Load-Balancer auswählen

Mithilfe dieses Dokuments können Sie feststellen, welcher Load-Balancer von Google Cloud Ihre Anforderungen am besten erfüllt.

Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung, welcher Load-Balancer am besten für Ihre Implementierung von Google Cloud geeignet ist, die folgenden Aspekte von Cloud Load Balancing:

  • Globales oder regionales Load-Balancing
  • Externes oder internes Load-Balancing
  • Traffictyp

Weitere Informationen zu diesen Aspekten finden Sie unter Load-Balancing – Übersicht.

Flussdiagramm

Nachdem Sie bestimmt haben, ob Sie globales oder regionales bzw. externes oder internes Load-Balancing benötigen und welchen Traffictyp Ihre Load-Balancer verarbeiten müssen, können Sie anhand des folgenden Flussdiagramms ermitteln, welche Load-Balancer für Ihre Client-, Protokoll- und Netzwerkkonfiguration verfügbar sind.

Flussdiagramm zur Auswahl eines Load-Balancers (zum Vergrößern klicken)
Flussdiagramm zur Auswahl eines Load-Balancers (zum Vergrößern klicken)

Beendigung von TLS geografisch steuern

Der externe HTTP(S)-Load-Balancer und der SSL-Proxy-Load-Balancer beenden die Transport Layer Security (TLS) an global verteilten Orten, um die Latenz zwischen den Clients und dem Load-Balancer zu minimieren. Wenn Sie steuern müssen, wo TLS geografisch beendet wird, sollten Sie stattdessen Netzwerk-Load-Balancing verwenden und TLS auf Back-Ends beenden, die sich in Regionen befinden, welche für Ihren Bedarf geeignet sind.

Zusammenfassung zu den Load-Balancern von Google Cloud

Die folgende Tabelle enthält verschiedene spezifische Informationen zu jedem Load-Balancer.

Load-Balancer-Typ Traffictyp Client-IP-Adresse beibehalten Global oder regional Load-Balancing-Schema Load-Balancer-Zielports Proxy oder Passthrough
Externes HTTP(S) HTTP oder HTTPS Nein Global* EXTERN HTTP an 80 oder 8080; HTTPS an 443 Proxy
Internes HTTP(S) HTTP oder HTTPS Nein Regional INTERNAL_MANAGED HTTP an 80 oder 8080; HTTPS an 443 Proxy
SSL-Proxy TCP mit SSL-Übertragung Nein Global* EXTERN 25, 43, 110, 143, 195, 443, 465, 587, 700, 993, 995, 1883, 5222 Proxy
TCP-Proxy TCP ohne SSL-Übertragung Nein Global* EXTERN 25, 43, 110, 143, 195, 443, 465, 587, 700, 993, 995, 1883, 5222 Proxy
Externes TCP/UDP-Netzwerk TCP oder UDP Ja Regional EXTERN Alle Passthrough
Internes TCP/UDP TCP oder UDP Ja Regional INTERN Alle Passthrough

*Global in Premium-Stufe. Regional in der Standard-Stufe.

Weitere Informationen

  • Informationen zum Auswählen des richtigen Load-Balancers auf Grundlage der Anforderungen Ihrer Anwendung finden Sie unter Load-Balancer-Features.