Schnellstart mit dem gcloud-Befehlszeilentool

Der folgende Schnellstart funktioniert mit der v1beta1-Version der Cloud Healthcare API.

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie mit dem gcloud-Tool Details zu einem Dataset erstellen, aktualisieren und ansehen sowie FHIR-, HL7v2- oder DICOM-Speicher erstellen. Außerdem finden Sie dort Schritte zum Bereinigen der von Ihnen erstellten Ressourcen.

Hinweis

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google-Konto an.

    Wenn Sie noch kein Konto haben, melden Sie sich hier für ein neues Konto an.

  2. Wählen Sie in der Cloud Console auf der Seite für die Projektauswahl ein Cloud-Projekt aus oder erstellen Sie eines.

    Zur Projektauswahl

  3. Die Abrechnung für das Google Cloud-Projekt muss aktiviert sein. So prüfen Sie, ob die Abrechnung für Ihr Projekt aktiviert ist.

  4. Aktivieren Sie die Cloud Healthcare API.

    Aktivieren Sie die API

  5. Führen Sie je nachdem, wie Sie das gcloud-Befehlszeilentool verwenden, einen der folgenden Schritte aus:
    • Wenn Sie Google Cloud Shell verwenden, rufen Sie die Google Cloud Console auf und klicken Sie oben im Konsolenfenster auf die Schaltfläche Cloud Shell aktivieren.

      Zur Google Cloud Console

      In einem neuen Frame im unteren Teil der Console wird eine Google Cloud Shell-Sitzung geöffnet und darin eine Eingabeaufforderung angezeigt. Es kann einige Sekunden dauern, bis die Shell-Sitzung initialisiert ist.

    • Wenn Sie eine virtuelle Compute Engine-Maschine verwenden, öffnen Sie das Terminalfenster der virtuellen Maschine.
    • Wenn Sie das Tool gcloud auf Ihrem Computer verwenden, installieren und initialisieren Sie das Cloud SDK.

Dataset erstellen

Datasets sind die grundlegenden Container, die Gesundheitsdaten in Google Cloud speichern. Um die Cloud Healthcare API zu verwenden, müssen Sie mindestens ein Dataset erstellen.

Tipp: Sie können auf dieser Seite Platzhalterwerte in Anfragen bearbeiten, die durch die Syntax VARIABLES gekennzeichnet sind, und dann den gesamten Befehl kopieren.

Führen Sie den Befehl gcloud beta healthcare datasets create aus, um ein Dataset zu erstellen.

  • Die DATASET_ID muss innerhalb der Region eindeutig sein. Es kann sich um einen beliebigen Unicode-String mit 1 bis 256 Zeichen handeln, der aus Zahlen, Buchstaben, Unterstrichen, Bindestrichen und Punkten besteht.
  • Die Region kann us-central1, us-west2, europe-west2, europe-west4, northamerica-northeast1, southamerica-east1, asia-east2, asia-northeast1, asia-southeast1, australia-southeast1 oder us sein. Wenn Sie die Standardregion für das Projekt verwenden möchten, lassen Sie die Option --location weg.

Im folgenden Beispiel wird gezeigt, wie ein Dataset erstellt wird.

gcloud beta healthcare datasets create DATASET_ID \
    --location=LOCATION \
    --project=PROJECT_ID

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, wird in der Eingabeaufforderung Folgendes angezeigt:

Created dataset [DATASET_ID].

Ruft Dataset-Details ab

Sie können Details zum Dataset anzeigen und prüfen, ob es erstellt wurde.

Führen Sie den Befehl gcloud beta healthcare datasets describe aus, um Details zu einem Dataset abzurufen.

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie Details zu einem Dataset abrufen.

gcloud beta healthcare datasets describe DATASET_ID \
    --location=LOCATION \
    --project=PROJECT_ID

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, werden in der Eingabeaufforderung die Dataset-Details angezeigt.

name: projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID

Dataset bearbeiten

Führen Sie den Befehl gcloud beta healthcare datasets update aus, um ein Dataset zu aktualisieren.

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie die Zeitzone eines Datasets aktualisieren. Sie können beispielsweise die Zeitzone auf "Canada/Eastern" festlegen.

gcloud beta healthcare datasets update DATASET_ID \
    --location=LOCATION \
    --time-zone=TIME_ZONE \
    --project=PROJECT_ID

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, werden in der Eingabeaufforderung die Vorgangs- und Dataset-Details angezeigt:

Updated dataset [DATASET_ID].
name: projects/PROJECT_ID/locations/LOCATION/datasets/DATASET_ID
timeZone: TIME_ZONE

DICOM-, HL7v2- und FHIR-Speicher erstellen und verwalten

Erweitern Sie zum Abschließen dieses Schnellstarts den entsprechenden Abschnitt:

Clean-up

Um zu vermeiden, dass Ihrem Google Cloud-Konto die in dieser Kurzanleitung verwendeten Ressourcen in Rechnung gestellt werden, können Sie die in Google Cloud erstellten Ressourcen bereinigen.

Wenn Sie ein neues Projekt für diese Anleitung erstellt haben, führen Sie die Schritte unter Projekt löschen aus. Andernfalls führen Sie die Schritte unter Dataset löschen aus.

Projekt löschen

  1. Wechseln Sie in der Cloud Console zur Seite Ressourcen verwalten.

    Zur Seite "Ressourcen verwalten"

  2. Wählen Sie in der Projektliste das Projekt aus, das Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf Löschen .
  3. Geben Sie im Dialogfeld die Projekt-ID ein und klicken Sie auf Beenden, um das Projekt zu löschen.

Dataset löschen

Wenn Sie das in dieser Kurzanleitung erstellte Dataset nicht mehr benötigen, können Sie es löschen. Durch das Löschen eines Datasets werden das Dataset und alle darin enthaltenen FHIR-, HL7v2- oder DICOM-Speicher endgültig gelöscht.

Führen Sie den Befehl gcloud beta healthcare datasets delete aus, um ein Dataset zu löschen:

  1. Führen Sie den Befehl gcloud beta healthcare datasets delete aus:

    gcloud beta healthcare datasets delete DATASET_ID \
      --location=LOCATION \
    --project=PROJECT_ID
    
  2. Geben Sie zur Bestätigung Y ein.

Wenn die Anfrage erfolgreich ist, wird in der Eingabeaufforderung Folgendes angezeigt:

Deleted dataset [DATASET_ID].

Nächste Schritte