Erste Schritte mit .NET in Compute Engine

In dieser Anleitung werden die ersten Schritte mit Compute Engine erläutert. Wenn Sie eine "Hello World"-.NET-Webanwendung für Compute Engine bereitstellen möchten, folgen Sie dieser Anleitung. Hilfe zu den ersten Schritten mit App Engine finden Sie in der App Engine-Standardumgebung.

Ziele

  • "Hello World"-Beispielanwendung in einer einzelnen Compute Engine-Instanz bereitstellen

Kosten

In dieser Anleitung werden die folgenden kostenpflichtigen Komponenten von Google Cloud verwendet:

Mit dem Preisrechner können Sie eine Kostenschätzung für Ihre voraussichtliche Nutzung vornehmen. Neuen Google Cloud-Nutzern steht möglicherweise eine kostenlose Testversion zur Verfügung.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Cloud-Konto an. Wenn Sie mit Google Cloud noch nicht vertraut sind, erstellen Sie ein Konto, um die Leistungsfähigkeit unserer Produkte in der Praxis sehen und bewerten zu können. Neukunden erhalten außerdem ein Guthaben von 300 $, um Arbeitslasten auszuführen, zu testen und bereitzustellen.
  2. Wählen Sie in der Google Cloud Console auf der Seite der Projektauswahl ein Google Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für Ihr Projekt aktiviert ist.

  4. Aktivieren Sie die Compute Engine API.

    Aktivieren Sie die API

  5. Installieren Sie .NET Core SDK 2.1 oder höher auf Ihrem lokalen Computer, auf dem Microsoft Windows ausgeführt wird.
  6. Installieren Sie Web Deploy 3.6 oder höher auf Ihrem lokalen Computer, auf dem Microsoft Windows ausgeführt wird.

Anwendung lokal ausführen

  1. Laden Sie das Beispiel-Repository aus GitHub herunter und entpacken Sie es oder klonen Sie es:

    git clone https://github.com/GoogleCloudPlatform/getting-started-dotnet.git
    
  2. Wechseln Sie in einem PowerShell-Fenster zum Verzeichnis HelloWorld:

    cd getting-started-dotnet\HelloWorld
    
  3. Starten Sie einen lokalen Webserver:

    dotnet run
    
  4. Öffnen Sie localhost:8080 in einem Webbrowser.

    In Ihrem Webbrowser sehen Sie den Text Hello World, der von Ihrem lokalen Computer bereitgestellt wird.

  5. Wenn Sie bereit sind fortzufahren, stoppen Sie den lokalen Webserver, indem Sie Strg + C drücken.

Auf einer einzelnen Instanz bereitstellen

In diesem Abschnitt wird die Ausführung einer einzelnen Instanz der Anwendung in Compute Engine beschrieben.

Bereitstellung einer einzelnen Instanz

Compute Engine-Instanz erstellen und konfigurieren

In Google Cloud Marketplace können Sie eine Windows-Instanz starten, auf der Microsoft IIS in Compute Engine ausgeführt wird.

  1. Rufen Sie in der Google Cloud Console die Cloud Marketplace-Seite ASP.NET Framework auf.

    Zu Cloud Marketplace

  2. Klicken Sie auf Starten.

  3. Behalten Sie für die Einstellungen die Standardwerte bei und klicken Sie auf Bereitstellen.

    Warten Sie, bis die Compute Engine-Instanz bereitgestellt ist. Die Bereitstellung dauert in der Regel etwa fünf Minuten.

  4. Klicken Sie auf VM-Instanz, um Ressourceninformationen aufzurufen.

  5. Klicken Sie zum Bearbeiten der VM-Instanz auf Ressource verwalten.

  6. Klicken Sie auf Windows-Passwort festlegen und notieren Sie sich den Nutzernamen.

  7. Kopieren Sie das neue Windows-Passwort und klicken Sie dann auf Schließen.

  8. Notieren Sie sich auf der Seite VM-Instanzdetails die externe IP-Adresse.

  9. Bearbeiten Sie auf Ihrem lokalen Computer die Datei HelloWorld/Properties/PublishProfiles/ComputeEngine.pubxml.

  10. Geben Sie die externe IP-Adresse Ihrer VM-Instanz zwischen <MSDeployServiceURL> und </MSDeployServiceURL> ein. Zum Beispiele <MSDeployServiceURL>203.0.113.22</MSDeployServiceURL>

  11. Geben Sie den Benutzernamen der Instanz zwischen <UserName> und </UserName> ein, den Sie zuvor notiert haben.

  12. Speichern Sie die Änderungen in der Datei ComputeEngine.pubxml.

  13. Veröffentlichen Sie Ihre Anwendung in einem PowerShell-Fenster in der Compute Engine-Instanz:

    dotnet publish -c Release `
      /p:PublishProfile=Properties\PublishProfiles\ComputeEngine.pubxml `
      "/p:Password=YOUR-PASSWORD"
    

    Ersetzen Sie YOUR-PASSWORD durch das zuvor kopierte Passwort.

  14. Öffnen Sie in einem Webbrowser die externe IP-Adresse Ihrer Instanz.

    In Ihrem Webbrowser wird „Hello World“-Text angezeigt, der von Ihrer Compute Engine-Instanz bereitgestellt wird.

Instanzen verwalten und überwachen

Mit der Cloud Console können Sie Ihre Instanz im Blick behalten und verwalten.

  1. Wenn Sie alle von Ihren Compute Engine-Ressourcen generierten Logs anzeigen lassen möchten, rufen Sie die Seite Loganzeige auf. Loganzeige aufrufen

    Cloud Logging wird automatisch so konfiguriert, dass Logs aus verschiedenen gängigen Diensten erfasst werden, einschließlich syslog.

Bereinigen

Damit Ihrem Google Cloud-Konto die in dieser Anleitung verwendeten Ressourcen nicht in Rechnung gestellt werden, löschen Sie entweder das Projekt, das die Ressourcen enthält, oder Sie behalten das Projekt und löschen die einzelnen Ressourcen.

Projekt löschen

  1. Wechseln Sie in der Cloud Console zur Seite Ressourcen verwalten.

    Zur Seite „Ressourcen verwalten“

  2. Wählen Sie in der Projektliste das Projekt aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf Löschen.
  3. Geben Sie im Dialogfeld die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Shut down (Beenden), um das Projekt zu löschen.

Einzelne Ressourcen löschen

gcloud compute instances delete my-app-instance --zone=YOUR_ZONE --delete-disks=all
gcloud compute firewall-rules delete default-allow-http-80

Nächste Schritte