Go-Laufzeit

Überblick

Die Go-Laufzeit in der flexiblen Umgebung ist der Softwarestapel, der für das Erstellen und Ausführen Ihres Codes verantwortlich ist.

Für die Verwendung der Go-Laufzeit in der flexiblen Umgebung fügen Sie der Datei app.yaml zwei Zeilen hinzu:

runtime: go
env: flex

Laufzeitumgebungen in der flexiblen Umgebung verwenden Docker. Der Quellcode für die Go-Laufzeit ist auf GitHub verfügbar.

Pakete importieren

Wenn Sie Ihre App in App Engine bereitstellen, wird Ihr Code kompiliert. Wenn Sie den Bereitstellungsbefehl ausführen, werden die Abhängigkeiten Ihrer App von Ihrem lokalen GOPATH abgerufen und an den Build-Server gesendet. Fehlende Abhängigkeiten, wie z. B. Bibliotheken von Drittanbietern, führen zu Build-Fehlern.

Sie sollten Ihre App vor der Bereitstellung lokal testen, um Build-Fehler zu vermeiden und sicherzustellen, dass alle Abhängigkeiten Ihrer App mit Ihrem Code bereitgestellt werden.

Laufzeit erweitern

Anleitungen zum Erweitern und Anpassen der Laufzeit finden Sie im Go-Laufzeit-Builder auf GitHub.

Metadatenserver

Jede Instanz der Anwendung kann den Compute Engine-Metadatenserver verwenden, um Informationen über die Instanz abzufragen, einschließlich Hostname, externer IP-Adresse, Instanz-ID, benutzerdefinierter Metadaten und Dienstkontoinformationen. Sie können in App Engine nicht für jede einzelne Instanz benutzerdefinierte Metadaten festlegen. Sie haben aber die Möglichkeit, projektweite benutzerdefinierte Metadaten anzugeben und aus den App Engine- und Compute Engine-Instanzen zu lesen.

Verwenden Sie das Paket cloud.google.com/go/compute/metadata für den Zugriff auf den Metadatenserver.