Windows-Anmeldedaten verwalten

In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Nutzeranmeldedaten auf in Compute Engine ausgeführten Windows-VMs erstellt und verwaltet werden.

Windows-Anmeldedaten erstellen

Zum Erstellen von Anmeldedaten rufen Sie das Dialogfeld Windows-Anmeldedaten verwalten auf:

  1. Klicken Sie in Cloud Explorer mit der rechten Maustaste auf die VM, auf der Sie die Anmeldedaten erstellen möchten.

  2. Wählen Sie Windows-Anmeldedaten verwalten aus.

  3. Klicken Sie auf Anmeldedaten hinzufügen.

  4. Geben Sie einen Nutzernamen ein.

  5. Geben Sie ein Passwort ein oder lassen Sie Visual Studio eines für Sie erstellen.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

Diese Anmeldedaten werden auf Ihrem Rechner verschlüsselt und der Windows-VM zugeordnet, für die sie erstellt wurden.

Windows-Anmeldedaten löschen

Um vorhandene Anmeldedaten zu löschen, rufen Sie das Dialogfeld Windows-Anmeldedaten verwalten auf:

  1. Klicken Sie in Cloud Explorer mit der rechten Maustaste auf die VM mit den Anmeldedaten, die Sie löschen möchten.

  2. Wählen Sie Windows-Anmeldedaten verwalten aus.

  3. Wählen Sie einen Nutzer aus und klicken Sie auf Anmeldedaten löschen.

  4. Klicken Sie auf Löschen.

Gespeicherte Windows-Anmeldedaten verwenden

Sie können die gespeicherten Windows-Anmeldedaten verwenden, wenn Sie eine .publishsettings-Datei für die Veröffentlichung auf einer VM erstellen oder eine neue Terminaldienste-Sitzung mit der VM starten.

.publishsettings-Dateien speichern

So erstellen Sie eine .publishsettings-Datei für die Bereitstellung einer ASP.NET-Anwendung auf einer VM:

  1. Klicken Sie in Cloud Explorer mit der rechten Maustaste auf die VM, die Sie für die Bereitstellung verwenden möchten.

  2. Wählen Sie Veröffentlichungseinstellungen speichern aus.

  3. Wählen Sie die Anmeldedaten aus, die beim Erstellen der Datei .publishsettings verwendet werden sollen.

    1. Klicken Sie, wenn die gewünschten Anmeldedaten nicht angezeigt werden, auf Windows-Anmeldedaten verwalten, um neue Anmeldedaten zu erstellen.

Remotedesktopsitzungen öffnen

So greifen Sie per Remotedesktop auf eine VM zu:

  1. Klicken Sie in Cloud Explorer mit der rechten Maustaste auf die VM, zu der Sie eine Verbindung herstellen möchten.

  2. Wählen Sie Remotedesktopsitzung öffnen aus.

  3. Wählen Sie die Anmeldedaten aus, die Sie für die Verbindung mit der Remotedesktopsitzung verwenden möchten.

    1. Klicken Sie, wenn die gewünschten Anmeldedaten nicht angezeigt werden, auf Windows-Anmeldedaten verwalten, um neue Anmeldedaten zu erstellen.

Möglicherweise werden Warnungen angezeigt, die darauf hinweisen, dass der Publisher der Remoteverbindung nicht erkannt wird.

Identitätswarnung zur Remoteverbindung

Diese Warnung ist darauf zurückzuführen, dass die Sitzung durch Erstellen einer Sitzungsdatei geöffnet wird, die nicht signiert ist, da sie ausschließlich zum Starten dieser Sitzung verwendet wird. Die in der Sitzungsdatei verwendeten Anmeldedaten werden verschlüsselt.

Möglicherweise wird eine weitere Warnung angezeigt, die Ihnen mitteilt, dass die Identität des Remotecomputers nicht identifiziert werden kann.

Remotecomputeridentität

Diese Warnung wird angezeigt, da die Verbindung mithilfe eines selbst signierten Zertifikats gesichert wurde und Ihr Computer standardmäßig keinen selbst signierten Zertifikaten vertraut. Mit diesem Zertifikat wird nicht die Identität des Servers gewährleistet, sondern die Verbindung zwischen Ihrem Rechner und dem Server gesichert.