Artifact Registry ist der empfohlene Dienst zum Verwalten von Container-Images. Container Registry wird weiterhin unterstützt, erhält aber nur kritische Sicherheitsupdates. Informationen zur Umstellung auf Artifact Registry.

Pub/Sub-Benachrichtigungen konfigurieren

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Wenn Änderungen an dem Repository von Container Registry vorgenommen werden, zum Beispiel wenn Images hochgeladen, getaggt oder gelöscht werden, können Sie Benachrichtigungen mit Pub/Sub erhalten.

Pub/Sub veröffentlicht Nachrichten zu Ihrem Repository in benannten Ressourcen, die als Themen bezeichnet werden. Diese Nachrichten werden von Anwendungen empfangen, die Pub/Sub-Themen abonniert haben. Abonnentenanwendungen senden Benachrichtigungen, wenn sich der Status Ihres Repositorys ändert.

Außerdem können Sie Rollen und Berechtigungen für Ihre Pub/Sub-Themen konfigurieren, um zu bestimmen, wie Nutzer mit Ihrem Repository interagieren.

Artifact Registry veröffentlicht Nachrichten zum selben Thema wie Container Registry, um die Umstellung von Container Registry auf Artifact Registry zu unterstützen.

Informationen zum Konfigurieren von Container Analysis-Benachrichtigungen für Aktivitäten, z. B. neue Ergebnisse von Scans auf Sicherheitslücken, finden Sie in der Dokumentation zu Container Analysis.

Pub/Sub-Thema erstellen

Wenn Sie die Container Registry API in einem Google Cloud-Projekt aktivieren, erstellt Container Registry automatisch ein Pub/Sub-Thema mit der Themen-ID gcr.

Wenn das Thema gcr versehentlich gelöscht wurde oder fehlt, können Sie es selbst hinzufügen. Das Thema kann beispielsweise fehlen, wenn Ihre Google Cloud-Organisation eine Einschränkung für die Organisationsrichtlinie hat, die die Verschlüsselung mit vom Kunden verwalteten Verschlüsselungsschlüsseln (CMEK) erfordert. Wenn sich die Pub/Sub API auf der Verweigerungsliste dieser Einschränkung befindet, können Dienste nicht automatisch Themen mit von Google verwalteten Verschlüsselungsschlüsseln erstellen.

So erstellen Sie das Thema gcr mit von Google verwalteten Verschlüsselungsschlüsseln:

Console

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Pub/Sub-Themenseite auf.

    Zur Seite „Pub/Sub-Themen“

  2. Klicken Sie auf Thema erstellen.

  3. Geben Sie die Themen-ID gcr ein.

  4. Klicken Sie auf Thema erstellen.

gcloud

Führen Sie dazu diesen Befehl aus:

gcloud pubsub topics create gcr --project=PROJECT-ID

Ersetzen Sie PROJECT-ID durch Ihre Google Cloud-Projekt-ID. Wenn Sie das Flag --project weglassen, verwendet der Befehl das aktuelle Projekt.

Weitere Informationen zum Befehl gcloud pubsub topics finden Sie in der topics-Dokumentation.

Informationen zum Erstellen des Themas gcr mit CMEK-Verschlüsselung finden Sie in der Pub/Sub-Anleitung zum Verschlüsseln von Themen.

Nachdem Sie das Thema gcr erstellt oder bestätigt haben, dass es vorhanden ist, können Sie ein Abo für das Thema erstellen.

Pub/Sub-Abo erstellen

Jedes Pub/Sub-Thema sollte ein Abo haben.

Eine Aboanwendung empfängt Nachrichten von dem Thema Ihres Repositories. Abonnenten erfüllen Aufgaben wie Ereignisbenachrichtigungen, Systemprotokollierung und Kommunikation zwischen Anwendungen.

Abos können so konfiguriert werden, dass sie ein Push-Modell oder ein Pull-Modell verwenden.

So erstellen Sie ein Abo:

Console

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Pub/Sub-Themenseite auf.

    Zur Seite „Pub/Sub-Themen“

  2. Klicken Sie auf das Thema Ihres Projekts.

  3. Klicken Sie auf Abo erstellen.

  4. Geben Sie einen Namen für das Abo ein:

    projects/[PROJECT-ID]/subscriptions/[SUBSCRIPTION-NAME]
    

    Belassen Sie den Zustellungstyp bei "Pull".

  5. Klicken Sie auf Erstellen.

gcloud

Führen Sie im System, in das Docker-Images hochgeladen oder in dem sie getaggt werden, den folgenden Befehl aus:

gcloud pubsub subscriptions create [SUBSCRIPTION-NAME] --topic=gcr

Weitere Informationen zum Befehl gcloud pubsub subscriptions finden Sie in der subscriptions-Dokumentation.

Pub/Sub-Berechtigungen konfigurieren

Mithilfe der Pub/Sub-Zugriffssteuerung können Berechtigungen für Ihr Projekt und Ihre Ressourcen konfiguriert werden. Durch Zugriffssteuerungen bleibt Ihr Repository sicher und Sie können die Benutzerberechtigungen mithilfe von rollenbasiertem Zugriff verwalten.

Sie können Pub/Sub-Zugriffssteuerungen auf der IAM-Seite der Google Cloud Console oder über die IAM API konfigurieren.

  • Mit den folgenden Rollen können Sie Berechtigungen für Veröffentlichungen konfigurieren: Inhaber, Bearbeiter, PubSub/Admin, PubSub/Bearbeiter, PubSub/Publisher.

  • Mit den folgenden Rollen können Sie Berechtigungen für Abos konfigurieren: Inhaber, Bearbeiter, Pub/Sub-Administrator, Pub/Sub-Bearbeiter, Pub/Sub-Abonnent.

Benachrichtigungsbeispiele

Benachrichtigungen werden als JSON-formatierte Strings gesendet. Die folgenden Beispiele zeigen, was geschieht, wenn Container Registry-Benachrichtigungen von Pub/Sub empfangen werden.

Wenn ein Image in Container Registry hochgeladen wird, kann die Nutzlast der Benachrichtigung so aussehen:

{
  "action":"INSERT",
  "digest":"gcr.io/my-project/hello-world@sha256:6ec128e26cd5..."
}

Wenn ein neues Tag in Container Registry hochgeladen wird, kann die Nutzlast der Benachrichtigung etwa so aussehen:

{
  "action":"INSERT",
  "digest":"gcr.io/my-project/hello-world@sha256:6ec128e26cd5...",
  "tag":"gcr.io/my-project/hello-world:1.1"
}

Die Nachricht identifiziert das relevante Image entweder mit einem digest- oder einem tag-Schlüssel.

Wenn ein Tag aus Container Registry gelöscht wird, kann die Nutzlast der Benachrichtigung etwa so aussehen:

{
  "action":"DELETE",
  "tag":"gcr.io/my-project/hello-world:1.1"
}

Die Nachricht kann entweder DELETE oder INSERT als Werte für den Schlüssel action enthalten.

Nächste Schritte