Anwendungen mit der Admin API bereitstellen

Wenn Sie eine Version des Quellcodes und der Konfigurationsdateien als Dienst in Ihrer Anwendung bereitstellen möchten, müssen Sie als Erstes die Dateien bereitstellen. Außerdem müssen Sie eine Konfigurationsdatei erstellen und eine Authentifizierung festlegen, damit die HTTP-Anfrage POST gesendet werden kann.

Bei Verwendung der Google App Engine Admin API müssen Sie alle Ressourcen Ihrer Version in einen Cloud Storage-Bucket hochladen und dort bereitstellen. Hierzu zählen auch die relevanten Codedateien, statischen Dateien und alle verwendeten Dockerfiles. Erstellen Sie außerdem eine JSON-Konfigurationsdatei, die eine Definition Ihrer Version und ein Manifest aller Ihrer Ressourcen in Cloud Storage enthält. Zum Abschluss authentifizieren Sie die Version bei Ihrem Google Cloud Platform-Projekt, damit Sie sie für Ihre App Engine-Anwendung bereitstellen können.

Weitere Informationen zu Versionen und zur Struktur der Dienste in Ihrer Anwendung finden Sie in der Übersicht über App Engine.

Informationen zum manuellen Bereitstellen Ihrer Anwendung finden Sie hier.

Vorbereitung

Sie können Ihre Anwendungen nur bereitstellen, wenn Sie in der Lage sind, Ihre HTTP-Anfragen zu autorisieren. Weitere Informationen zum Konfigurieren Ihres Google Cloud-Projekts, zum Erstellen von Anmeldedaten und zum Abrufen von Zugriffstokens finden Sie unter Admin API aufrufen.

Versionen für Ihre App Engine-Anwendung bereitstellen

So stellen Sie eine Version Ihrer Anwendung mit der Admin API bereit:

  1. Laden Sie die Ressourcen Ihrer Anwendung in Cloud Storage hoch.
  2. Erstellen Sie eine Konfigurationsdatei für die Bereitstellung.
  3. Erstellen und senden Sie die HTTP-Anfrage zum Bereitstellen der Anwendung.