Weitere Anweisungen in Standard-SQL

EXPORT DATA-Anweisung

Mit der EXPORT DATA-Anweisung werden die Ergebnisse einer Abfrage an einen externen Speicherort exportiert. Der Speicherort muss Cloud Storage sein.

EXPORT DATA
[WITH CONNECTION connection_name]
OPTIONS (export_option_list) AS
query_statement

Wobei:

  • connection_name gibt eine Verbindungsressource an, die Anmeldedaten für den Zugriff auf die externen Daten enthält. Geben Sie den Verbindungsnamen im Format PROJECT_ID.LOCATION.CONNECTION_ID an. Wenn die Projekt-ID oder der Standort einen Bindestrich enthält, setzen Sie den Verbindungsnamen in Graviszeichen (`).

  • export_option_list gibt eine Liste von Optionen für den Exportvorgang an, einschließlich des URI des Ziels.

  • query_statement ist eine SQL-Abfrage. Das Abfrageergebnis wird zum externen Ziel exportiert.

Geben Sie mit der Option format das Format der exportierten Daten an. Es gelten folgende Einschränkungen:

  • Verschachtelte und wiederkehrende Daten können nicht im CSV-Format exportiert werden.
  • Wenn Sie Daten in das JSON-Format exportieren, werden INT64-Datentypen als JSON-Strings codiert, um die 64-Bit-Genauigkeit zu gewährleisten.

export_option_list

In der Optionsliste sind die Optionen für den Exportvorgang angegeben. Geben Sie die Optionsliste im folgenden Format an: NAME=VALUE, ....

Die Optionen uri und format sind erforderlich. Die Option uri muss ein URI mit einem einzelnen Platzhalter sein, wie unter Daten in eine oder mehrere Dateien exportieren beschrieben.

Optionen
compression

STRING

Gibt ein Komprimierungsformat an. Wenn keine Angabe gemacht wird, sind die exportierten Dateien nicht komprimiert. Diese Werte werden unterstützt: GZIP, DEFLATE, SNAPPY.

field_delimiter

STRING

Das Trennzeichen, das zum Trennen von Feldern verwendet wird. Standardeinstellung: ',' (Komma)

Gilt für: CSV.

format

STRING

Das Format der exportierten Daten. Diese Werte werden unterstützt: AVRO, CSV, JSON, PARQUET.

header

BOOL

Beim Wert true werden Spaltenüberschriften für die erste Zeile jeder Datendatei generiert. Standardeinstellung: false.

Gilt für: CSV.

overwrite

BOOL

Beim Wert true wird der Zielspeicherort überschrieben. Andernfalls gibt die Anweisung einen Fehler zurück, wenn der Zielspeicherort nicht leer ist. Standardeinstellung: false.

uri

STRING

Der URI des Ziels für den Export.

Beispiel: "gs://bucket/path/file_*.csv"

Beispiele

Daten in das CSV-Format exportieren

Im folgenden Beispiel werden Daten in eine CSV-Datei exportiert. Es enthält Optionen zum Überschreiben des Zielspeicherorts, zum Schreiben von Überschriftenzeilen und zur Verwendung von ';' als Trennzeichen.

EXPORT DATA OPTIONS(
  uri='gs://bucket/folder/*.csv',
  format='CSV',
  overwrite=true,
  header=true,
  field_delimiter=';') AS
SELECT field1, field2 FROM mydataset.table1 ORDER BY field1 LIMIT 10

Daten in das Avro-Format exportieren

Im folgenden Beispiel werden Daten mithilfe der Snappy-Komprimierung in das Avro-Format exportiert.

EXPORT DATA OPTIONS(
  uri='gs://bucket/folder/*',
  format='AVRO',
  compression='SNAPPY') AS
SELECT field1, field2 FROM mydataset.table1 ORDER BY field1 LIMIT 10