Regionale Hochverfügbarkeit

Filestore ist eine vollständig verwaltete NAS-Lösung (Network Attached Storage) in Google Cloud. Sie können Filestore-Dateifreigaben problemlos für Compute Engine-VMs bereitstellen. Auf Filestore kann auch von Google Kubernetes Engine-Clustern zugegriffen werden, sodass Ihre Container auf die gleichen gemeinsam genutzten Daten verweisen können. Filestore bietet mehrere Dienststufen, die für verschiedene Anwendungsfälle und Arbeitslasten geeignet sind.

Filestore Enterprise bietet regionale Hochverfügbarkeit mit einem SLA von 99,95 %. Das bedeutet, dass Filestore Enterprise-Instanzen bei einem Zonenausfall weiterhin Daten bereitstellen und neue Schreibvorgänge akzeptieren, was den Zonenausfall für Clients transparent macht.

Regionale Hochverfügbarkeit für Filestore

Filestore nutzt die von NFS benötigte strikte Konsistenzrichtlinie. Sie können die Clients von Filestore-Instanzen der Enterprise-Stufe in jeder Zone innerhalb der Region der Instanz bereitstellen. Wenn ein Client Daten schreibt, gibt Filestore erst dann eine Bestätigung zurück, wenn die Änderung beibehalten wurde, damit nachfolgende Lesevorgänge die korrekten Daten zurückgeben, auch wenn eine Zone fehlschlägt.