Vodafone wählt Google Cloud als strategische Cloud-Plattform für Infrastruktur, Datenanalysen und maschinelles Lernen

GCP wird Big-Data-Plattform "Neuron" von Vodafone hosten, die zur Erstellung neuer Produkte, Interaktion mit Kunden und Nutzung von Echtzeitanalysen eingesetzt werden soll

Sunnyvale, Kalifornien — 20. November 2019: Google Cloud hat heute bekanntgegeben, dass Vodafone, einer der größten Anbieter von Telekommunikations- und Technologiediensten der Welt, sich für das Hosting seiner strategischen Cloud-Plattform für Google Cloud entschieden hat. Die Plattform trägt den Namen Neuron und soll für Datenanalysen, Business Intelligence und maschinelles Lernen eingesetzt werden. 

Vodafone bedient 625 Millionen Kunden mit Mobilfunkbetrieben in mehr als 24 Ländern und Partnernetzwerken in 42 weiteren. Zudem verfügt Vodafone über feste Netzwerke in 19 Märkten mit 27 Millionen festen Breitbandkunden und 22 Millionen TV-Kunden, einschließlich aller Kunden der Joint Ventures und Partner von Vodafone. Vodafone möchte die digitale Technologie in den Mittelpunkt stellen und transformiert seine Art der Netzwerkdatenverwaltung, um die Kundenerfahrung zu verbessern. 

Mit seiner Plattform für Big-Data-Analysen Neuron kann Vodafone Datenanalysen in Echtzeit nutzen, um einzigartige Geschäftsinformationen zu erhalten. Diese Informationen werden dem Unternehmen helfen, seine Kundendienste sowie die Netzwerkplanung und -optimierung zu verbessern und personalisierte Angebote für Kunden zu entwickeln. 

Neuron wird Google Cloud nutzen, um mehrere Datenquellen in ein standardisiertes Format zu bringen und Vorgänge zu optimieren, indem die bestehende Software von Vodafone cloudkompatibel gemacht wird. In lokalen Märkten eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, neue Plattformfunktionen zu nutzen, ohne bestehende Kampagnen zu beeinträchtigen. 

Die Plattform wird sich auch auf weitere Google Cloud-Dienste wie Dataflow, Dataproc, Cloud Composer, Data Fusion, BigQuery und Google Kubernetes Engine stützen. Mit diesen Diensten soll die Integration vereinfacht werden. Außerdem kommen für Neuron verwaltete Dienste zum Einsatz, sodass Data Scientists und Analysten sich weniger um die Verwaltung und Konfiguration der Infrastruktur kümmern müssen und stattdessen produktiver sein können. 

Vodafone nutzt auch die Google Cloud Platform (GCP) für Hybridinfrastruktur und Containerisierung sowie zur Entwicklung seiner Business-Intelligence-Plattform der nächsten Generation. Damit werden Informationen schneller und auf standardisiertere Weise zur Verfügung stehen, was einen einfacheren Vergleich der Leistung über Abteilungen und lokale Märkte hinweg ermöglicht. 

Johan Wibergh, Chief Technology Officer der Vodafone Group, erläuterte: "Wir möchten die Vorteile der digitalen Technologie nutzen und uns damit als Branchenführer etablieren. Mit den Möglichkeiten, die uns Google Cloud bietet, können wir die digitale Transformation beschleunigen." 

Thomas Kurian, CEO von Google Cloud, sagte: "Viele Unternehmen nutzen heute die Cloud, um sich selbst neu zu erfinden und ganz neue Angebote und Dienste zu schaffen. Wir freuen uns, dass Vodafone sich für Google Cloud entschieden hat, um die geschäftliche Transformation des Unternehmens erfolgreich umzusetzen."

Weitere Informationen finden Sie hier in unserem Blog.

Über Google Cloud

Google Cloud bietet Organisationen führende Infrastrukturen, Plattformfunktionen und Branchenlösungen sowie das nötige Fachwissen, um ihr Geschäft mit datengestützten Innovationen auf einer modernen Datenverarbeitungsinfrastruktur neu zu definieren. Mit unseren Cloud-Lösungen der Enterprise-Klasse, die auf der innovativen Technologie von Google basieren, verhelfen wir Unternehmen zu einem effizienteren Betrieb, zur Modernisierung für bevorstehendes Wachstum und zu Innovationen für die Zukunft. Kunden in mehr als 150 Ländern vertrauen auf Google Cloud als zuverlässiger Partner, um ihre dringlichsten Geschäftsprobleme zu lösen.

Pressekontakte