Quickstart

Auf dieser Seite wird gezeigt, wie Sie in der Google Cloud Console eine Zugriffsebene für Access Context Manager erstellen.

Hinweis

Um diese Schritte auszuführen, benötigen Sie Berechtigungen zum Verwalten von Access Context Manager. Weitere Informationen finden Sie unter Erforderliche Rollen.

Zugriffsebene erstellen

So erstellen Sie eine Zugriffsebene:

  1. Öffnen Sie die Seite Access Context Manager in der Cloud Console.

    Zur Seite "Access Context Manager"

  2. Wählen Sie Ihre Organisation aus, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  3. Klicken Sie oben auf der Seite Access Context Manager auf Neu.

  4. Im Bereich Neue Zugriffsebene:

    1. Geben Sie in das Feld Titel der Zugriffsebene einen Namen für die Zugriffsebene ein.

    2. Klicken Sie auf Attribut hinzufügen und wählen Sie dort IP-Subnetzwerke aus.

      Eine vollständige Liste der Attribute, die Sie einfügen können, finden Sie unter Attribute für Zugriffsebenen.

    3. Geben Sie im Feld IP-Subnetzwerke einen CIDR-Block von IPv4- oder IPv6-Adressen ein. Beispiel: 93.184.216.0/32

    4. Klicken Sie auf Speichern.

Die Zugriffsebene wird gespeichert und auf der Seite Access Context Manager in der Rasteransicht angezeigt.

Bereinigen

So bereinigen Sie die in diesem Schnellstart verwendeten Ressourcen:

  1. Erstellte Zugriffsebene löschen:

    1. Klicken Sie auf der Seite Access Context Manager in der Zeile für die zu löschende Zugriffsebene auf die Schaltfläche .

    2. Klicken Sie auf Löschen.

    3. Bestätigen Sie im angezeigten Dialogfeld, dass Sie die Zugriffsebene löschen möchten.

  2. Informationen zum Löschen der Zugriffsrichtlinie, die beim Speichern der Zugriffsebene für Ihre Organisation erstellt wurde, finden Sie in der Anleitung Zugriffsrichtlinie verwalten.

Weitere Informationen