Cloud Storage Transfer Service

Auf dieser Seite wird der Cloud Storage Transfer Service beschrieben, mit dem Sie Onlinedaten schnell in Google Cloud Storage importieren können. Außerdem können Sie damit auch Daten innerhalb von Google Cloud Storage von einem Bucket in einen anderen übertragen.

Wie Sie eine Übertragung in der Cloud Platform Console einrichten, lesen Sie in Übertragungen mit der Console erstellen und verwalten.

Was ist der Cloud Storage Transfer Service?

Mit dem Cloud Storage Transfer Service werden Daten aus einer Online-Datenquelle in eine Datensenke übertragen. Bei der Datenquelle kann es sich um einen Amazon Simple Storage Service-(Amazon S3-)Bucket, einen HTTP/HTTPS-Speicherort oder einen Google Cloud Storage-Bucket handeln. Die Datensenke (das Ziel) ist immer ein Google Cloud Storage-Bucket.

Mit dem Cloud Storage Transfer Service können Sie

  • Daten von anderen Cloud Storage-Anbietern in einem Google Cloud Storage-Bucket sichern,
  • Daten aus einem Multi-Regional Storage-Bucket in einen Nearline Storage-Bucket verschieben, um die Speicherkosten zu senken.

Der Cloud Storage Transfer Service bietet Optionen, die Datenübertragungen sowie die Synchronisierung zwischen Datenquellen und Datensenken vereinfachen. Sie können zum Beispiel

  • einmalige oder wiederkehrende Übertragungen planen,
  • vorhandene Objekte im Ziel-Bucket löschen, wenn es kein entsprechendes Objekt in der Quelle gibt,
  • Quellobjekte nach der Übertragung löschen,
  • eine regelmäßige Synchronisierung von Datenquelle zu Datensenke mit erweiterten Filtern basierend auf dem Zeitpunkt der Dateierstellung, Dateinamenfiltern und den Tageszeiten, die Sie für den Import von Daten bevorzugen, planen.

Standardmäßig kopiert der Cloud Storage Transfer Service eine Datei aus der Datenquelle, wenn diese in der Datensenke nicht vorhanden ist oder wenn sich die Version in der Quelle von der in der Senke unterscheidet. Außerdem bleiben die Dateien nach der Übertragung in der Quelle erhalten.

Wer kann den Cloud Storage Transfer Service nutzen?

Um vollen Zugriff auf den Cloud Storage Transfer Service zu erhalten, müssen Sie der EDITOR oder OWNER des Projekts sein, in dem sich die Datensenke befindet. Als VIEWER des Projekts können Sie die Übertragungsjobs und -vorgänge der Datensenke ansehen und auflisten.

Für das Einrichten von Datenquellen und -senken sind zusätzliche Berechtigungen erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in Zugriff auf Datenquellen und -senken konfigurieren.

Verfügbare Oberflächen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit dem Cloud Storage Transfer Service zu arbeiten:

Soll ich gsutil oder den Cloud Storage Transfer Service verwenden?

Auch mit dem Befehlszeilentool gsutil können Sie Daten zwischen Cloud Storage und anderen Speicherorten übertragen. Sie können gsutil zwar für Amazon S3-Buckets verwenden und damit Daten aus Amazon S3 in Google Cloud Storage übertragen, aber der Storage Transfer Service wird für diesen Anwendungsfall empfohlen.

Halten Sie sich bei der Wahl zwischen gsutil und dem Cloud Storage Transfer Service an die folgenden Faustregeln:

  • Verwenden Sie für die Übertragung von Daten von einem lokalen Speicherort gsutil.
  • Nutzen Sie für die Übertragung von Daten von einem anderen Cloud Storage-Anbieter den Storage Transfer Service.
  • In allen anderen Fällen können Sie beide Tools für Ihr Szenario in Betracht ziehen.

Nutzen Sie diese Anleitung als Ausgangspunkt. Anhand der konkreten Details Ihres Übertragungsszenarios können Sie ermitteln, welches Tool geeigneter ist.

Preise

Bei Nutzung des Storage Transfer Service entstehen keine zusätzlichen Kosten. Jedoch fallen die normalen Kosten für Cloud Storage und den externen Anbieter an. Beispiel:

  • Beim Übertragen von Daten aus einer externen Quelle in Cloud Storage können Gebühren für ausgehenden Traffic und Operationen basierend auf dem Preismodell des Quellanbieters anfallen. Wenn Sie beispielsweise Daten aus Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) in Cloud Storage verschieben, gelten die Preise auf der Seite Amazon S3 – Preise für Anfragen und Daten, die aus Amazon S3 übertragen werden.

  • Wenn Sie Daten von einem Cloud Storage-Bucket in einen Bucket an einem anderen Standort übertragen, fallen Gebühren für die Übertragung an. Weitere Informationen finden Sie unter Netzwerkpreise.

  • Beim Übertragen von Daten aus einer beliebigen Quelle in einen Cloud Storage-Bucket fällt für jedes dem Bucket hinzugefügte Objekt die Gebühr für einen PUT-Vorgang an. Weitere Informationen finden Sie unter Preise für Vorgänge.

  • Beim Übertragen von Nearline Storage- oder Coldline Storage-Daten aus einem Cloud Storage-Bucket in einen anderen fallen Kosten für den Datenabruf sowie ggf. Gebühren für vorzeitiges Löschen an. Weitere Informationen finden Sie unter Preise von Nearline Storage und Coldline Storage.

  • Wenn Sie den Storage Transfer Service nutzen, fallen für die Objektverwaltung sowohl in Cloud Storage als auch bei externen Cloud Storage-Anbietern Vorgangsgebühren an. Zum Beispiel kann es für eine Übertragung von einem externen Anbieter in Cloud Storage erforderlich sein, den Inhalt des Quell- und Ziel-Buckets aufzulisten. Weitere Informationen finden Sie unter Preise für Vorgänge für Cloud Storage oder auf der entsprechenden Preisseite des Quellanbieters.

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Cloud Storage-Dokumentation