Dies ist die Dokumentation für eine frühere Version von Migrate for Compute Engine (ehemals Velostrata). Sie können weiterhin diese Version oder die aktuelle Version verwenden.

Erste Schritte mit Migrate for Compute Engine

Einführung

Diese Anleitung führt Sie durch die grundlegenden End-to-End-Bereitstellungsschritte zur Einrichtung von Google Cloud Migrate for Compute Engine (ehemals Velostrata) und zur Migration von VMs zu Google Cloud.

Über Migrate for Compute Engine

Mit Migrate for Compute Engine können Unternehmensanwendungen, die in Google Cloud ausgeführt werden, innerhalb von Minuten abgerufen werden. Gleichzeitig werden Daten transparent im Hintergrund migriert. Migrate for Compute Engine bietet Unternehmen die Möglichkeit, Anwendungen zu validieren, auszuführen und zu Google Cloud zu migrieren, ohne sie neu schreiben oder das Image bzw. Verwaltungsprozesse ändern zu müssen.

Weitere Informationen zur Architektur, zu den Funktionen und zur Terminologie von Migrate for Compute Engine finden Sie in der Google Cloud-Referenzarchitektur.

Voraussetzungen für die Migration mit Migrate for Compute Engine

Prüfen Sie die Anforderungen für Migrationen von VMware, AWS oder Azure.

Google Cloud-Konfiguration

Führen Sie vor der Bereitstellung von Migrate for Compute Engine die Schritte zur Konfiguration von Google Cloud aus.

Velostrata Manager in Google Cloud bereitstellen

Sobald Google Cloud konfiguriert ist, können Sie mit der Installation von Velostrata Manager fortfahren. Folgen Sie dazu der Konfigurationsanleitung.

VMware vSphere als Quelle vorbereiten

Wenn Sie VMs aus einer lokalen Umgebung zu Google Cloud migrieren möchten, müssen Sie vSphere für das Herstellen einer Verbindung zu Google Cloud vorbereiten.

Bereitstellen der virtuellen Appliance des lokalen Velostrata-Back-Ends

Zur Vorbereitung der Migration von lokalen VMware vSphere-VMs zu Google Cloud muss die virtuelle Velostrata On-Premises Back-End-Appliance bereitgestellt werden. Pro Velostrata-Manager kann nur ein Velostrata-Back-End registriert werden. Für mehrere vSphere vCenter-Server oder vSphere-Bereitstellungen müssen Sie mehrere Back-End- und Manager-Paare bereitstellen.

Siehe detaillierte Anleitung

VMware vCenter-Plug-in bereitstellen

Nachdem Sie die virtuelle Velostrata On-Premises Back-End-Appliance bereitgestellt haben, müssen Sie das vCenter-Dienstkonto und die vCenter-Rolle für Migrate for Compute Engine erstellen und dann die Einbindung des vCenter-Webclients mit dem Migrate for Compute Engine vCenter-Plug-in registrieren und aktivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter vCenter-Plug-in bereitstellen.

Cloud-Erweiterung mit dem vCenter-Webclient erstellen

Installieren Sie anhand dieser Schritte eine oder mehrere Cloud-Erweiterungen in Google Cloud.

AWS EC2 als Quelle vorbereiten

Wenn Sie AWS als Quelle verwenden möchten, müssen Sie zuerst Ihre AWS-Umgebung vorbereiten und eine Verbindung zu Google Cloud herstellen.

Schließen Sie die AWS-Voraussetzungen ab, bevor Sie fortfahren.

Azure als Quelle vorbereiten

Wenn Sie Azure als Quelle verwenden möchten, müssen Sie zuerst Ihre Azure-Umgebung vorbereiten und eine Verbindung zu Google Cloud herstellen.

Schließen Sie die Azure-Voraussetzungen ab, bevor Sie fortfahren.

Mithilfe von Velostrata Manager eine Cloud-Erweiterung für Migrate for Compute Engine erstellen

Konfigurieren Sie anhand dieser Schritte eine oder mehrere Cloud-Erweiterungen in Google Cloud.

Erste VM migrieren

Wenn Velostrata Manager und die Cloud-Erweiterung konfiguriert und betriebsbereit sind, können Sie mit der Migration von VMs zu Compute Engine beginnen.

Anleitungen für einige der häufigsten Vorgänge finden Sie unter den folgenden Links:

Hilfe

Sind bei der Bereitstellung Problem aufgetreten? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit wir Ihnen helfen können .