Knoten für einzelne Mandanten

Knoten für einzelne Mandanten sind physische Compute Engine-Server, auf denen VM-Instanzen ausschließlich für ein spezifisches Projekt gehostet werden. Verwenden Sie diese Knoten, um Ihre Instanzen physisch von Instanzen in anderen Projekten getrennt zu halten oder auf derselben Hosthardware zu gruppieren.

Unter Knoten für einzelne Mandanten erstellen können Sie nachlesen, wie Knoten erstellt und Instanzen auf diesen Knoten platziert werden.

Unter Preise für Knoten für einzelne Mandanten können Sie nachlesen, wie Preise und Rabatte für diese Knoten berechnet werden.

Übersicht

Jeder Knoten ist einem physischen Server zugeordnet, auf dem nur dieser eine Knoten ausgeführt wird. Innerhalb Ihrer Knoten können Sie mehrere Instanzen unterschiedlicher Größe ausführen, ohne die Hosthardware mit anderen Projekten zu teilen. Sie können Knotenaffinitäten zwischen den Knoten und den Instanzen angeben, die Sie auf diesen Knoten ausführen möchten. Diese Affinitäten können Sie verwenden, um mehrere Arbeitslasten auf denselben Knoten zu gruppieren. Es lassen sich damit auch einzelne Arbeitslasten auf verschiedenen Knoten isolieren und so die Compliance-Anforderungen Ihres Unternehmens in Bezug auf Daten erfüllen.

Ein Bild mit zwei Compute Engine-Knoten.Ein Knoten hat Instanzen von mehreren Kundenprojekten.Der andere Host hat ausschließlich Instanzen von einem Kundenprojekt.

Manche Arbeitslasten der Zahlungsverarbeitung erfordern z. B. eine physische Isolierung von anderen Arbeitslasten oder virtuellen Maschinen, um die Compliance-Anforderungen zu erfüllen. Mit Knoten für einzelne Mandanten sorgen Sie dafür, dass Ihre Instanzen keine Hosthardware mit Instanzen anderer Projekte teilen. Mithilfe von Labels können Sie aber auch angeben, wie Ihre Instanzen auf den Knoten angeordnet sind, und können Instanzen mit vertraulichen Arbeitslasten auf privaten Knoten von nicht vertraulichen Arbeitslasten trennen.

Knotentypen

Der Knotentyp n1-node-96-624 hat 96 vCPUs und 624 GB Arbeitsspeicher und ist in mehreren Zonen verfügbar. Knoten dieser Größe können VM-Instanzen mit bis zu 96 vCPUs und 624 GB Arbeitsspeicher aufnehmen. Sie können den Knoten aber auch mit mehreren kleineren VM-Instanzen unterschiedlicher Größe füllen, einschließlich benutzerdefinierter Maschinentypen und Instanzen mit erweitertem Arbeitsspeicher. Die Instanzen, die Sie auf den Knoten ausführen, müssen mindestens zwei vCPUs haben. Wenn ein Knoten voll ist, können Sie auf diesem keine weiteren Instanzen planen.

Führen Sie die Anweisung node-types list im gcloud-Befehlszeilentool aus, um eine vollständige Liste der Knotenverfügbarkeit aufzurufen.

gcloud compute sole-tenancy node-types list

Ältere Knotentypen werden in Compute Engine in regelmäßigen Abständen durch neuere ersetzt. Wenn ein Knotentyp ersetzt wird, können Sie keine Knotengruppen mit dem alten Knotentyp erstellen und müssen Ihre Knotenvorlagen aktualisieren, um die neuen Knotentypen zu verwenden. Als Best Practice können Sie Ihre Knotenvorlagen so konfigurieren, dass sie flexible Knotentypanforderungen verwenden. Auf der Seite Knotengruppen erstellen finden Sie Beispiele für Knotenvorlagen mit flexiblen Knotentypen.

Funktionen

Knoten für einzelne Mandanten sind mit bestehenden Compute Engine-Funktionen kompatibel:

  • Wenn das Hostsystem Ihres Knotens gewartet werden muss, können der Knoten und alle Instanzen auf dem Knoten weiter betrieben werden, während sie per Live-Migration auf die aktualisierte Hosthardware verschoben werden.
  • Rabatte für kontinuierliche Nutzung und Rabatte für zugesicherte Nutzung senken die Kosten der Knoten für einzelne Mandanten. Unter Preise für Knoten für einzelne Mandanten können Sie nachlesen, wie Rabatte auf Knoten für einzelne Mandanten angewendet werden.
  • VPC-Netzwerke funktionieren mit Instanzen, die auf Knoten für einzelne Mandanten ausgeführt werden, genauso wie mit normalen VM-Instanzen. Sie können VPC-Netzwerke einsetzen, um Netzwerkverbindungen zwischen Instanzen für einzelne Mandanten und normalen VM-Instanzen herzustellen.
  • Verwenden Sie benutzerdefinierte Maschinentypen oder vordefinierte Maschinentypen, um Instanzen auf Ihren Knoten für einzelne Mandanten zu erstellen. Da Sie bereits für die vCPUs und den Arbeitsspeicher des Knotens bezahlen, werden diese Instanzen nicht extra berechnet.
  • Erstellen Sie verwaltete Instanzgruppen in Ihren Knotengruppen. Die verwalteten Instanzgruppen können während der Ausführung auf Knoten für einzelne Mandanten Autoscaling verwenden, die Knotengruppen jedoch nicht.
  • Kombinieren Sie VMs mit mehreren Maschinentypen auf jedem Knoten. Sie können eine Mischung aus verschiedenen vordefinierten und benutzerdefinierten Maschinentypen auf demselben Knoten verwenden, bis das vCPU- und Arbeitsspeicherlimit des Knotens erreicht ist, das vom jeweiligen Knotentyp abhängt.

Einschränkungen

Zu diesem Zeitpunkt gelten die folgenden Einschränkungen für Knoten für einzelnen Mandanten:

  • Knoten für einzelnen Mandanten sind nur in ausgewählten Zonen verfügbar. Auf der Seite Regionen und Zonen können Sie sich darüber informieren, welche Zonen derzeit Knoten für einzelne Mandanten unterstützen.
  • Sie können keine VMs mit Maschinentypen starten, die weniger als zwei vCPUs haben. Dazu zählen:

Folgende Funktionen sind auf Knoten für einzelne Mandanten derzeit nicht verfügbar:

Weitere Informationen

Hat Ihnen diese Seite weitergeholfen? Teilen Sie uns Ihr Feedback mit:

Feedback geben zu...

Compute Engine-Dokumentation