Service DirectoryBeta

Zentrale Schnittstelle zum Veröffentlichen, Erkennen und Vernetzen von Diensten.

Dokumentation für dieses Produkt ansehen

Vorteile von Service Directory

Eine dienstorientierte Netzwerklösung

Service Directory entlastet Sie von unnötiger Komplexität bei der Verwaltung und beim Betrieb von Netzwerken, da alle Anwendungen und Dienste von einer zentralen Schnittstelle aus erkannt, veröffentlicht und vernetzt werden. Dieser verwaltete Dienst erleichtert Ihnen die Verwaltung selbst von umfangreichem Dienstinventar. Unabhängig von der Zahl der Dienstendpunkte liefert Service Directory Ihnen Dienstinformationen in Echtzeit. So wird sichergestellt, dass Ihre Anwendungen nur die aktuellsten Informationen ihrer Ressourcen auflösen, und die Erreichbarkeit Ihrer Dienste wird erhöht.

Das ist neu

Bild: Dienstverwaltung und -vorgänge vereinfachen

Dienstverwaltung und -vorgänge vereinfachen

Service Directory entlastet Sie von unnötiger Komplexität bei der Verwaltung und beim Betrieb von Netzwerken dank einer einheitlichen Sicht auf alle Ihre Dienste. Da Service Directory ein verwalteter Dienst ist, erhalten Sie eine umfassende Dienstinventarverwaltung ohne zusätzlichen operativen Aufwand und steigern so die Produktivität Ihrer DevOps-Teams.

Logo: Skalierbare Hybrid- und Multi-Cloud-Dienste

Skalierbare Hybrid- und Multi-Cloud-Dienste

Mit Service Directory werden alle Ihre Dienste in Multi-Cloud-Umgebungen für Sie überschaubar und transparent. Hierzu gehören auch Arbeitslasten, die in Compute Engine-VMs, Google Kubernetes Engine (GKE) sowie externen Diensten ausgeführt werden, z. B. lokale und Drittanbieter-Clouds. Durch Wartung der Endpunktinformationen verbessert Service Directory bei allen Diensten die Erreichbarkeit von Anwendungen.

Produkte

Flexibilität bei der Dienstbenennung dank umfangreicher Metadaten

Definieren Sie Ihre Dienste mit benutzerdefinierten Namen und umfangreichen Metadaten. So können Sie Ihre Dienste gruppieren und Ihre Endpunkte für die Clients leichter auflösbar machen.

Service Directory bietet einen verwalteten, skalierbaren Dienst für Endpunktregistrierung und -suche, der auch in Multi-Cloud-Umgebungen erreichbar ist. Die Kunden registrieren unterschiedliche Diensttypen und können diese über DNS, HTTP und gRPC auflösen.

Verwaltete Lösung

Service Directory ist ein verwalteter Dienst, der für Sie die Dienstinventarverwaltung im großen Maßstab übernimmt und die Komplexität von Lebenszyklusvorgängen verringert.

Umfassende Berechtigungsfunktionen

Sorgen Sie dafür, dass nur die richtigen Teams berechtigt sind, Dienstinformationen zu aktualisieren oder aufzurufen. So wird sichergestellt, dass Ihre Dienstentwickler nicht befürchten müssen, versehentlich die Arbeit anderer Dienstteams zu stören.

Cloud Logging

Zeigen Sie Audit-Logs und alle Anfrage-/Antwortlogs über Cloud Logging an. Audit-Logs sind hilfreich bei der Beantwortung der Frage "Wer hat was wann getan, und wo?" Service Directory schreibt zwei Arten von Audit-Logs: zu Administratoraktivitäten und zu Datenzugriffen.

Keine zusätzliche Software erforderlich

Mit Service Directory erhalten Sie ein sehr konsistentes Benennungssystem, das mit Ihren Anforderungen wächst. Sie benötigen keine zusätzliche Software.

Preise

Während der Betaphase fallen keine Gebühren für Service Directory an.

Gleich loslegen

Profitieren Sie von einer Gutschrift über 300 $, um Google Cloud und mehr als 20 immer kostenlose Produkte kennenzulernen.

Benötigen Sie Hilfe beim Einstieg?
Unterstützung durch Google Cloud-Partner

Dieses Produkt befindet sich in der Betaphase. Weitere Informationen zu unseren Markteinführungsphasen finden Sie hier.