Erste Schritte mit Migrate for Anthos

Mit Migrate for Anthos können Sie Ihre VMs von unterstützten Quellplattformen zu Google Kubernetes Engine migrieren.

Verwenden Sie die unten beschriebenen Abschnitte, um die Migration von virtuellen Maschinen (VMs) zu Google Kubernetes Engine (GKE) mit Migrate for Anthos zu starten.

Einführung

Eine Einführung in den Wert von Migrate for Anthos sowie einen groben Überblick finden Sie in den folgenden Themen.

  • Die Vorteile der Migration zu GKE mit Migrate for Anthos finden Sie unter Vorteile von Migrate for Anthos.
  • Weitere Informationen zu Migration von Migrate for Anthos finden Sie unter Architektur.
  • Weitere Informationen zu den wichtigsten Schritten und wer sie in der Regel durchführt finden Sie unter Ihre Migration zu GKE.

Anleitung lesen

In der Migrationsanleitung erhalten Sie einen groben Überblick über die Schritte zur Migration von VMs von VMware zu GKE. Wenn Sie VMs auf VMware haben, können Sie eine Migration ausprobieren.

Migration für Ihre Quellplattform einrichten

Wenn Sie direkt in das Programm einsteigen möchten, finden Sie die Schritte zum Einrichten der Voraussetzungen und Durchführen der Migration für jede der unterstützten Quellplattformen. Im Allgemeinen führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Konfigurieren Sie bei Bedarf die Quellplattform und Migrate for Compute Engine, um die Migration zu unterstützen.
  2. Ermitteln oder erstellen Sie einen GKE-Cluster als Migrationsziel.
  3. Erstellen oder generieren Sie YAML, um GKE-Objekte für die Unterstützung der Migration zu konfigurieren, und wenden Sie das YAML dann auf Ihren GKE-Cluster an. Bei Migrationen von Amazon EC2 und Azure wird ein StorageClass-Objekt definiert. Bei Migrationen aus vSphere wird bei der Bereitstellung von Migrate for Anthos eine StorageClass erstellt.
  4. Migrate for Anthos beginnt mit der Migration.

Im Folgenden werden die Schritte aufgeführt, die für Ihre Quellplattform spezifisch sind.

Überwachen

Sie können Logs und Messwerte aus Ihren migrierten Arbeitslasten in der Google Cloud Console anzeigen. Sie können Protokolle auch über die Befehlszeile aufrufen. Weitere Informationen zum Monitoring finden Sie unter Monitoring migrierter Arbeitslasten.