen die Abfrage jedoch bis zum Abschluss des Vorgangs fortsetzen.

Verwenden Sie zum Ermitteln des Vorgangsstatus die Vorgangs-ID der zu Beginn des Vorgangs erhaltenen Antwort. Die Vorgangs-ID wird in der Google Cloud Console nicht angezeigt.

Ersetzen Sie im folgenden Befehl operation-name durch den vollständigen Namen Ihres Vorgangs. Der vollständige Name hat folgendes Format: projects/{project-id}/locations/us-central1/operations/{operation-id}.

curl -X GET \
  -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
  -H "Content-Type: application/json" \
  https://automl.googleapis.com/v1beta1/operation-name

Für einen Importvorgang sollte eine Ausgabe wie die folgende angezeigt werden: In der Ausgabe gibt es das Objekt metadata, das Informationen enthält, die für den Anfragetyp spezifisch sind. Das Feld done gibt an, ob der Vorgang abgeschlossen ist oder nicht. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, enthält die Antwort Informationen über die Auswirkungen der Anfrage.

{
  "name": "projects/1234/locations/us-central1/operations/TBL2126",
  "metadata": {
...
  },
  "done": true,
  "response": {
...
  }
}

Auf einen Vorgang warten

Wenn Sie die Ausführung des Vorgangs blockieren möchten, können Sie warten, bis der Vorgang abgeschlossen ist oder ein von Ihnen festgelegtes Zeitlimit überschritten wurde.

Ersetzen Sie unten im Befehl Folgendes:

  • operation-name durch den vollständigen Namen Ihres Vorgangs. Der vollständige Name hat folgendes Format: projects/{project-id}/locations/us-central1/operations/{operation-id}. Die Vorgangs-ID wird in der Google Cloud Console nicht angezeigt.

  • timeout durch die maximale Wartezeit in Sekundenbruchteilen, die durch "s" beendet wird. Beispiel: Durch Angabe des Werts "4.5s" wird der Wartebefehl nach viereinhalb Sekunden zurückgegeben, wenn der Vorgang noch läuft.

curl -X POST \
  -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
  -H "Content-Type: application/json" \
   -d '{"timeout":"timeout"}' \
  https://automl.googleapis.com/v1beta1/operation-name:wait

Vorgang abbrechen

Sie können eine Import- oder Trainingsaufgabe mit der Vorgangs-ID abbrechen. Es wird nicht garantiert, dass der Abbruch tatsächlich erfolgt. Wenn Sie eine Trainingsaufgabe abbrechen, wird Ihnen die gesamte Trainingszeit in Rechnung gestellt.

Vorgänge können nicht gelöscht werden.

Ersetzen Sie im folgenden Befehl operation-name durch den vollständigen Namen Ihres Vorgangs. Der vollständige Name hat folgendes Format: projects/{project-id}/locations/us-central1/operations/{operation-id}. Die Vorgangs-ID wird in der Google Cloud Console nicht angezeigt.

curl -X POST \
  -H "Content-Type: application/json" \
  -H "Authorization: Bearer $(gcloud auth application-default print-access-token)" \
  https://automl.googleapis.com/v1beta1/operation-name:cancel