Node.js in Google App Engine

Mit App Engine haben Sie die Wahl zwischen zwei Node.js-Sprachumgebungen. Beide Umgebungen bieten denselben codezentrierten Entwicklerworkflow, können schnell und effizient skaliert werden, um höhere Anforderungen zu bewältigen, und ermöglichen die Verwendung der bewährten Bereitstellungstechnologie von Google, um Ihre Web-, Mobil- und IoT-Anwendungen schnell und mit minimalem operativem Aufwand zu erstellen. Die beiden Umgebungen haben zwar viel gemeinsam, sie unterscheiden sich aber auch in einigen wichtigen Punkten.

Bevorzugte Umgebung auswählen

Standardumgebung

  • Unterstützung für Node.js 10 und Node.js 12.

  • Kostenlose Stufe

  • Die Anwendung kann auf 0 Instanzen skalieren, wenn kein Traffic vorhanden ist. Am kosteneffizientesten für Anwendungen, die über längere Zeitspannen keinen Traffic bereitstellen.

  • Schnelle Bereitstellung

  • Laufzeit-Image kann nicht individuell angepasst werden.

  • Ubuntu-Betriebssystem

Flexible Umgebung

  • Unterstützt jede Node.js-Version

  • Kein kostenloses Kontingent. Anwendung hat immer eine minimale Anzahl von laufenden Instanzen. Am kosteneffizientesten für Anwendungen, die kontinuierlich Traffic bereitstellen.

  • Längere Bereitstellungszeit

  • Laufzeit-Image kann angepasst werden

  • Verwendung benutzerdefinierter Maschinentypen zum Konfigurieren der CPU-Anzahl und Speichergröße

  • Debian-Betriebssystem

Umgebung auswählen

Eine App Engine-Anwendung kann in zwei Umgebungen ausgeführt werden: in der Standardumgebung und in der flexiblen Umgebung. Sehen Sie sich eine Zusammenfassung der Unterschiede zwischen den beiden Umgebungen an.
Weitere Informationen