Anwendung mit app.yaml konfigurieren

Eine Node.js-App in App Engine wird mithilfe einer app.yaml-Datei konfiguriert, die Folgendes enthält: CPU-, Arbeitsspeicher-, Netzwerk- und Laufwerkressourcen, die Skalierung sowie andere allgemeine Einstellungen einschließlich Umgebungsvariablen.

app.yaml-Dateien

Geben Sie die gesamte Laufzeitkonfiguration für Ihre Node.js-Anwendung, einschließlich Versionen und URLs, in der Datei app.yaml an. Diese Datei dient als Bereitstellungsdeskriptor einer bestimmten Dienstversion. Erstellen Sie zuerst die Datei app.yaml für den Dienst default Ihrer Anwendung. Erst dann können Sie app.yaml-Dateien für zusätzliche Dienste erstellen und bereitstellen.

Sie können Dateien des Typs app.yaml jeweils eindeutige Namen geben, müssen diese Dateinamen dann aber auch im Bereitstellungsbefehl angeben. Wenn Sie beispielsweise Ihre app.yaml-Datei service-name-app.yaml oder app.flexible.yaml benennen, müssen Sie Ihre Anwendung so bereitstellen:

gcloud app deploy service-name-app.yaml
gcloud app deploy app.flexible.yaml
Weitere Informationen zum Strukturieren mehrerer Dienste und app.yaml-Dateien in Ihrer Anwendung finden Sie unter Webdienste strukturieren. Je nach Komplexität des Dienstes Ihrer Anwendung müssen Sie möglicherweise nur wenige Elemente in der entsprechenden Datei app.yaml definieren. In diesem Beispiel wird gezeigt, was für eine einfache Node.js-App in der flexiblen Umgebung möglicherweise benötigt wird.

runtime: nodejs
env: flex

# This sample incurs costs to run on the App Engine flexible environment.
# The settings below are to reduce costs during testing and are not appropriate
# for production use. For more information, see:
# https://cloud.google.com/appengine/docs/flexible/nodejs/configuring-your-app-with-app-yaml
manual_scaling:
  instances: 1
resources:
  cpu: 1
  memory_gb: 0.5
  disk_size_gb: 10

Alle Konfigurationselemente

Eine vollständige Liste aller in dieser Konfigurationsdatei unterstützten Elemente finden Sie in der Referenz zu app.yaml.