Cloud Run-Plattform auswählen

Diese Seite enthält Details zur Auswahl Ihrer Cloud Run-Plattform. Mit Cloud Run können Sie Dienste flexibel in einer vollständig verwalteten Umgebung oder in Anthos ausführen. Wenn Sie bereits Anthos verwenden, kann Cloud Run problemlos in Ihrem Anthos GKE-Cluster oder in lokalen Arbeitslasten bereitgestellt werden. Und Sie können einfach von Cloud Run (vollständig verwaltet) zu Cloud Run for Anthos – oder umgekehrt – wechseln, ohne Ihren Anwendungscode zu ändern.

Eine Möglichkeit, die Unterschiede der Plattformen in einer allgemeinen Architekturansicht zu visualisieren:

Bild

Cloud Run (vollständig verwaltet)

Mit der vollständig verwalteten Cloud Run-Plattform können Sie zustandslose Container bereitstellen, ohne sich um die zugrunde liegende Infrastruktur sorgen zu müssen. Ihre Arbeitslasten werden abhängig vom Traffic zu Ihrer Anwendung automatisch horizontal skaliert oder auf null herunterskaliert. Kosten fallen nur an, wenn Ihre Anwendung ausgeführt wird. Die Abrechnung erfolgt auf eine Zehntelsekunde genau.

Cloud Run for Anthos

Bei Cloud Run for Anthos benötigen Sie keine komplexen Kubernetes-Konzepte, damit Entwickler die Vorteile von Kubernetes und serverlosem Computing einfach parallel nutzen können. Sie erhalten Zugriff auf benutzerdefinierte Maschinentypen, zusätzliche Netzwerkunterstützung und Cloud Accelerators. Damit können Sie Arbeitslasten lokal oder in Google Cloud ausführen.

Vergleichstabelle

Die folgende Tabelle zeigt einige wichtige Unterschiede zwischen den Plattformen:

Cloud Run (vollständig verwaltet) Cloud Run for Anthos
Preise Nutzungsabhängige Abrechnung Als Teil von Anthos enthalten.
Maschinentypen Begrenzte CPU und begrenzter Arbeitsspeicher. Standardmäßige oder benutzerdefinierte Maschinentypen in Anthos, einschließlich GPUs.
Autoscaling Standardmäßig bis zu 1.000 Containerinstanzen; kann über eine Kontingenterhöhung erhöht werden. Begrenzt durch die Kapazität Ihres Anthos-GKE-Clusters.
Identität und Richtlinie Verwaltung der Identitäten, die einen Dienst aufrufen dürfen. Sie können auch Aufrufe ohne Authentifizierung zulassen. Sie können Dienste im Internet veröffentlichen oder nur für das Cluster- oder VPC-Netzwerk bereitstellen.
Netzwerk Zugriff auf das VPC-/Compute Engine-Netzwerk über serverlosen VPC-Zugriff. Dienste sind nicht Teil des Istio Service-Meshs. Zugriff auf das VPC/Compute Engine-Netzwerk. Dienste sind Teil des Istio Service-Meshs.
URLs Automatisch bereitgestellte Dienst-URLs und SSL-Zertifikate. Benutzerdefinierte Domains nur mit manuellen SSL-Zertifikaten.
Container-Isolation Strikte Containerisolierung auf Grundlage der gVisor-Sandbox. Standardmäßige Kubernetes-Containerisolierung.
Ausführungsumgebungen Vollständig verwaltet auf der Google-Infrastruktur. Anthos auf Google Cloud
Anthos auf VMware bereitgestellt (lokal).