FAQ

Auf Cloud Translation API zugreifen

Wie melde ich mich an?
Informationen, wie Sie sich für den Cloud Translation API-Dienst anmelden, finden Sie im Schnellstart.
Wie kann ich ein Firmenkonto erstellen, damit ich nicht mein privates Gmail-Konto verwenden muss?
Sie können Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse verwenden, um ein neues Google-Konto zu erstellen. Verwenden Sie dann dieses neu erstellte Konto, um sich bei der Google Cloud Platform Console anzumelden.
Gibt es ein kostenloses Kontingent?
Nein, die Cloud Translation API ist nur als kostenpflichtiger Dienst verfügbar. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Preisen.
Welche Sprachen werden unterstützt?
Hier finden Sie eine Liste der unterstützten Sprachen.
Kann ich die Cloud Translation API weiterverkaufen?
Nein, der Cloud Translation API-Dienst darf nicht weiterverkauft werden.
Können meine Nutzer einen eigenen Translation API-Schlüssel registrieren und in meiner Anwendung verwenden?
Ja. Allerdings müssen Sie dazu die Anwendung identifizieren, indem Sie einen eindeutigen User-Agent und/oder Referrer bereitstellen, wenn Sie Anfragen an die Cloud Translation API mit dem Schlüssel eines Nutzers senden.

Vertraulichkeit von Daten

Wird der Text, den ich zur Übersetzung eingebe, von Google gesehen oder verwendet?
Google verwendet keine Ihrer Inhalte zu irgendeinem anderen Zweck, als Ihnen den Dienst zur Verfügung zu stellen.
Wird der Text, den ich zur Übersetzung eingebe, von Google an andere weitergegeben?
Der Inhalt des von Ihnen übersetzten Textes wird weder veröffentlicht noch irgendjemand anderem zugänglich gemacht, sofern dies nicht notwendig ist, um den Dienst der Translation API bereitzustellen. Beispielsweise kann es erforderlich sein, einen Drittanbieter damit zu beauftragen, einige Aspekte unserer Dienste bereitzustellen, z. B. die Speicherung oder Übertragung von Daten. Ihr Text wird an niemanden sonst und zu keinem anderen Zweck weitergegeben oder veröffentlicht.
Werden der zu übersetzende Text, die Übersetzung selbst oder andere Informationen über Übersetzungsanfragen auf Google-Servern gespeichert? Falls ja, wie lange und wo werden die Daten gespeichert?
Wenn Sie Google einen Text zur Übersetzung senden, müssen wir diesen Text für kurze Zeit speichern, um die Übersetzung durchführen und die Ergebnisse an Sie zurücksenden zu können. Der gespeicherte Text wird in der Regel nach wenigen Stunden wieder gelöscht, gelegentlich kann er aber länger gespeichert bleiben, wenn etwa gerade eine Fehlerbehebung oder ein anderer Test durchgeführt wird. Google protokolliert auch vorübergehend einige Metadaten von Übersetzungsaufträgen (wie etwa die Uhrzeit, zu der die Anfrage eingegangen ist, und die Größe der Anfrage), um unseren Service zu verbessern und Missbrauch zu unterbinden. Zur Wahrung von Sicherheit und Zuverlässigkeit verteilen wir Daten an Speicherorten auf vielen Geräten an unterschiedlichen Standorten. Weitere Informationen zu unseren Datensicherheitsmaßnahmen finden Sie hier.
Unterstützt die Cloud Translation API sichere Verbindungen?
Ja, sichere SSL-Verbindungen zur Translation API werden unterstützt.
Beansprucht Google die Eigentumsrechte an dem Inhalt, den ich zur Übersetzung einsende?
Google beansprucht keine Eigentumsrechte an jeglichen Inhalten, die Sie an die Translation API übertragen.
Wie schützt Google die Daten, die ich zur Übersetzung einsende, und wie wird deren Sicherheit gewährleistet?
Auf der folgenden Webseite werden die Sicherheitsmaßnahmen der Cloud-Dienste von Google beschrieben.
Verwendet Google meine Daten zu Trainingszwecken?
Nein, Google verwendet keine Texte, die Sie übersetzen lassen, um die Maschinenübersetzungs-Engine zu trainieren und zu verbessern. Damit die Qualität der maschinellen Übersetzung verbessert werden kann, benötigt Google den Text zusammen mit der entsprechenden menschlichen Übersetzung.

