Zu Cloud Life Sciences v2beta migrieren

Google Genomics heißt jetzt Cloud Life Sciences. Auf dieser Seite wird erläutert, wie Sie von der v2alpha1-Version von Google Genomics auf die v2beta-Version von Cloud Life Sciences migrieren.

Cloud Life Sciences als regionaler Dienst

Google Genomics war ein globaler Dienst, der an bestimmten Google Cloud-Standorten nicht ausgeführt werden konnte. Die Cloud Life Sciences API ist regionalisiert und ermöglicht daher die standortspezifische Anpassung Ihrer Daten. Wenn Sie den Standort für die Cloud Life Sciences API auswählen, werden die Metadaten für den ausgeführten Vorgang an diesem Standort gespeichert.

Unter REST- und RPC-Pfade finden Sie Informationen dazu, wie Sie Anfragen an die Cloud Life Sciences API senden und einen Standort angeben.

REST- und RPC-Pfade

An den REST- und RPC-Pfaden für die Cloud Life Sciences API wurden die folgenden Änderungen vorgenommen:

  • Für alle Pfade wird jetzt lifesciences.googleapis.com anstelle von genomics.googleapis.com verwendet.
  • Für alle Pfade müssen Sie jetzt beim Aufrufen der Cloud Life Sciences API einen Google Cloud-Standort wie us-central1 angeben.

Beispiel:

Google Genomics v2alpha1:

GET https://genomics.googleapis.com/v2alpha1/projects/PROJECT_ID/operations/OPERATION_ID

Cloud Life Sciences API v2beta:

GET https://lifesciences.googleapis.com/v2beta/projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/operations/OPERATION_ID

Änderungen in Zusammenhang mit dem gcloud-Befehlszeilentool

In den Befehlen des Cloud Life Sciences-gcloud-Tools wird jetzt gcloud beta lifesciences anstelle von gcloud alpha genomics verwendet. Beispiel:

Google Genomics v2alpha1:

gcloud alpha genomics operations describe OPERATION_ID

Cloud Life Sciences API v2beta:

gcloud beta lifesciences operations describe OPERATION_ID

Die Flags --cpu und --memory wurden entfernt. Verwenden Sie stattdessen das Flag --machine-type. Wenn Sie einen Maschinentyp auswählen, können Sie die Speichermenge und die Anzahl der CPU-Kerne angeben.

IAM-Änderungen

Cloud Life Sciences verwendet folgende IAM-Rollen und -Berechtigungen (Identity and Access Management) im Namespace lifesciences anstelle des von Genomics v2alpha1 verwendeten Namespace genomics. Zusätzlich zur Namespace-Änderung wurden die Rolle roles/genomics.pipelinesRunner durch roles/lifesciences.workflowsRunner und die Berechtigung genomics.pipelines.run durch lifesciences.workflows.run ersetzt.

Google Genomics v2alpha1:

Role Berechtigungen
roles/genomics.admin
  • genomics.*
roles/genomics.editor
  • genomics.datasets.create
  • genomics.datasets.delete
  • genomics.datasets.get
  • genomics.datasets.list
  • genomics.datasets.update
  • genomics.operations.*
roles/genomics.viewer
  • genomics.datasets.get
  • genomics.datasets.list
  • genomics.operations.get
  • genomics.operations.list
Pipeline-Rolle Permission
roles/genomics.pipelinesRunner
  • pipelines.run
  • projects.operations.cancel
  • projects.operations.get
  • projects.operations.list

Cloud Life Sciences API v2beta:

Role Berechtigungen
roles/lifesciences.admin
  • lifesciences.*
roles/lifesciences.editor
  • lifesciences.workflows.run
  • lifesciences.operations.cancel
  • lifesciences.operations.get
  • lifesciences.operations.list
roles/lifesciences.viewer
  • lifesciences.operations.get
  • lifesciences.operations.list
Rolle "Workflows" Permission
roles/lifesciences.workflowsRunner
  • lifesciences.workflows.run
  • lifesciences.operations.cancel
  • lifesciences.operations.get
  • lifesciences.operations.list

Anfragen und Antworten migrieren

Im Rahmen der Migration der Anfragen von Google Genomics v2alpha1 zu Cloud Life Science API v2beta werden in erster Linie in Anfragen Antworten und Feldnamen ersetzt und Feldstrukturen geändert.

In den folgenden Abschnitten wird ein Cloud Life Sciences API-Objekt vorgestellt. Gleichzeitig werden die jeweiligen Unterschiede zu Google Genomics v2alpha1 beschrieben.

Action

Das Feld name wurde in containerName geändert:

Google Genomics v2alpha1Cloud Life Sciences v2beta

{
  "name": string
  ...
}

{
  "containerName": string
  ...
}

Bisher war das Feld flags eine Aufzählung, in der Sie Werte in einem Flag-Objekt angeben konnten. Diese Werte sind jetzt Felder im Objekt Action. Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie Sie Ihre Anfrage migrieren, wenn Sie das Flag ignoreExitStatus in Action setzen:

Google Genomics v2alpha1Cloud Life Sciences v2beta

{
  ...
  "flags": [
    "ignoreExitStatus"
  ]
  ...
}

{
  ...
  "ignoreExitStatus": true
  ...
}

Event

Maschinell lesbare Ereignisdetails werden nun als ein spezifischer Nachrichtentyp in Nachrichten vom Typ oneof anstelle von protobuf.Any gespeichert. Die zugrunde liegenden Nachrichtentypen haben sich nicht geändert.

Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie Sie Ihre Anfrage migrieren, wenn Sie ein DelayedEvent konfigurieren:

Google Genomics v2alpha1Cloud Life Sciences v2beta

{
  "timestamp": string,
  "description": string,
  "details": {
    "@type": string,
    field1: delayed
  }
}

{
  "timestamp": string,
  "description": string,
  "delayed": {
    "cause": string,
    "metrics": [
      string
    ]
  }
}

Network

Das Feld name wurde in network geändert:

Google Genomics v2alpha1Cloud Life Sciences v2beta

{
  "network": {
    "name": string
  }
}

{
  "network": {
    "network": string
  }
}

Resources

Für das Resources-Objekt wird kein projectId-Feld mehr benötigt. Der Vorgang erkennt stattdessen die Google Cloud-Projekt-ID aus der Anfrage-URL.

Google Genomics v2alpha1Cloud Life Sciences v2beta

{
  "projectId": string,
  "regions": [
    string
  ],
  ...
}

{
  "regions": [
    string
  ],
  ...
  "defaultContainerRegistryUri": string
}

Antworten operations.get und operations.list

In v2alpha1 haben die Methoden projects.locations.operations.get und projects.locations.operations.list eine Antwort zurückgegeben, die in Vorgangsnamen eine Google Cloud-Projekt-ID enthält. In v2beta enthält der Vorgangsname in der Antwort eine Google Cloud-Projektnummer statt einer Projekt-ID. Informationen zu den Unterschieden zwischen einer Projekt-ID und einer Projektnummer finden Sie unter Projekte erstellen und verwalten.

Google Genomics v2alpha1Cloud Life Sciences v2beta


projects/PROJECT_ID/operations/OPERATION_ID


projects/PROJECT_NUMBER/locations/LOCATION/operations/OPERATION_ID

Wenn Sie eine Anfrage an die Cloud Life Sciences API senden, können Sie entweder die Projekt-ID oder die Projektnummer verwenden. In der Antwort ist jedoch immer die Projektnummer enthalten.