CSV für Bulk-Import formatieren

Sie können die import-Methode verwenden, um mithilfe einer CSV-Datei eine Produktgruppe und Produkte mit Referenzbildern gleichzeitig zu erstellen. Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie die CSV-Datei formatieren.

Referenzbilder erstellen

Referenzbilder sind Bilder mit verschiedenen Ansichten Ihrer Artikel. Hierbei gelten folgende Empfehlungen:

  • Die Datei darf maximal 20 MB groß sein.
  • Überlegen Sie, welche Perspektiven das Produkt auf natürliche Weise hervorheben und in welchen Perspektiven die relevanten optischen Informationen enthalten sind.
  • Erstellen Sie Referenzbilder, die fehlende Perspektiven ergänzen. Wenn Sie beispielsweise nur Bilder vom rechten Schuh haben, stellen Sie diese für den linken Schuh gespiegelt bereit.
  • Laden Sie das Bild mit der höchsten Auflösung hoch.
  • Präsentieren Sie das Produkt vor einem weißen Hintergrund.
  • Konvertieren Sie PNGs mit transparentem Hintergrund in einen ausgefüllten Hintergrund.

Bilder müssen in einem Cloud Storage-Bucket gespeichert sein. Wenn Sie die Anfrage zur Bilderstellung mit einem API-Schlüssel authentifizieren, muss der Bucket öffentlich sein. Wenn Sie für die Authentifizierung ein Dienstkonto verwenden, muss dieses Dienstkonto Lesezugriff auf den Bucket haben.

CSV-Formatierungsrichtlinien

Zur Verwendung der Methode import müssen sowohl die CSV-Datei als auch die Bilder, auf die sie verweist, in einem Cloud Storage-Bucket enthalten sein. CSV-Dateien sind auf maximal 20.000 Zeilen beschränkt. Wenn Sie weitere Bilder importieren möchten, teilen Sie sie in mehrere CSV-Dateien auf.

Die CSV-Datei muss ein Bild pro Zeile und die folgenden Spalten enthalten:

  1. image-uri: Der Cloud Storage-URI des Referenzbilds.
  2. image-id: Optional. Ein nur einmal vorkommender Wert, wenn Sie ihn angeben. Andernfalls weist das System einen einmaligen Wert zu.
  3. product-set-id: Eine eindeutige ID für die Produktgruppe, in die die Bilder importiert werden sollen.
  4. product-id: Eine benutzerdefinierte ID für das zum Referenzbild gehörende Produkt. Eine product-id kann mehreren Referenzbildern zugeordnet sein.

  5. product-category: Zulässige Werte sind homegoods-v2, apparel-v2, toys-v2, packagedgoods-v1 und general-v1 *; die Kategorie für das durch das Referenzbild identifizierte Produkt. Wird vom System abgeleitet, wenn nicht in der Anfrage zur Erstellung angegeben. Die zulässigen Werte können Sie auch der Referenzdokumentation zu productCategory entnehmen.

  6. product-display-name: Optional. Wenn Sie keinen Namen für das Produkt angeben, wird displayName auf " " gesetzt. Sie können diesen Wert später aktualisieren.

  7. labels: Optional. Ein String (mit Anführungszeichen) von Schlüssel/Wert-Paaren, die die Produkte im Referenzbild beschreiben. Beispiel:

    • "category=shoes"
    • "color=black,style=formal"

      Mit der Vision API-Produktsuche können Sie auch mehrere Werte für einen einzelnen Schlüssel angeben. Beispiel:

    • "category=shoes,category=heels"

    • "color=black,style=formal,style=mens"

  8. bounding-poly: Optional. Definiert den Bereich im Referenzbild, der von Interesse ist. Wenn kein Begrenzungsrahmen angegeben wurde:

    1. Begrenzungsrahmen für das Bild werden von der Vision API abgeleitet. Mehrere Bereiche in einem einzelnen Bild können indiziert werden, wenn mehrere Produkte von der API erkannt werden.
    2. Das letzte Zeichen in der Zeile muss ein Komma sein.

    In diesem Beispiel finden Sie ein Produkt, für das kein Begrenzungspolygon angegeben wurde.

    Wenn Sie einen Begrenzungsrahmen angeben, muss die Spalte boundingPoly eine gerade Anzahl von durch Kommas getrennten Zahlen in diesem Format enthalten: p1_x,p1_y,p2_x,p2_y,...,pn_x,pn_y. Beispielzeile: 0.1,0.1,0.9,0.1,0.9,0.9,0.1,0.9.

    Verwenden Sie nicht negative Ganzzahlen, um einen Begrenzungsrahmen mit den tatsächlichen Pixelwerten Ihres Bildes festzulegen. So können Sie einen Begrenzungsrahmen in Bildern mit 1.000 x 1.000 Pixeln ausdrücken:

    gs://example-reference-images/10001-001/10001-001_A.jpg,img001,sample-set-summer,sample-product-123,tan summer bag,apparel-v2,"style=womens,color=tan",100,150,450,150,450,550,100,550
    gs://example-reference-images/10001-001/10001-001_A.jpg,img001,sample-set-summer,sample-product-456,blue summer bag,apparel-v2,"style=womens,color=blue",670,790,980,790,980,920,670,920
    gs://example-reference-images/10002-002/10002-002_B.jpg,img002,sample-set-summer,sample-product-123,apparel-v2,,,
    

    In der Vision API-Produktsuche können Sie auch normalisierte Werte für Begrenzungsrahmen verwenden. Definieren Sie einen Markierungsrahmen mit normalisierten Werten mit Gleitkommawerten in [0, 1].

    Bei Verwendung normalisierter Werte könnten die obigen Referenzbildzeilen auch so ausgedrückt werden:

    gs://example-reference-images/10001-001/10001-001_A.jpg,img001,sample-set-summer,sample-product-123,tan summer bag,apparel-v2,"style=womens,color=tan",0.10,0.15,0.45,0.15,0.45,0.55,0.10,0.55
    gs://example-reference-images/10001-001/10001-001_A.jpg,img001,sample-set-summer,sample-product-456,blue summer bag,apparel-v2,"style=womens,color=blue",0.67,0.79,0.98,0.79,0.98,0.92,0.67,0.92
    gs://example-reference-images/10002-002/10002-002_B.jpg,img002,sample-set-summer,sample-product-123,apparel-v2,,,