Direkt zum Inhalt
Partner

API Management und Hybrid Cloud mit Google Cloud Partner Cloudwürdig

8. Juli 2021
https://storage.googleapis.com/gweb-cloudblog-publish/images/CME.max-2600x2600.jpg
Sebastian Lutz

Team Lead Google Cloud Engineers, Cloudwürdig

Timo Dempwolf

Cloud Solutions Architect, Cloudwürdig

Cloudwürdig ist in der Cloud zu Hause. Als einer der ersten Premier-Partner im deutschsprachigen Raum setzt das Unternehmen bereits seit 2008 auf die enge Partnerschaft mit Google Cloud, um IT-Infrastrukturen erfolgreich zu transformieren und die digitale Zusammenarbeit voranzutreiben.

Mit umfangreichen Schulungen und Services hilft Cloudwürdig Unternehmen dabei, mit Google Cloud das Maximum aus ihrer Infrastruktur herauszuholen. Von der Strategieberatung und Migration vorhandener Applikationen bis zur Optimierung laufender Cloud-Kosten, der Umsetzung von API-Initiativen und dem Aufbau von Hybrid- und Multi-Cloud-Szenarien bietet das Cloudwürdig-Team umfassende Expertise aus einer Hand.

Im Interview sprechen Sebastian Lutz, Team Lead Google Cloud Engineers und Timo Dempwolf, Cloud Solutions Architect bei Cloudwürdig, über die langjährige Google Cloud-Partnerschaft und aktuelle Herausforderungen ihrer Kunden.

“Cloudwürdig”– was bringt dieser Name zum Ausdruck?

Viele Unternehmen und Bildungseinrichtungen betrachten Cloud-Lösungen noch immer mit einer gewissen Skepsis – gerade in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit. Uns war von Anfang an wichtig, in unseren Kundengesprächen Vertrauen zu transportieren, denn IT muss glaubwürdig sein. Aus glaubwürdig wird Cloudwürdig: Wir arbeiten zu jeder Zeit vertrauensvoll und flexibel an einer cloudwürdigen Lösung und schätzen ehrlich ein, was möglich und sinnvoll ist. Mehr dazu erklären wir in unserem Imagefilm.

Auf welche Lösungen sind Sie spezialisiert? 

Unsere Spezialisierungen liegen in den Bereichen (Cloud) Infrastructure und Work Transformation Enterprise. Wir helfen Unternehmen und Bildungseinrichtungen, die digitale Transformation erfolgreich zu meistern. Dazu gehört neben der passenden Cloud-Strategie auf Infrastruktur-Seite auch eine Cloud-basierte Kommunikation und Kollaboration. Neben Google Cloud Platform sind wir also auch Expert*innen für Google Workspace und Chrome Enterprise. 

Was sind die größten Herausforderungen bei der Migration in eine Hybrid- oder Multi-Cloud, und welche Google Cloud-Lösungen helfen dabei?

Während Hybrid-Cloud- und Multi-Cloud Strategien für mehr Flexibilität und Kosteneffizienz sorgen und die Integration bestehender Implementationen vereinfachen können, besteht die Gefahr eines Overheads durch redundante Dienste, Technologien und Prozesse. Die größte Herausforderung besteht deshalb darin, Synergien durch einheitliche Verwaltungstools und -prozesse zu schaffen, ohne dabei die gewonnene Flexibilität einzubüßen.

Für die Umsetzung sind Google Kubernetes Engine und insbesondere die darauf aufbauende Hybrid- und Multi-Cloud-Lösung Anthos entscheidend. Denn mit Anthos lassen sich cloudnative Anwendungen in Form von containerisierten Microservices Infrastruktur-agnostisch und skalierbar entwickeln und betreiben. 

Welche Rolle spielen dabei APIs und ihre Verwaltung?

APIs sind die Schnittstellen einer digitalen Landschaft, nach innen und außen. Damit sind sie die Schlüsseltechnologie für vernetzt agierende Unternehmen. Mit einem API Management Ansatz lassen sich interne und externe Entwickler*innen und Anwendungen grundsätzlich gleich betrachten und damit Prozesse und Konzepte vereinheitlichen. Das reduziert den Prozess-Overhead, senkt Kosten und erhöht Transparenz und Sicherheit.

Apigee API Management unterstützt sowohl beim Entwickeln neuer Lösungen nach dem API-first Ansatz als auch bei der Weiterentwicklung und Integration bestehender Lösungen in eine API-Landschaft. Zusammenhänge lassen sich mit API Analytics auswerten, was zum detaillierten Verständnis von vernetzten Strukturen beiträgt und deshalb essentiell für nachhaltige Innovation und Optimierung ist.

Und wie sieht das in der Praxis aus, können Sie ein Cloudwürdig-Projekt näher vorstellen?

Einer unserer Kunden, ein globaler IT-Servicedienstleister, hatte mit fehlender Standardisierung von Prozessen für viele verschiedene Systemschnittstellen zu kämpfen. Deployments und Tests für immer größer werdende Systeme, die teils auf veralteter Technologie basierten, waren kaum automatisierbar, weshalb ein vollumfänglicher CI/CD Prozess unerreichbar schien. 

Wir haben Apigee Hybrid für das Unternehmen aufgesetzt und einen individuellen Leitfaden für Entwickler*innen erstellt, um das Potenzial von Apigee mit den richtigen Arbeitsabläufen voll auszunutzen und künftige Systeme einheitlich zu verwalten. Das Deployment mit Anthos auf GKE on-prem Clustern ist dabei simpel: Mit nur wenigen Klicks kann ein Google Kubernetes Engine in lokale Rechenzentren eingebunden werden, was die Ausführung von Kubernetes-Clustern überall möglich macht.

In wenigen Wochen konnten wir den kompletten Deployment-Prozess der Proxys und aller nötigen Konfigurationen vollständig automatisieren. Durch den Einsatz von Apigee Hybrid behielt der Kunde dabei die volle Hoheit über alle Workloads und konnte sich auf Latenzen zu den Backendsystem verlassen, die mit jeder anderen Architektur undenkbar gewesen wären. Um den Einfluss von Hardware-Fehlern auf die Benutzererfahrung zu minimieren, haben wir zudem gemeinsam ein Disaster Recovery-Konzept ausgearbeitet, das selbst beim Ausfall eines ganzen Rechenzentrums die Verfügbarkeit der Proxys sicherstellt.

Wo können Interessierte mehr über Cloudwürdig erfahren?

Auf unserem Cloudwürdig-Blog berichten wir mehrmals pro Woche zu den Themen Cloud Infrastruktur, digitaler Arbeitsplatz und digitaler Unterricht. Neben wertvollen Inhalten finden Sie dort auch Videobeiträge und Veranstaltungshinweise. Und wer sich regelmäßig über neue Features und Funktionen von Google Cloud oder Google Workspace informieren möchte, kann sich für unseren Newsletter registrieren.

Egal, wo Sie sich auf Ihrer Cloud-Reise befinden: Im Google Cloud Partner-Netzwerk finden Sie maßgeschneiderten Support, vom Training Ihrer Teams bis zur Entwicklung und Optimierung Ihrer Anwendungen. Mehr über unser Partnerprogramm erfahren Sie hier.

Gepostet in