Quellenangabe

Muss ich bei der Veröffentlichung der Übersetzungsergebnisse Google als Quelle angeben?
Normalerweise ja. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien zur Quellenangabe.
Muss ich Google auch als Quelle angeben, wenn ich die Übersetzungsergebnisse nachbearbeite (Postediting)?
Nein. Wenn Sie ein Postediting der maschinellen Übersetzung durchführen, ist keine Quellenangabe erforderlich.

Technische Fragen

Wie kann ich die Cloud Translation API anweisen, etwas nicht zu übersetzen?

Sie können folgende HTML-Tags verwenden:

  • <span translate="no"> </span>
  • <span class="notranslate"> </span>

Diese Funktion setzt voraus, dass der Quelltext im HTML-Format übermittelt wird.

Warum wurde das Attribut style mit den CSS-Eigenschaften text-align und direction zum übersetzten Text hinzugefügt?

Das geschieht, wenn im zu übersetzenden Text HTML enthalten ist und von einer Sprache, die von rechts nach links ausgerichtet ist, in eine Sprache übersetzt wird, die von links nach rechts verläuft, oder umgekehrt. Die Übersetzung enthält das HTML-Attribut style mit den CSS-Eigenschaften text-align und direction, um sicherzustellen, dass der übersetzte Text in der richtigen Richtung ausgerichtet ist. Wenn Sie zum Beispiel <h2>Sample text</h2> vom Englischen ins Hebräische übersetzen, erhalten Sie folgenden JSON:

{
  "data": {
    "translations": [
      {
        "translatedText": "\u003ch2 style=\";text-align:right;direction:rtl\"\u003e טקסט לדוגמה (דברים) \u003c/h2\u003e"
      }
    ]
  }
}
Ich erhalte den Fehler HTTP 403, wenn ich die API aufrufe.
Eventuell haben Sie Ihr Kontingent ausgeschöpft: Entweder wurde die täglich abrechenbare Menge oder die Anzahl der Zeichen pro 100 Sekunden überschritten. In dieser Meldung steht Daily Limit Exceeded, wenn Sie das Tageslimit überschritten haben, oder User Rate Limit Exceeded, wenn Sie eines der Kontingente für "Zeichen pro 100 Sekunden" überschritten haben.

Wenn Sie die Nutzungsbeschränkungen für Ihr Projekt anzeigen oder ändern oder eine Erhöhung Ihres Kontingents beantragen möchten, gehen Sie so vor:

  1. Wenn Sie für Ihr Projekt noch kein Rechnungskonto haben, erstellen Sie eines.
  2. Öffnen Sie in der GCP Console in der API-Bibliothek die Seite "Aktivierte APIs" und wählen Sie eine API aus der Liste aus.
  3. Klicken Sie auf Kontingente, um kontingentbezogene Einstellungen anzuzeigen und zu ändern. Klicken Sie auf Nutzung, um die Nutzungsstatistik anzusehen.
Gelegentlich gibt die API den Fehler HTTP 500 (Internal Errors) zurück.
Das kann passieren, wenn Sie Text ohne Angabe der Ausgangssprache übermitteln. Wenn Google die Ausgangssprache nicht anhand des Textes ermitteln kann (das ist meistens der Fall, wenn der Text zu kurz ist), wird der Fehler 500 ausgegeben. Diese Situation kann durch die explizite Angabe der Ausgangssprache vermieden werden.
Kann ich bei einer Anfrage mehrere Zielsprachen angeben?
Nein, die V2 API lässt nur eine Zielsprache pro Anfrage zu.
Was ist die empfohlene Zeichenanzahl pro Anfrage?
Weniger als 5.000, einschließlich HTML-Zeichen.
Ist es möglich, mehrere Übersetzungen eines Wortes zu bekommen?
Nein. Diese Funktion ist nur über die Weboberfläche unter translate.google.com verfügbar.
Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Cloud Translation API