Migrationsanleitung für die Cloud Functions API

Die Cloud Functions v1beta2 API ist veraltet. Verwenden Sie stattdessen die Cloud Functions v1 API, um mögliche Dienstunterbrechungen zu verhindern. Auf dieser Seite finden Sie eine Anleitung zum Migrieren von der Cloud Functions v1beta2 API zur Cloud Functions v1 API.

Cloud SDK

Kunden, die das gcloud-Befehlszeilentool verwenden, sollten auf die neueste gcloud-Version aktualisieren. Dazu führen sie den folgenden Befehl in einem Terminal aus:

gcloud components update

Weitere Informationen finden Sie in der Referenz zu gcloud components update.

Firebase CLI

Kunden, die Firebase CLI verwenden, sollten auf die neueste CLI-Version aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie in der Referenz zu Firebase CLI.

API

Kunden, die die API direkt über Google API-Clientbibliotheken nutzen, sollten die auf der Cloud Functions v1 API basierenden Bibliotheken verwenden:

Die Unterschiede zwischen der v1 API und der v1beta2 API sind minimal. Alle Unterschiede sind unten aufgeführt.

Die v1 API enthält zwei neue Felder, die in der v1beta2 API nicht vorhanden waren.

v1 API-Feld Beschreibung
CloudFunction.description Ermöglicht das Ergänzen einer benutzerfreundlichen Beschreibung der Cloud Functions-Funktion.
CloudFunction.source_repository.deployed_url Ermöglicht das Aufrufen der URL für ein Quell-Repository ab dem Zeitpunkt der Bereitstellung. Verweist auf eine bestimmte Überarbeitungs-ID, auch wenn die Bereitstellung über einen Branch oder ein Tag erfolgte.

Vier Felder haben in der v1 API einen anderen Namen.

v1beta2 API-Feld v1 API-Feld
CloudFunction.source_repository_url CloudFunction.source_repository.url
CloudFunction.service_account CloudFunction.service_account_email
ListFunctions.location ListFunctions.parent
EventTrigger.retry_policy EventTrigger.failure_policy

CloudFunction.last_operation wurde entfernt. Mit dem Dienst Operations können Sie feststellen, welcher Vorgang zuletzt für eine bestimmte Funktion ausgeführt wurde.

Die Semantik zum Aktualisieren einer Funktion wurde von PUT in PATCH geändert. Die Aktualisierungsanfrage (UpdateFunctionRequest) benötigt zwei Parameter: eine Cloud Functions-Funktion und eine Aktualisierungsmaske.

Die v1beta2 API nutzt den Namen der Funktion als Eingabe. Die v1 API hingegen verwendet eine CloudFunction-Instanz. Die Aktualisierungsmaske enthält eine Liste aller zu aktualisierenden Felder. Der Name der Funktion wird aus der CloudFunction-Instanz extrahiert und muss nicht mehr explizit angegeben werden.

Sie können die neue API mit dem APIs Explorer ausprobieren.