Kontingente und Limits

Diese Seite enthält Details zu den Limits für die Nutzung von Cloud Profiler.

Kontingente und Limits der Profiler API

Die Profiler API-Kontingente begrenzen die Anzahl der API-Aufrufe, die das Profiler-Back-End bei einem bestimmten Google Cloud-Projekt unterstützen kann. Die Kontingente enthalten Limits für folgende Werte:

  • Anzahl neuer Bereitstellungen pro Tag
  • Anzahl der Aktualisierungsanfragen pro Minute
  • Anzahl der Aktualisierungsanfragen pro Tag

Wenn Sie ein Kontingent überschreiten, lehnt das Profiler-Back-End die API-Anfrage ab. Angenommen, das Kontingent für die Anzahl neuer Bereitstellungen pro Tag liegt bei 75. Wenn an einem Tag 80 neue Bereitstellungen erstellt werden, werden für 5 davon keine Profiling-Daten erfasst.

Ein zweites Beispiel: Wenn Sie 10 Bereitstellungen für einen Dienst haben, der Heap- und Echtzeitprofiling erfasst, muss das Kontingent für die Anzahl der Aktualisierungsanfragen pro Minute mindestens bei 20 liegen:

10 deployments x 2 profile types per deployment x 1 update request per profile type per minute
  = 20 update requests per minute (on average)

Liegt das Kontingent unter 20, werden einige Profile nicht erfolgreich an das Profiler-Back-End übertragen.

Kontingent verwalten

Sie können Ihre Profiler API-Kontingente aufrufen, verringern und erhöhen. Weitere Informationen zu Kontingenten finden Sie unter Mit Kontingenten arbeiten:

  • Rufen Sie in der Google Cloud Console Kontingente auf, um Ihre Profiler API-Kontingente und aktuelle Nutzung anzusehen.

    Kontingente aufrufen

    Wenn Sie die Ansicht auf die Profiler API-Nutzung begrenzen möchten, legen Sie im Menü Service fest, dass nur die Profiler API ausgewählt wird.

  • Unter Nutzung einschränken erfahren Sie, wie Sie Ihr Profiler API-Kontingent verringern.

  • Informationen zum Anfordern eines höheren Profiler API-Kontingents finden Sie unter Höheres Cloud Profiler API-Kontingent anfordern.

Aufbewahrungsdauer für Daten

Von Cloud Profiler erfasste Daten werden 30 Tage aufbewahrt.