Integration in Cloud Logging

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

In diesem Dokument wird beschrieben, wie Sie einen Trace mit einem Cloud Logging-LogEntry verknüpfen.

Einen Trace mit einem Logeintrag verknüpfen

Wenn Sie die Trace-Clientbibliotheken oder die Prometheus-Bibliothek für Python oder Java verwenden, verknüpfen Sie einen Trace mit einem Logeintrag. Legen Sie dazu das Feld trace im LogEntry-Objekt fest.

Das Feld trace muss auf einen String im folgenden Format festgelegt werden:

   projects/PROJECT_ID/traces/TRACE_ID

Dabei ist PROJECT_ID Ihre Google Cloud-Projekt-ID und TRACE_ID die Trace-ID.

Wenn Sie bei der Verwendung der REST API einen Span mit einem Logeintrag verknüpfen möchten, setzen Sie das Feld span_id im LogEntry-Objekt auf die 16-stellige hexadezimale Codierung der Spans-ID. Wenn Sie die gRPC API verwenden, legen Sie das Feld spanId fest. Wenn Sie beispielsweise ein Span mit der ID 74 einem Logeintrag zuordnen möchten, wenn Sie die REST API verwenden, setzen Sie span_id auf 000000000000004a.

Um anzugeben, dass Sie Trace Sampling verwenden und dass der Trace zum Zeitpunkt des Schreibens des Log-Eintrags zur Speicherung erfasst wurde, legen Sie das Feld trace_sampled im Objekt LogEntry fest, wenn Sie die REST API verwenden. Wenn Sie die gRPC API verwenden, legen Sie das Feld traceSampled fest. Wenn Sie Trace Sampling verwenden, kann es vorkommen, dass ein Logeintrag erstellt wird, wenn der Trace selbst nicht erfasst wird.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Ressourcen:

Logs ansehen

Den Logeintrag für einen Trace können Sie neben der Wasserfallgrafik oder in der Loganzeige ansehen. Wenn Sie die Loganzeige verwenden, wird sie automatisch auf den Zeitstempelbereich des Trace beschränkt. Wenn keine Logeinträge vorhanden sind, wird der Loganzeige die Nachricht No entries found matching current filter angezeigt.

Führen Sie im Bereich Trace-Details einen der folgenden Schritte aus, um sich den Logeintrag für den Trace anzusehen:

  • Klicken Sie in der Wasserfallgrafik auf Logs anzeigen, um die Trace-Logeinträge neben der Wasserfallgrafik anzuzeigen. Wenn Logs anzeigen nicht angezeigt wird, sind keine Logeinträge verfügbar.

  • Klicken Sie im Bereich Details neben dem Label Log auf Anzeigen, um den Logeintrag in der Loganzeige anzuzeigen. Beachten Sie, dass Sie bei einem Cloud Load Balancing-Trace neben dem Label VM-Log auf Ansicht klicken müssen.

Weitere Informationen zum Ansehen von Logeinträgen in Cloud Logging finden Sie unter Log-Explorer verwenden.

Berechtigungen zur Loganzeige

Zum Anzeigen von Logeinträgen ist die Berechtigung logging.logEntries.list in Ihrem Projekt erforderlich. Diese Berechtigung wird durch die IAM-Rollen Logbetrachter und Projektbetrachter erteilt.

Zum Anzeigen des VM-Instanz-Logs ist die Berechtigung compute.instances.get in Ihrem Projekt erforderlich. Diese Berechtigung wird durch die IAM-Rollen Compute Engine-Netzwerkbetrachter und Projektbetrachter erteilt.