Kubernetes-Logs aufrufen

Die Loganzeige bietet Tools zum Suchen und Filtern von Logs.

Loganzeige starten

Zum Starten der Loganzeige öffnen Sie die Befehlspalette: Drücken Sie Ctrl/Cmd+Shift+P oder klicken Sie auf Symbol "Manage" (Verwalten) Verwalten > Befehlspalette und geben SieCloud Code: Logs aufrufen ein.

Logs für eine bestimmte Ressource aufrufen

So rufen Sie die Logs für eine bestimmte Ressource auf:

  1. Öffnen Sie den Kubernetes Explorer. Klicken Sie dazu auf Kubernetes Explorer-Symbol Cloud Code – Kubernetes.

  2. Klicken Sie im Kubernetes Explorer mit der rechten Maustaste auf eine Ressource und wählen Sie Logs aufrufen aus.

Streaminglogs aufrufen

Damit in der Loganzeige aktualisierte Logs angezeigt werden, aktivieren Sie in der Loganzeige den Schieberegler Streaming.

Kubernetes-Logs mit Cloud Logging aufrufen

So rufen Sie Logs von GKE-Clustern mit aktiviertem Cloud Logging auf:

  1. Zum Öffnen der Loganzeige öffnen Sie die Befehlspalette: Drücken Sie Ctrl/Cmd+Shift+P oder klicken Sie auf Symbol "Manage" (Verwalten) Verwalten > Befehlspalette und geben SieCloud Code: Logs aufrufen ein.
  2. Wählen Sie Kubernetes-Anwendungslogs aus der Liste Logtyp aus.
  3. Aktivieren Sie zum Streamen von Logs aus mehreren Pods den Schieberegler Streaming und wählen Sie in der Liste Pod die Option alle aus.
  4. Logs werden für den aktiven Cluster standardmäßig angezeigt. Wenn Sie zu einem anderen Cluster wechseln möchten, wählen Sie den Clusternamen in der Liste Cluster aus.

    Loganzeige mit Kubernetes-Anwendungslogeinstellung

Kubernetes-Logs mit kubectl aufrufen

So rufen Sie Logs aus einem Nicht-GKE-Cluster oder einem GKE-Cluster ohne aktiviertes Cloud Logging auf:

  1. Zum Öffnen der Loganzeige öffnen Sie die Befehlspalette: Drücken Sie Ctrl/Cmd+Shift+P oder klicken Sie auf Symbol "Manage" (Verwalten) Verwalten > Befehlspalette und geben SieCloud Code: Logs aufrufen ein.
  2. Wählen Sie Kubectl-Logs in der Liste Logtyp aus.
  3. Wählen Sie in der Liste Bereitstellung oder Pod ein Deployment oder einen Pod aus, aus dem Logs angezeigt werden sollen.

    Logs für einen Cluster ohne Cloud Logging dadurch ansehen, dass das Feld "Deployment" im Suchfeld der Loganzeige auf "node-hello-world" gesetzt wird

  4. Klicken Sie zum Verfeinern der Suchergebnisse auf Logs durchsuchen und geben Sie Suchbegriffe ein. Diese Suche umfasst den Namespace, die Bereitstellung, den Pod, den Container und die Zeit. Bei Clustern mit aktiviertem Cloud Logging können Sie auch nach Schweregrad filtern.

Anzeigezeit ändern

Wenn Sie die angezeigte Zeitzone in Ihre bevorzugte Zeitzone ändern möchten, klicken Sie neben der Spalte Zeit auf Menü "Mehr" und wählen Sie eine Zeitzone aus.